Champions League: Deutschem Duo droht direktes Duell

Von am 17. November 2011 – 9.22 Uhr 4 Kommentare

Heute um 12.30 Uhr findet am UEFA-Hauptsitz in Nyon die Auslosung zum Viertelfinale und Halbfinale der UEFA Women’s Champions League statt. Dem  1. FFC Turbine Potsdam und dem  1. FFC Frankfurt droht ein direktes Duell, das die beiden Teams sich gerne für das Finale aufheben würden.

Neben dem deutschen Duo werden auch die anderen sechs Teams – Arsenal LFC, Olympique Lyonnais, WFC Rossiyanka, Brøndby IF, Kopparbergs/Göteborg FC und LdB Malmö – gebannt an den Ort des Geschehens blicken.

Auslosung live anschauen

Anzeige

Live-Streaming
UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino und Karen Espelund, eingeladenes Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees, werden die Auslosung durchführen, bei der keine der acht Mannschaften gesetzt sein wird. Die Auslosung wird live auf UEFA.com gestreamt.

Erst im neuen Jahr geht es weiter
Die Viertelfinalspiele werden am 14./15. und 21./22. März ausgetragen, die Halbfinalpartien am 14./15. und 21./22. April. Das Finale steigt dann am Donnerstag, 17. Mai, in München.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

4 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Wäre doch gut: Frankfurt und Viertelfinale, Lyon im Halbfinale. Dann gibt es 2 schöne Heimspiele und dann fahren wir entspannt nach München und holen den Pokal ab… 😉
    waiiy
    PS: War ein Scherz. Deshalb auch der Smiley. Aber ein Körnchen Wahrheit ist dabei. Ich schrieb schon woanders, dass Potsdam vielleicht in 2 Spielen bessere Chancen gegen Lyon hat als in einem Endspiel. Ähnliches gilt gegen Frankfurt. Aber ich wäre nicht so arrogant, das Fell des Bären zu verteilen, solange er nicht erlegt ist.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Hm, nochmal Potsdam gegen Frankfurt? Das wäre schon ganz schön krass…
    Das erinnert mich schon ganz schön an HSV-Bremen vor 2 Jahren, als Bremen jegliche Titelchance von Hamburg zunichte machte.
    Bei Potsdam-Frankfurt wäre das Ganze natürlich noch eine Spur heftiger!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich meine, am unproblematischsten wäre eine Paarung Turbine gegen eines der beiden schwedischen Teams bzw. Brøndby IF, da sollten die Chancen auf ein Weiterkommen am größten sein.
    Interessant wäre ein Gegner Rossiyanka.
    Sollte man nach Glasgow auf der Insel verbleiben und auf Arsenal treffen, hätte ich auch keine Einwände.
    Gegen vorweggenommene Endspielbegegnungen, wie z.B. Lyon oder Frankfurt wäre ich aber schon.
    Grundsätzlich wäre ich für eine UEFA-Regelung, dass in VF u. HF keine Teams aus dem gleichen Land mehr gegeneinander antreten!

    Naja, Frankfurt eindeutig vom Losglück begünstigter als Potsdam, wo eine Drittauflage der letzten CL-Finales ausgeschlossen ist! Nur wenn Turbine Rossiyanka und Lyon auszuschalten vermag, winkt München und damit ein rein dt. Duell, was durchaus relistisch erscheint, im Finale!

    (0)
  • speedy75 sagt:

    Also wenn die beiden Bundesligisten gleich noch mal aufeinandertreffen würden wäre das nicht so toll. Schauen wir mal was bei der Auslosung jetzt raus kommt.

    (0)