Mindestens vier Wochen Pause für Okoyino da Mbabi

Von am 29. August 2011 – 20.05 Uhr 2 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist SC 07 Bad Neuenahr wird mindestens vier Wochen lang ohne seine Nationalspielerin Célia Okoyino da Mbabi auskommen müssen.

Die Stürmerin zog sich beim 1:1 im Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg am Sonntag eine Verletzung am Syndesmoseband zu und wird mindestens vier Wochen aussetzen müssen, eine genaue Diagnose erfolgt in den nächsten Tagen.

Célia Okoyino da Mbabi

Zwangspause für Célia Okoyino da Mbabi © Sandra Kunschke / girlsplay.de

Anzeige

Es wird vermutet, dass da Mbabi die Verletzung bereits seit dem Frankreich-Spiel bei der Frauenfußball-WM mit sich trägt.

Sturm-Lazarett
Bad Neuenahrs Trainer Colin Bell zeigte sich deprimiert: „Wir haben keine Stürmer mehr und Celia ist natürlich ein herber Verlust in den kommenden Spielen.“

Bell muss verletzungsbedingt bereits auf Nicole Rolser und Sarah Gregorius verzichten, auch Lydia Neumann fehlt derzeit.

„Das wird ein hartes Stück Arbeit in den nächsten Wochen, aber unsere Mannschaft wird sich nicht unter kriegen lassen.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Jennifer sagt:

    @Markus: Gibt es derzeit nichts erfreuliches im Frauenfussball?

    Gute Besserung an Celia!

    (0)
  • FFFan sagt:

    Vier Wochen Pause bedeutet: sie fällt auch für das Länderspiel gegen die Schweiz aus! Auch hier ist nach mehreren Rücktritten und Verletzungen der Kader mittlerweile ziemlich ausgedünnt. Bin gespannt, welche Nicht-WM-Teilnehmerinnen nominiert werden.

    Auch von mir die besten Genesungswünsche an Celia!

    (0)