Weltmeister Japan qualifiziert sich für London 2012

Von am 8. September 2011 – 16.54 Uhr 18 Kommentare

Japan hat sich als erstes asiatisches Team für die Olympischen Spiele in London 2012 qualifiziert. Zwar kam der Weltmeister nach drei Siegen gegen Nordkorea nicht über ein Remis hinaus, doch Australien leistete Schützenhilfe.

Ein Eigentor von Kim Nam Hui (83.) brachte Japan in Führung, doch  Kim Jo Ran gelang in der Nachspielzeit der Ausgleich (90.+2). Doch durch den australischen 1:0-Sieg gegen China durch ein Tor von Emily van Egmond (80.) können die Nadeshiko (10 Punkte) nicht mehr aus den Top 2 verdrängt werden.

Nordkorea hat beste Karten
Um den zweiten Startplatz kämpfen bei noch einem verbleibenden Spieltag Nordkorea, Australien und China. Die Nordkoreanerinnen (8 Punkte) haben im Spiel gegen Thailand die besten Karten auf ihrer Seite, Australien (6 Punkte) und China (5 Punkte) müssen hingegen am Sonntag auf einen Ausrutscher der Nordkoreanerinnen hoffen und ihre eigenen Spiele gewinnen.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

18 Kommentare »

  • Frank W. sagt:

    Australien kann auch noch 2. werden, sie haben zur Zeit 6 Punkte.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Danke, Frank W, bin vorhin auf eine noch nicht aktualisierte Tabelle hereingefallen, wird gleich korrigiert.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Glückwunsch an den Weltmeister!!!
    Ist schon idiotisch, daß sich die Japanerinnen überhaupt qualifizieren mußten, während Teams wie Frankreich und Schweden (allein durch das Erreichen des Halbfinales der WM) ihren Olympiaplatz sicher hatten!!!

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Mal ne ganz blöde Frage: Überrascht das jetzt irgendwen? Mich eher die Tatsache, dass sie keinen Durchmarsch hingelegt haben!
    Immerhin können Ando, Nagasato und Kumagai jetzt schnell wieder zurück nach Deutschland. Das ist wichtig für die Meisterschaft.
    Generell sollte man mal das Quali-System doch überdenken: Vielleicht könnte man es einfach so machen, dass sich die Hälfte über die Weltrangliste qualifiziert und die Hälfte über die WM? Bei 24 Mannschaften in Kanada wäre das ja theoretisch dann möglich!
    So ist das einfach nur ein Riesenaufwand und behindert den Spielrhythmus in den Ligen!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Sheldon schrieb: „Generell sollte man mal das Quali-System doch überdenken: Vielleicht könnte man es einfach so machen, dass sich die Hälfte über die Weltrangliste qualifiziert und die Hälfte über die WM? Bei 24 Mannschaften in Kanada wäre das ja theoretisch dann möglich!“

    Ich denke, ein Anliegen von diesen weltumspannenden Turnieren (Olympia und Weltmeisterschaft) ist es, den Frauenfußball noch weiter zu verbreitern und noch mehr Nationen damit vertraut zu machen. Dann sollte man auch allen Nationen die Möglichkeit geben, sich für jedes der beiden Turniere zu qualifizieren. Immerhin ist es gerade für kleine Länder die Chance in 4 Jahren 2 mal ernsthafte Qualifikationsspiele auszutragen.

    Ich denke vielmehr, dass man gerade auch in Europa eine zusätzliche Qualifikation einführen sollte, damit man auch hier noch diese Möglichkeiten für solche Länder schafft, die gemeinhin dann meist am eigentlichen Turnier nicht teilnehmen werden.

    Ich denke auch, dass es der Terminkalender durchaus vertragen kann in Zeiten, da in Holland und Belgien die Ligen zusammengelegt werden und die Bundesliga aus 22 Spieltagen besteht.

    waiiy

    (0)
  • Frieda sagt:

    Qualifikationen gehören zum Fußball und machen den Sport spannend. Es ist doch unheimlich langweilig, wenn die Qualifikation über die Weltrangliste laufen würde, denn wie sollten denn dann bitte Mannschaften da aufsteigen?
    Und überhaupt, wer hätte denn zum Beispiel 2010 erwartet, dass Australien die Asienmeisterschaft gewinnt? Oder wer hätte gedacht, dass ich aus dem Concacaf Mexiko und Kanada direkt qualifizieren und die USA in die Verlängerung müssen?

