O’Sullivan neue Geschäftsführerin der WPS

Von am 26. September 2011 – 17.21 Uhr

Die WPS hat eine neue Geschäftsführerin. Nach dem Rücktritt von Anne-Marie Eileraas wird zukünftig Jennifer Pogorelec O’Sullivan die Geschicke der US-Profiliga führen.

„In der WPS spielen die besten Fußballerinnen der Welt und ich bin begeistert, dass ich die Gelegenheit bekomme, im Umfeld dieser talentierten Frauen zu arbeiten“, so O’Sullivan, die zuvor bei der Arena Football League (AFL) als Vizepräsidentin der Abteilung Recht und Arbeit tätig war.

WPS-Logo

Offizielles Logo der US-Profiliga WPS © Women's Professional Soccer (WPS)

Anzeige

Zu ihren Hauptaufgaben wird es gehören, die Einnahmesituation der WPS zu verbessern, die Ticketverkäufe anzukurbeln und neue Fans zu begeistern.

Bei den Vereinen stieß die Ernennung von O’Sullivan auf positive Resonanz. „Wir freuen uns, dass O’Sullivan neue Geschäftsführerin der WPS wird“, so Thomas Hofstetter, Besitzer von Sky Blue FC.

„Ihre Führungserfahrung und ihr tiefes Verständnis für das Sportbusiness werden essenziell dafür sein, die Liga sowohl für den kurzfristigen als auch für den langfristigen Erfolg zu positionieren.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.