Die Tops und Flops der Woche 33/2011

Von am 24. August 2011 – 13.40 Uhr 58 Kommentare

Treffsichere Neuzugänge und ordentliche Zuschauerzahlen stehen genauso im Fokus wie das traurige Ende von Inka Grings beim FCR 2001 Duisburg und die herbe Klatsche eines deutschen EM-Quali-Gegners.

Tops

Neue Besen kehren gut
Gleich am ersten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga haben die neu verpflichteten Spielerinnen für Freude gesorgt. Laura Feiersinger (Bayern München), Fatmire Bajramaj (1. FFC Frankfurt), Genoveva Anonma (1. FFC Turbine Potsdam), Nadine Keßler und Conny Pohlers (beide VfL Wolfsburg), Lyn Meyer (1. FC Lok Leipzig) und Lydia Miraoui (SC Freiburg) konnten sich allesamt in die Torschützinnenliste eintragen.

Anzeige

Gestiegener Zuschauerzuspruch
Ein Quantensprung war es nicht, doch die Zuschauerzahlen der sechs Bundesligapartien am ersten Spieltag konnten sich sehen lassen. Im Schnitt verfolgten 1 629 Zuschauer die Partien, am größten war der Zuspruch in Frankfurt (2 750) und Potsdam (2 719). Vor einem Jahr hatte der Schnitt nur bei 1 314 Zuschauer gelegen, damals aber begünstigt durch das Saisoneröffnungsfest beim VfL Wolfsburg. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Zuschauerzahlen in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln werden.

Glückliches Händchen
Bei der Auslosung zur UEFA Women’s Champions League bewies Karen Espelund, geladenes Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees und Vorsitzende der UEFA-Frauenfußball-Kommission, ein glückliches Händchen. So ist der 1. FFC Turbine Potsdam haushoher Favorit gegen Islands Vizemeister und derzeitigen Vierten der Liga Thór/KA. Der 1. FFC Frankfurt steht gegen Norwegens Meister Stabæk zwar vor einer größeren Herausforderung, wird sich aber auch über eine gute Zuschauerkulisse am Brentanobad freuen dürfen. Und last but not least treffen die beiden deutschen Teams im Achtelfinale nicht direkt aufeinander.

Fakten und Zahlen rund um den Frauenfußball
„ Frauenfußball boomt vor allem im Westen“ – zu diesem Ergebnis kommt das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig. Die beiden Geographen Christian Hanewinkel und Volker Bode haben umfangreiches Datenmaterial zu den jüngsten Entwicklungen im Frauenfußball zusammengetragen und ausgewertet. Die Ergebnisse sind im Web auf „Nationalatlas aktuell“ einzusehen, anhand von Karten und Diagrammen sowie in einem Begleittext werden Fakten und Hintergründe erläutert.

Flops

Inka Grings

Ins Ausland vergrault : Inka Grings ©Sven-E. Haft / girlsplay.de

Inka Grings verlässt Duisburg
Nach 16 Jahren Vereinszugehörigkeit beim FCR 2001 Duisburg wird Inka Grings den Verein in Richtung Ausland verlassen. Seit 1995 spielte die gebürtige Düsseldorferin für den FCR bzw. früher für den FC Rumeln-Kaldenhausen und erzielte in 271 Ligaspielen 353 Tore, dazu in 94 Länderspielen 64 Tore. „Fragwürdige Vorkommnisse“ hätten ihre Entscheidung begünstigt. Nach dem Karriereende von Birgit Prinz verliert die Bundesliga binnen einer Woche nach Birgit Prinz ihr zweites großes Aushängeschild.

Klatsche für die Schweiz
Die Schweiz, am 17. September Auftaktgegner der DFB-Elf in der Qualifikation zur EURO 2013, musste am Sonntag eine herbe 0:5 (0:4)-Niederlage in Schottland einstecken. Das Team von Trainerin Béatrice von Siebenthal spielte „weit unter seinen Möglichkeiten, ließ den nötigen Biss in den Zweikämpfen und die Leidenschaft vermissen“, rügt die offizielle Verbands-Website. Heute bestreitet die Schweiz ein weiteres Testspiel in Dublin gegen Irland, es ist die Generalprobe vor dem Duell mit den Deutschen in Augsburg.

Fanfahrt abgeblasen
WM-Euphorie? Weit gefehlt. Bei der SG Essen-Schönebeck musste man mangels Interesse gar eine geplante Fanfahrt zum Bundesligaauftakt beim 1. FFC Frankfurt absagen. Dabei schlugen sich die Essenerinnen bei einem der Titelfavoriten respektabel, hätten in der Anfangsphase sogar in Führung gehen können. Nächsten Sonntag ist Heimspiel-Auftakt gegen den FF USV Jena, der hoffentlich auf mehr Interesse bei den Fans stößt.

