Start zum U17-Länderpokal

Von am 30. September 2011 – 10.20 Uhr 16 Kommentare

Von heute bis Montag wird in der Sportschule Duisburg-Wedau zum fünften Mal der U17-Länderpokal ausgetragen. 21 Landesverbände werden sich mit der U15-Auswahl des DFB als 22. Teilnehmer ein Duell um den Titel liefern.

Insgesamt werden vier Spieltage ausgetragen, anders als im Ligabetrieb bekommen die Teams für einen Sieg zwei Punkte, einen Punkt bei einem Remis. Der Landesverband, der nach dem letzten Spieltag die Tabelle anführt, ist Sieger des Länderpokals.

Der Modus sieht vor, dass die Reihenfolge in der Tabelle durch die Anzahl der Punkte festgelegt wird. Bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz, ist diese identisch, die Anzahl der erzielten Treffer. Ist auch diese Anzahl identisch, entscheidet das direkte Duell über die Platzierung. Sollte auch hier keine Differenzierung möglich sein, entscheidet an den Spieltagen 1 bis 3 in allen Fällen das Los, am letzten Spieltagen würden nur die Platzierungen 4 bis 22 durch Los entschieden.

Anzeige

Die Top 3 würden bei Gleichheit aller genannter Kriterien die Platzierung durch ein Elfmeterschießen ermitteln. Sieht die Tabellensituation im Laufe des Turniers vor, dass zwei Teams zum zweiten Mal im Verlauf des Länderpokals aufeinandertreffen würden, wird gegen die in der Tabelle nächst niedrigere Mannschaft gespielt, entsprechend würden sich auch weitere indirekt betroffene Partien ändern.

Logo des DFB

Der DFB schickt die U15-Nationalelf in den Länderpokal © DFB

U17-Länderpokal, 1. Spieltag (Ansetzungen gemäß Platzierung beim U15-Länderpokal 2010)

Freitag, 30. September

10.00 Uhr, Niederrhein – Hessen
10.00 Uhr, Württemberg – Saarland
10.00 Uhr, Westfalen – Sachsen-Anhalt
11.30 Uhr, Südbaden – Sachsen
11.30 Uhr, Baden – Mittelrhein
11.30 Uhr, Rheinland – Thüringen
15.00 Uhr, Niedersachsen – Südwest
15.00 Uhr, Brandenburg – Bremen
15.00 Uhr, Berlin – Hamburg
16.30 Uhr, Schleswig-Holstein – Mecklenburg-Vorpommern
16.30 Uhr, Bayern – U15 DFB

Tags:

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

16 Kommentare »