    Eben – keiner. Und da habt ihr den Reiz der Qualifikation.

    Und was die Ligen angeht: Wie sind denn Potsdam, Frankfurt und Duisburg auf Ando, Nagasato und Kumagai aufmerksam geworden? Genau! Über ihre Leistung in der Nationalmannschaft. Sich jetzt über die Abstellung für Nationalmannschaftsspiele zu beschweren, ist da doch unangebracht.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frieda,
    es ist nicht das warum, sondern das wie, was mich an den Qualifikationsregeln für Olympia zweifeln läßt!!!

    Da gebe ich waiiy absolut recht, daß wenn die asiatischen Teams jetzt ihre Qualirunden austragen müssen, warum dann nicht auch die Europäer???
    Am besten zur gleichen Zeit, dann können die Ligen pausieren, und niemand ist im Vor- oder Nachteil!!!

    Und wenn der Gastgeber gesetzt ist, warum dann nicht auch den Weltmeister automatisch qualifizieren???

    Regeln sind nicht unumstößlich, und sollten von Zeit zu Zeit überdacht werden!!!

    (0)
  • Frieda sagt:

    @ Detlef
    Ist doch ganz einfach: Der Gastgeber ist immer automatisch qualifiziert. Bei eigentlich jedem Fußball-Turnier, das mir gerade so einfallen will.
    Titelträger sind schon lange nicht mehr automatisch qualifiziert, nicht mal bei EMs, WMs oder Olympischen Spielen. Das finde ich bei einem vierjährigen Zyklus auch ganz verständlich.
    Und warum sollte sich denn der Sieger des einen Turniers für ein ganz anderes Turnier automatisch qualifizieren? Die Olympischen Spiele haben streng genommen nichts mit der WM zu tun, nur scheint das die UEFA anders zu sehen.

    Zur Quali für London: Alle anderen Kontinentalverbände spielen gesonderte Qualifikationen, warum die UEFA da eine Extrawurst braucht, weiß ich nicht. Vielleicht als Ausgleich, weil die UEFA als einziger Verband eine gesonderte WM-Quali hat, wohin gegen die anderen Verbände dies über die Kontinentalmeisterschaften regeln.

    (0)
  • Frank W. sagt:

    Das Problem in Europa ist, das es viel mehr Verbände gibt als in Asien.
    Wie willst du eine Olympia-Qualifikation dort durchführen, wenn zeitgleich EM-Qualifikation ist?
    Und die EM-Qualifikation zieht sich auch schon über 2 Jahre hin.
    Und das der Weltmeister nicht gesetzt ist, bei der WM ist der Weltmeister auch nicht gesetzt.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @Frieda: Erstmal gebe ich Frank recht, das wäre ein riesiger Zeitaufwand.
    Außerdem wäre die Olympia-Quali immer direkt nach der WM. Glaubst du wirklich, dass diese Ergebnisse großartig anders wären als die Ergebnisse ein Jahr zuvor bei den WM-Qualifikationsspielen?
    Dementsprechend auch die Regelung, dass der Weltmeister automatisch gesetzt ist. Oder glaubst du wirklich, dass der Weltmeister aus dem vorigen Jahr bei den olympischen Spielen wirklich so unterdurchschnittlich spielt?

    (0)
  • Therese sagt:

    AFC Qualifikationsturnier Olympischen Spielen London 2012

    http://j.mp/oLbQlO

    Korea DPR are favourites to also progress from the six-nation tournament being held in Jinan, China, requiring just a point off Thailand on Sunday in the final round, with the south-east Asians losing all four matches to date.

    11.09.2011 15:30 (OZ) 09:30 (MESZ) Sudkorea – Australien (1-0HZ) 1-2FT
    27’1-0
    62’1-1
    76’1-2
    11.09.2011 15:30 (OZ) 09:30 (MESZ) Nordkorea – Thailand (2-0HZ) 5-0FT
    29’1-0
    35’2-0
    51’3-0
    57’4-0
    70’5-0
    11.09.2011 19:00 (OZ) 13:00 (MESZ) Japan – China

    Tabelle:

    1. Nordkorea 5-11
    2. Japan 4-10
    3. Australien 5-9
    4. China 4-5
    5. Sudkorea 5-4
    6. Thailand 5-0

    @Frieda
    Frieda sagt:
    Freitag, 9. September 2011 um 16.12 Uhr
    Zur Quali für London: Alle anderen Kontinentalverbände spielen gesonderte Qualifikationen