Bayer-Sponsor lehnt Frauenfußball ab
Bayer 04 Leverkusen hat nach TelDaFax im US-Solarzellenhersteller Sunpower einen neuen Hauptsponsor gefunden.  Doch der ist anders als der Vorgänger nicht interessiert am Paket „Frauenfußball“. Und so werden zwar die Profis, die zweite Mannschaft und die Jugendteams mit Sunpower-Schriftzug auf dem Trikot spielen, die Frauen hingegen nicht.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

58 Kommentare »

  • Jenny sagt:

    Hallo Womensoccer,
    die Zuschauerzahlen stimmen nicht, es wurde geschrieben: „Potsdam (2 750) und Frankfurt (2 719)“. Es war genau anders herum. In Frankfurt 2.750 und in Potsdam 2.719. 😉
    Gruß J.

    (0)
  • Agent00 sagt:

    @Markus Die SG Essen-Schönebeck hat am kommenden Wochenende ihren Heimspielauftakt gegen den FF USV Jena 😉

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Agent00: Danke, ist korrigiert.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Jenny: Danke, auch das ist ausgebessert.

    (0)
  • Franzi sagt:

    Die Zuschauerzahlen stimmt bei Potsdam trotzdem nicht.
    Es waren 2790, damit hatten sie 40 Zuschauer mehr als Frankfurt.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Jenny
    Wenn Du schon mit Zuschauerzahlen operierst, dann bitte auch mit korrekten 2790 in Potsdam beim Spiel gegen den HSV! 🙂
    Und falls Du es nicht glaubst – s. Link:

    Wäre ja auch kaum vorstellbar, dass man dort weniger als in Ff. hätte. 😉

    @Markus
    Ein Quantensprung ist lt. Physik ein eher normaler Ablauf etc. und alle, die diesen Begriff für die Umschreibung von etwas Überdimensionalen verwenden, verfallen diesem Fehler! -> http://www.mikomma.de/fh/hydrod/h71.html

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Schenschtschina Futbolista: Laut DFB-Website waren es in Potsdam 2 719, an diese Zahl halten wir uns. Falsch, aber verbreitet und jeder hat’s verstanden. 🙂

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Markus
    …die spinnen da oben sowieso! 😉
    Und ich halte mich an den veranstaltenden Verein, da weiß man es besser, weil die Entfernung zum Kassenhäuschen minimal ist! :))

    (0)
  • waiiy sagt:

    Jetzt benachteiligt der DFB Turbine Potsdam gegenüber dem Frankfurt sogar bei den Zuschauerzahlen?

    http://j.mp/rkScO8

    Ich glaube eher, dass einer der altersschwachen Herren falsch hingehört hat: 19 klingt doch auch wie 90…

    waiiy

    (0)
  • FFFan sagt:

    Die vom Stadionsprecher in Potsdam verkündete Zuschauerzahl war „2719“ (so habe ich es jedenfalls -via DFB-TV- akustisch verstanden) und so steht es auch im offiziellen Spielstenogramm des DFB.

    Der zuständige Redakteur des SID hat aber wohl „2790“ verstanden und deshalb taucht diese Zahl in den meisten Presseberichten auf (u.a. auch im ‚kicker‘).

    (0)
  • Michele sagt:

    Es ist doch egal, wo mehr Zuschauer waren. Frankfurt und Potsdam führen doch sowieso im Zuschauerraking.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @FFFan: Jetzt wissen wir immerhin, dass der DFB sich über das Spiel in Potsdam nur via DFB-TV informiert hat. 😉

    Im Stadion war klar und deutlich (über die neuen Bose-Boxen, die so blöd in der Sicht standen), 2.790 zu verstehen gewesen.

    Vielleicht sollte man mal Steffi Jones fragen. Immerhin war sie anwesend…

    waiiy

    (0)
  • Minimize sagt:

    der stadionsprecher verkündete 2790 zuschauer…man man man. und das hab ich via dfb-tv auch gut verstehn können…

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ waiiy:

    Die entscheidende Frage für mich ist: woher nimmt der DFB seine offiziellen Zahlen? Verlässt man sich auf die Durchsage über die Stadionlautsprecher (dann könnte die ‚Hörfehler‘-Theorie stimmen) oder bekommen sie die Information vom Heimverein auch in schriftlicher Form?

