Duisburg baut Heimserie aus

Von am 12. November 2011 – 16.26 Uhr 9 Kommentare

Der FCR 2001 Duisburg bleibt zu Hause weiter ungeschlagen. Am neunten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga gewann der FCR gegen den FC Bayern München und setzt dadurch die Frankfurterinnen unter Druck.

Durch den 3:1 (2:0)-Erfolg gegen die Münchenerinnen hat der FCR mit nun 22 Punkten den 1. FFC Frankfurt (21 Punkte) überholt und sich auf den zweiten Tabellenrang gespielt. Der FFC trifft morgen im Spitzenspiel auf den 1. FFC Turbine Potsdam.

Highlights des Spiels anschauen

FCR früh auf der Siegerstraße
Die Weichen stellten die Duisburgerinnen bereits früh auf Sieg. In der 15. Minute traf Jennifer Oster zum 1:0, nur fünf Minuten später erhöhte Alexandra Popp zum 2:0-Halbzeitstand. Kurz nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste durch Laura Feiersinger (48.) zum Anschlusstreffer. Der Ausgleich blieb den Münchenerinnen allerdings verwehrt, stattdessen traf Weltmeisterin Kozue Ando in der Nachspielzeit zum 3:1.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

9 Kommentare »

  • Jennifer sagt:

    Hier sind die bewegten Bilder in einer 4,5 minütigen Zusammenfassung:

    http://www.wdr.de/tv/fussballimwesten/sendungsbeitraege/2011/1112/index.jsp

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Danke, Jennifer. Habe den Link zu den Highlights in den Spielbericht eingebaut.

    (0)
  • Speedy75 sagt:

    Duisburg also wieder zurück auf der „Siegstrasse“.

    Das die Bayern diese Saison wieder nur im „Mittelmaß“ stecken
    wundert mich schon.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Die Bayern-Ladies sind für mich diiiiiie Enttäuschung der Saison!!!
    Eigentlich hatte ich sie mit ganz vorne erwartet!!!

    So langsam glaube ich, daß man in München den Kader auf weit über 30 Spielerinnen aufblasen sollte, damit man dann wenigstens immer so 13-14 gesunde Spielerinnen zur Verfügung hat!!!
    Da sie fast jede Saison an diesem Problem laborieren, kann man auch nicht mehr von Pech reden!!!

    In der Saison 2008/2009 blieben sie (von der Seuche) mal verschont, und wurden beinahe Meister!!!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Naja, soweit ich das beurteilen kann, hat Bayern mittlerweile mehr verletzte als gesunde Spielerinnen im A-Kader.
    Das macht schon etwas aus auf dem Niveau!

    Duisburg macht seinen Job und kann jetzt erst einmal ganz beruhigt nach Frankfurt schauen. Gewinnt dort nämlich heute Potsdam (wovon laut Umfrage mehr als die Hälfte hier ausgehen), dann steht man wieder auf Platz 2 vor Frankfurt und könnte nächste Woche selbst nachlegen und den Abstand auf 4 Punkte vergrößern. Das wäre schon einmal ein großer Schritt, da man dann schonmal in jedem Fall auf einem CL-Platz überwintert.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Pass auf Oster (Tor), Pass auf Popp (Tor), Pass auf Cengiz (Latte)… warum spielt Mandy Islacker nicht öfter?

    Vor ihr hätte ich in einem Spiel gegen Turbine Potsdam am meisten Angst…

    waiiy

    (0)
  • eisbär sagt:

    @ waiiy:

    Mandy Islacker war in den letzten Wochen des Öfteren angeschlagen und hat deswegen nicht oder nur einige Minuten gespielt, da sie nicht fit war.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @eisbär: Vielen Dank! Das ist eine durchaus logische Erklärung.

    Hätte mich auch ein wenig gewundert bei den Entscheidungen und Maßnahmen, die sonst Ketelaer getroffen wurden und die mir fast immer auch gefallen haben.

    waiiy

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Detlef:

    Bayern hat sich dieses Wochenende trotz der Verletzungsmisere den Luxus geleistet, vier Spielerinnen aus dem Kader der 1.Mannschaft für die 2.Mannschaft abzustellen. Sie haben also nicht zu wenige Spielerinnen. Höchstens zuwenig Gute! 😉
    Eine weitere ‚Aufblähung‘ des Kaders ist da weder notwendig noch sinnvoll.

    (0)