    Das ist nur teilweise wahr, Conmebol hat auch KEIN gesonderte Qualifikation fur London 2012, Brazil und Kolumbien werden fur Conmebol teilnehmen!
    link: http://j.mp/pUYqFJ

    CONMEBOL
    The South American Women’s Championship took place from 4-21 November 2010 in Ecuador. Champions Brazil and second-placed Colombia qualified for London 2012.
    Brazil (BRA)Colombia (COL)

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Erstaunlich, dass Nordkorea sich durchgesetzt hat! Das hätte man dann doch nicht erwartet, so wie Australien bei der WM gespielt hat!

    (0)
  • Therese sagt:

    11.09.2011 15:30 (OZ) 09:30 (MESZ) Sudkorea – Australien (1-0HZ) 1-2FT
    27’1-0 Kwon Hah Nul
    62’1-1 Lisa de Vanna
    76’1-2 Tameka Butt

    11.09.2011 15:30 (OZ) 09:30 (MESZ) Nordkorea – Thailand (2-0HZ) 5-0FT
    29’1-0 Choe Mi Gyong
    35’2-0 Yun Song Mi
    51’3-0 Ra Un Sim
    57’4-0 Kim Un Hwa
    70’5-0 Ra Un Sim

    (0)
  • Therese sagt:

    AFC Qualifikationsturnier Olympischen Spielen London 2012

    11.09.2011 19:00 (OZ) 13:00 (MESZ) Japan – China (0-0HZ) 1-0FT
    57’1-0

    End-Tabelle:
    1. Japan 5-13
    2. Nordkorea 5-11
    3. Australien 5-9
    4. China 5-5
    5. Sudkorea 5-4
    6. Thailand 5-0

    (0)
  • Therese sagt:

    CAF Qualifikationsturnier Olympischen Spielen London 2012

    17.04.2011
    17:00 WOLQ Round 3 Tunisia (W) 1-0/p.5-6South Africa (W)
    16:00 WOLQ Round 3 Equatorial Guinea (W) 2-0Cameroon (W)
    16.04.2011
    17:00 WOLQ Round 3 Ghana (W) 2-1 Ethiopia (W)
    16:00 WOLQ Round 3 Namibia (W) 0-2 Nigeria (W)
    03.04.2011
    17:00 WOLQ Round 3 Nigeria (W) 7-0 Namibia (W)
    15:00 WOLQ Round 3 Ethiopia (W) 1-0 Ghana (W)
    02.04.2011
    16:00 WOLQ Round 3 Cameroon (W) 0-0Equatorial Guinea (W)
    13:00 WOLQ Round 3 South Africa (W) 1-0 Tunisia (W)

    Qualifiziert: Ethiopa, Nigeria, South-Africa and Equatorial Guinea

    Weiss jemand weshalb Cameroon statt Equatorial Guinea gegen Nigeria gespielt hat/noch wird spielen? Es gibt keine Informationen auf die FIFA-website, die CAF-website, die EG-website oder die Cameroon-website!

    27.08.2011
    17:00 WOLQ Final Round Nigeria (W) 2-1 Cameroon (W)
    15:00 WOLQ Final Round South Africa (W)3-0 Ethiopia (W)

    11.09.2011 16:00 Ethiopia – South-Africa
    22.10.2011 ??:?? Cameroon – Nigeria

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Therese: Äquatorialguinea wurde disqualifiziert, siehe z. B. die beiden letzten Absätze hier: http://www.womensoccer.de/2011/07/03/australien-gegen-aquatorialguinea-verlieren-verboten/ oder auch

    (0)
  • Therese sagt:

    Danke, Markus!

    (0)
  • Therese sagt:

    CAF Qualifikationsturnier Olympischen Spielen London 2012

    11.09.2011 16:00 Ethiopia – South-Africa (0-0HZ) 1-1FT
    46’0-1 Mary Ntsweng
    76’1-1 Shitaye Sisay

    South-Africa qualifiziert sich fur OS London 2012!

    AFC Qualifikationsturnier Olympischen Spielen London 2012

    11.09.2011 19:00 (OZ) 13:00 (MESZ) Japan – China (0-0HZ) 1-0FT
    57’1-0 Asuna Tanaka

    (0)