Bundesliga

Ob Bundesliga, 2. Bundesliga Süd oder 2. Bundesliga Nord - hier gibt es alles rund um die nationalen Topligen.

DFB-Pokal

Hier gibt's alle Infos und News rund um den bedeutendsten nationalen Wettbewerb im Frauenfußball.

Champions League

Wolfsburg und Potsdam spielen in dieser Saison in der UEFA Women’s Champions League. Hier gibt’s alle Infos.

Nationalelf

Die Nationalteams sind das Aushängeschild des DFB. Hier findet Ihr alle Infos von der U15 bis zur A-Nationalelf.

Frauen-WM 2015

Die Qualifikation läuft bereits: Die gesammelten Beiträge auf dem Weg zur Frauenfußball- WM 2015 in Kanada.

Home » Champions League

Champions League: Start der K.-o.-Phase

Markus Juchem am 27. September 2011 – 11.07 Uhr25 Kommentare
Anzeige

Mit zwei Spielen wird heute das Sechzehntelfinale der UEFA Women’s Champions League eröffnet. Die beiden deutschen Teams 1. FFC Frankfurt und 1. FFC Turbine Potsdam greifen dann am Mittwoch ins Geschehen ein.

Den Auftakt bildet heute ab 14 Uhr die Partie zwischen dem belgischen Meister Standard Fémina de Liège und dem dänischen Champion Brøndby aus Kopenhagen. Beide Teams führen auch in der aktuellen Saison 2011/12 ihre nationalen Meisterschaften an, in der belgischen Liga wurden bisher vier, in Dänemark sieben Spieltage absolviert.

Torres Favorit
Ab 17 Uhr empfängt dann Israels Titelträger University Sport Club Tel Aviv den italienischen Meister ASD Torres Calcio. In beiden Ländern hat die neue Saison noch nicht begonnen, Torres startet am 8. Oktober mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger ASD Riviera di Romagna in die neue Meisterschaftsrunde, in Israel beginnt die neue Saison erst Ende Oktober/Anfang November. In beiden Duellen gelten jeweils die Gäste als Favoriten auf den Aufstieg ins Achtelfinale.

Potsdam und Frankfurt spielen am Mittwoch
Die verbleibenden 28 Teams greifen dann am Mittwoch und Donnerstag ins Geschehen ein. Der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam tritt am Mittwoch, 28. September, 18.15 Uhr, bei Thór/KA auf Island an, Vizemeister 1. FFC Frankfurt muss am selben Tag ebenfalls zunächst auswärts beim norwegischen Meister Stabæk Football antreten (ab 19 Uhr live auf Eurosport). Die Rückspiele werden dann in einer Woche am 5. und 6. Oktober ausgetragen.

Logo der UEFA Women's Champions League

Offizielles Logo der UEFA Women's Champions League © UEFA

Champions League, Sechzehntelfinale, Hinspiele

Dienstag, 27. September

14.00 Uhr, Standard Fémina de Liège (BEL) – Brøndby (DEN)
17.00 Uhr, University Sport Club Tel Aviv (ISR) – ASD Torres Calcio (ITA)

Mittwoch, 28. September

14.00 Uhr, CSHVSM (KAZ) – SV Neulengbach (AUT)
15.30 Uhr, CFF Olimpia Cluj (ROU)Olympique Lyonnais (FRA, Titelverteidiger)
15.30 Uhr, Apollon Limassol LFC (CYP) – AC Sparta Praha (CZE)
18.00 Uhr, PK-35 Vantaa (FIN) – Rayo Vallecano de Madrid (ESP)
18.00 Uhr, WFC Osijek (CRO) – Göteborg FC (SWE)
18.15 Uhr, Thór/KA (ISL) – 1. FFC Turbine Potsdam (GER)
19.00 Uhr, Stabæk Football (NOR) – 1. FFC Frankfurt (GER)
19.00 Uhr, FC Twente (NED) – WFC Rossiyanka (RUS)
20.00 Uhr, BSC Young Boys (SUI) – Fortuna Hjørring (DEN)
20.45 Uhr, Peamount United (IRL) – Paris Saint-Germain FC (FRA)

