Europa: Lyon weiter in Torlaune

Von am 14. November 2011 – 12.29 Uhr 1 Kommentar

Womensoccer wirft in dieser Woche einen Blick auf das Geschehen in europäischen Ländern, unter anderem in Frankreich, wo Louisa Nécib drei Treffer für Champions-League-Sieger Olympique Lyonnais erzielte.

Schweiz: FC Zürich Frauen in Torlaune
In der Schweizer Nationalliga A liefern sich weiter der FC Zürich Frauen (31 Punkte) und der SC Kriens (29 Punkte) ein Duell um die Spitze. Die Zürcherinnen kamen ohne die verletzte Inka Grings, aber mit Sonja Fuss am elften Spieltag zu einem 8:0-Sieg gegen Aufsteiger FC Schlieren. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte mit drei Treffern Mittelstürmerin Fabienne Humm. Der SC Kriens schickte Meister Young Boys mit einem 3:0 nach Hause. Ungefährdeter Tabellendritter (25 Punkte) ist der FC Basel nach einem 3:1-Sieg gegen den FC Yverdon Féminin. In weiteren Spielen gewann der FC Staad 1:0 gegen den SC Schwyz, Grasshopper Club Zürich und der FC St. Gallen trennten sich 2:2.

Österreich: Spitzenduo hält sich schadlos
Österreichs Meister SV Neulengbach verteidigte die Tabellenspitze mit einem 4:1-Auswärtssieg bei LUV Graz und hat jetzt 25 Punkte auf dem Konto. Auf Platz zwei liegt nur getrennt durch das mit 21 Toren schlechtere Torverhältnis der ASV Spratzern, der beim USC Landhaus mit 5:0 gewann. Tabellendritter ist nach einem 1:0-Sieg gegen den FC St. Veit Kärnten Frauen der FC Südburgenland, der FC Wacker Innsbruck schob sich mit einem 8:1-Auswärtssieg bei der USG Ardagger/Neustadtl auf Platz 4. Die SG FC Bergheim/USK Hof gewann zuhause gegen Union Kleinmünchen mit 4:2.

Anzeige

Italien: Bardolino souverän
Noch jung ist die Saison in Italien, wo erst der sechste Spieltag ausgetragen wurde. Der ASD CF Bardolino Verona festigte mit einem 5:0-Sieg gegen Aufsteiger ASD Riviera di Romagna die Tabellenspitze, gefolgt vom UPC Tavagnacco, der beim ACF Torino mit 2:0 gewann. Auf Platz drei liegt nun mit zwei Punkten Rückstand auf die Spitze, aber einem Spiel in der Hinterhand der ASD Torres Calcio, der beim ACF Brescia Femminile mit 4:1 gewann. SS Lazio CF bezwang den FCF Como 2000 ASD mit 1:0, zu Heimsiegen kamen auch ASD Calcio Chiasiellis (2:0 gegen ACF Milan) und der ACF Firenze ASD (5:0 gegen GS Roma CF). Der ACFD Venezia 1984 unterlag hingegen auf eigenem Platz der ASD Mozzanica mit 1:6.

Louisa Nécib

Louisa Nécib (re.) traf für Lyon dreimal © Marion Kehren / girlsplay.de

Frankreich: Nécib hält Lyon auf Kurs
Der FCF Juvisy verteidigte in der französischen Liga die Tabellenführung durch einen 2:1-Auswärtssieg bei Rodez Aveyron F. Doch Verfolger Olympique Lyonnais liegt mit 32 Punkten nur einen Zähler hinter dem Spitzenreiter, nach einem 6:0-Auswärtssieg beim Yzeure Allier Auvergne FF, bei dem Louisa Nécib als Einwechselspielerin mit drei Treffern glänzte. Paris Saint-Germain gewann mit 4:1 gegen Vendenheim FC, der AS Saint-Etienne gewann 1:0 gegen ASJ Soyaux-Charente. Zu Auswärtssiegen kamen Montpellier Hérault SC (3:0 bei EA Guingamp) und der FCF Hénin-Beamount (3:2 bei der AS Muret).

Spanien: Barca verteidigt Tabellenspitze
Nicht nur bei den Männern, auch bei den Frauen ist der FC Barcelona zu einem Spitzenteam gereift. Mit einem 2:0-Sieg gegen SP Comarcas Llanos de Olivenza verteidigten die Katalaninnen die Tabellenspitze (30 Punkte), gefolgt vom Athletic Club aus Bilbao, der beim 3:2-Auswärtssieg gegen Rayo de Vallecano einen wichtigen Dreier landen konnte und den Kontakt zur Spitze nicht abreißen ließ (28 Punkte). Auf Platz 3 und 4 liegen punktgleich (23 Punkte) der RCD Espanyol de Barcelona und Sporting de Huelva. Espanyol gewann 3:0 bei CE San Gabriel Femenino, Huelva bezwang CDE Atlético de Madrid Féminas mit 2:0.

Niederlande: Den Haag und Twente vorneweg
Bereits nach sechs Spieltagen haben sich die Kräfteverhältnisse in der niederländischen Ehrendivision zementiert. Vornweg marschieren das Duo ADO Den Haag und der FC Twente. Den Haag bleibt nach einem 2:1-Auswärtssieg beim VVV Venlo Spitzenreiter (16 Punkte), einen Punkt weniger auf der Habenseite hat der FC Twente, der mit 2:1 gegen den sc Heerenveen gewann. Dahinter schloss der FC Utrecht mit einem 5:1-Sieg gegen den SC Telstar gegen seinen Gegner nach Punkten (7 Punkte) gleich, Telstar liegt nur dank des um ein Tor besseren Torverhältnisses auf Platz 3. Dahinter folgen mit jeweils 6 Punkten Heerenveen und Venlo, Schlusslicht ist mit 4 Punkten Zwolle.

Schlagwörter:

Dänemark: Verfolger feiern Kantersiege
In Dänemark liefert sich das Trio Brøndby, Fortuna Hjørring und Skovbakken IK einen packenden Kampf um die Tabellenspitze. Brøndby (37 Punkte) hat nach einem 2:0-Sieg gegen OB weiter die Nase vorn, doch das punktgleiche Hjørring hat nach dem 7:0-Sieg beim Vejle BK nur noch ein zum zwei Tore schlechteres Torverhältnis. In Lauerstellung liegt einen Punkt dahinter Skovbakken, das Taastrup FC mit 9:1 aus dem Stadion fegte und nun das beste Torverhältnis der drei Top-Teams hat.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Krissi sagt:

    Bravo Louisa! Schönes Ding…national darfst du auf jeden Fall so weitermachen – nur wenn Lyon in der CL (irgendwann) auf einen deutschen Vertreter trifft, dann kannst du ruhig auch ein wenig kürzer treten, was das Tore schiessen angeht 😉

    (0)