Donnerstag, 29. September

14.00 Uhr, FC Bobruichanka (BLR) – Arsenal LFC (ENG)
20.30 Uhr, Bristol Academy WFC (ENG) – FC Energiya Voronezh (RUS)
20.45 Uhr, Glasgow City FC (SCO) – Valur Reykjavík (ISL)
21.00 Uhr, UPC Tavagnacco (ITA) – LdB Malmö (SWE)

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

zalando.de - Schuhe und Fashion online

25 Kommentare »

  • intersoccer sagt:

    hat jemand Infos, ob auch noch andere Spiele im TV/Internet übertragen werden, außer die bekannten von Eurosport und dem HR?
    Habe entdeckt, dass das rumänische TVR2 Hin- und Rückspiel von Lyon und Cluj überträgt. Sonst noch jemand was gefunden? :-)

  • speedy75 sagt:

    Außer den Ankündigungen von Eurosport und HR ist mir leider auch nichts weiter bekannt.

  • Jarmusch sagt:

    Die Auftaktpartie von Standard gegen Brøndby pfeift gleich mal unsere Final-Bibi, assistiert von Wozniak und Rafalski.

  • Frank W. sagt:

    Rossiyanka hat sich nochmal verstärkt, mit drei Brasilianerinnen.
    Aline, Fabiana und Cristiane

  • Sheldon sagt:

    @Frank: … und einem ganzen Satz frischer Bikinis^^

  • waiiy sagt:

    Wow, was für eine Einkaufsliste von Rossiyanka!!!

    Da hätte eine andere Stürmerin vielleicht ja doch recht lange in der CL mitspielen können, wenn sie dorthin gegangen wäre… ;-)

    waiiy

  • timmy sagt:

    Holla die Waldfee. Die wollen es aber wissen.

  • Lusankya sagt:

    Gibts zu den Transfers ne Quelle?

  • Markus Juchem sagt:

    @Lusankya: Die drei Spielerinnen sind bereits im Teamkader auf der offiziellen Website des Vereins integriert, Nummern 4, 82 und 11, einfacher als Kyrillisch. ;)

  • waiiy sagt:

    Wie lang sind denn die Verträge? WPS-Pause oder richtige Jahresverträge?

    waiiy

  • Eric sagt:

    Auf der Seite des abgebenden Vereins Santos FC kann man es nach lesen.

  • intersoccer sagt:

    Sind Aline, Fabiana und Cristianei für die CL gegen Twente schon spielberechtigt?

  • timmy sagt:

    Die Twente Webseite suggestiert: Ja.

  • Sheldon sagt:

    Nanana, ich glaub nicht, dass Rossiyanka unbedingt so eine große Rolle spielen wird. Brasilianer/-innen, die von reichen europäischen Klubs geholt wurden, haben eigentlich fast immer versagt, weil sie sich nicht auf den Fußball, sondern aufs Geld ausgeben konzentriert haben.

  • intersoccer sagt:

    hier der (schöne) Trailer zum Spiel Cluj-Lyon: http://j.mp/p5XNf3

  • ballander sagt:

    brasilianerinnen sind schlichtweg überbewertet ;-)

  • spoonman sagt:

    @ intersoccer: Ich hab gestern mal kurz die Webseiten der skandinavischen Sender durchgescannt und keine Übertragungen gefunden. Allerdings haben deren Clubs auch größtenteils Auswärtsspiele. Vielleicht tut sich bei den Rückspielen noch was bei SVT, TV4, DR & Co.

  • intersoccer sagt:

    Danke spoonman, für die Mühe. Hab dank google-translator auf der Seite des finnischen Vertreters gelesen, dass evtl. das Rückspiel im spanischen Fernsehen zu sehen sein wird. Beide Spiele von Lyon und Cluj sind im rumänischen TVR2 zu sehen. Hoffe ich finde einen Stream.

  • intersoccer sagt:

    Twente gegen Rossiyanka wird wohl gestreamt :-D

    http://j.mp/qlpZdE

  • intersoccer sagt:

    ganz interessant: Neulengbach tickert gerade live vom laufenden Spiel aus Kasachstan. Echt interessant!

    http://j.mp/r9VRLy

  • benkku sagt:

    @intersoccer: wo hast du denn die Cluj-Lyon-Übertragung gefunden? Ich habe gerade auf den Programmseiten von TVR gesucht und die Sendung nur im regionalen Programm von TVR Cluj gefunden, das offensichtlich keinen Internetstream sendet. Wäre dankbar für einen Hinweis oder Link.

  • intersoccer sagt:

    @ benkku: es wird auf TVR2 sicher übertragen. Leider gibt es auf deren Seite tatsächlich keinen Stream.
    Aber schau mal hier: http://j.mp/qeaYtb
    geh auf das rote play-symbol. du brauchst dafür aber wahrscheinlich die sopcast-software. ->http://www.chip.de/downloads/SopCast_17568283.html

  • benkku sagt:

    @intersoccer: Dankeschön! Mit Sopcast bin ich lieber vorsichtig… nachdem es zur Halbzeit schon null zu tausend für Lyon steht, ist der Drops wohl auch gelutscht. Hoffe mal, die Abendspiele werden interessanter.

  • jeanwood sagt:

    Keine Ahnung, ob das hier der richtige thread ist. Aber ich habe mich mal mit der Frage auseinandergesetzt, wo am 17. Mai 2012 das Finale der Frauen CL stattfindet. Bisher in Getafe und Fulham hat man ja eher ein kleineres Stadion an der Peripherie von Madrid und London gewählt und echte Friedenseintrittspreise genommen ( ca. 3-5 € ).
    Jetzt habe ich zum aktuellen CL-Wettbewerb diesen Artikel (http://www.merkur-online.de/lokales/stadt-muenchen/champions-league-finale-kostet-muenchen-eine-million-euro-1426756.html )gefunden.
    Darin ist davon die Rede, dass auf die Stadtverwaltung München Investitionen für beide Finals in Höhe von 1 Mio. € zukommen. Die Uefa liebäugelt massiv mit dem Olympiastadion als Austtragungsort für das Frauenfinale. Da dafür allein 200.000 € für einen neuen Rasen anfallen würden, ist die Stadt München an die Uefa herangetreten und hat um Vergabe des Frauenfinales nach Augsburg gebeten. Wohl vergebens. Ein Finale vor maximal 60.000 Zuschauern, das hätte was. Andererseits gibt es bei Wikipedia den Hinweis, dass im Olympiastadion zwar Kultur und diverse Sportarten aber kein Fussball mehr stattfinden sollen.
    Kennt jemand den Stand der Dinge?

  • intersoccer sagt:

    Interessanter Link, jeanwood. Habe mir darüber auch schon Gedanken gemacht. Meiner Meinung nach wäre es am besten, das Finale auch in der Allianz-Arena statt finden zu lassen. Aber da hat man vermutlich die Befürchtungen wegen der Rasenqualität, wenn zwei Spiele innerhalb kurzer Zeit ausgetragen werden. Könnte ich mir zumindest vorstellen. Das Olympiastadion ist natürlich schon wirklich in die Jahre gekommen. Aber es scheint so, dass ja keine andere Möglichkeit bleibt.

Geben Sie einen Kommentar ab!

Geben Sie unten Ihren Kommentar ab Trackback von Ihrer eigenen Seite. Sie können Comments Feed via RSS abonnieren.

Seien Sie nett. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Dieser Blog erlaubt Gravatare. Um Ihren eigenen Gravatar zu erhalten, registrieren Sie sich bitte unter Gravatar.