    (0)
  • laasee sagt:

    „Bayer-Sponsor lehnt Frauenfußball ab“

    That is not good.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Der Bayer-Sponsor SunPower wurde vor zwei Monaten mehrheitlich von der französischen Ölfirma Total übernommen. Gentlemen, Chaos?

    (0)
  • Jochen-or sagt:

    Ich plädiere für den audiovisuellen Fernsehbeweis bei der Angabe der Zuschauerzahlen durch den Stadionsprecher.
    Der DFB wird ja für den wohl noch eine Standkamera mit Mikro übrig haben.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Ich finde das jetzt auch völlig wurscht, ob nun hinten „19“ oder „90“ stehen am Ende. So lange die falsche Zahl nicht weit mehr als 100 betrifft !

    […]

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Hauptsache das Finanzamt bekommt die richtigen Zahlen.

    (0)
  • Franzi sagt:

    also im Artikel „Meister und Vizemeister im Gleichschritt“ auf der DFB Homepage steht bei Potsdam eine Zuschauerzahl von 2790

    RICHTIGKEIT MUSS SEIN 😀

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Franzi: Entscheidend ist, was im offiziellen Spielbericht steht, und dort steht nach Rücksprache mit dem DFB die Zahl 2719.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    […}

    @Lucy
    Wenn die Differenz in EUROs in Deinem Geldbeutel fehlen würde, würdest Du sicher adäquat reagieren, schliesslich sind es ja <100€!
    […]

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Anscheinend passt es jemandem hier nicht, dass es bei der Diskussion um die abweichenden Zuschauerzahlen aus meiner Sichtweise einzig und allein um den Fakt der wahrheitsgetreuen Kommentierung/Berichterstattung geht und nicht etwa um einen mir unbekannten Wettbewerb, wer die meisten Zuschauer in die Stadien bringt.
    Das jetzt erneut eine Pro- und Contra-Auslegung mit fragwürdigen Aussagen erfolgt, finde ich so nicht o.k.!

    (0)
  • ballander sagt:

    den tp-fans ist es wichtig, dass korrekte zahlen verbreitet werden. egal wo die liegen!

    schön, dass steffi jones dem meister die ehre erwiesen hat 🙂

    (0)
  • ballander sagt:

    jetzt wird die schenschtschina nun schon wieder zensiert 😉

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @ballander
    Du solltest echt mal lesen können, was hier von meinen Kommentaren gelöscht wurde! 🙁
    Du glaubst es nicht, tss, tss, tss!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @ballander und Schenschtina Futbolista:

    Nachdem es offenbar einigen von Euch schwer fällt, die Leitlinien dieser Website zu akzeptieren bzw. zu verstehen, werden wir uns bemühen, diese in den kommenden Wochen klarer, deutlicher und unzweifelhafter neu zu formulieren.

    Das Wort „Diskussionskultur“ ist leider für viele ein Muster ohne Wert, stattdessen regieren Provokationen und Sticheleien. Wir betreiben diese Website nach wie vor in unserer Freizeit neben unserem Hauptberuf, müssen uns aber täglich zunehmend mit Pöbeleien und Drohungen auseinandersetzen und viel Zeit mit der Moderation von Kommentaren verbringen, nur weil eine Minderheit offenbar in dem Glauben ist, sich hier wie in einem rechtsfreien Raum austoben zu können.

    Sollten sich Respekt und gegenseitige Rücksichtnahme in den kommenden Wochen und Monaten nicht bessern, werden wir auch nicht davor zurückschrecken, die Kommentarfunktion teilweise oder gänzlich zu deaktivieren.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ah ja, und wie erklärst Du Dir dann, dass diese offensichtliche Stichelei von Lucy (Wußte gar nicht, dass es manchem TP-Fans so wichtig sein kann, 40 Zuschauer mehr als Frankfurt zu haben 😮 Unsereiner denkt über so was Unwichtiges gar nicht nach 😉 ) kein Opfer Eurer Zensur wird, sondern vielmehr nur mehr meine sicher nicht unangemessene Gegendarstellung?
    Ich habe nichts gegen die gen. Äußerung, wenn meine Reaktion darauf genauso behandelt wird.

    Danke für diese einseitige Wiedergabe und für eine Kritk, die ich mir nicht annehme!
    Streitkultur und dogmatische Willkür sind in meinen Augen zwei grundverschiedene Dinge und daher kaum verwechselbar!

    Übrigens weiß nahezu jeder, dass man nur mit den Dingen drohen sollte, die man wirklich auch umsetzen kann und will! Unter diesem Aspekt finde ich den letzten Satz oben schon recht kindisch.

    (0)
  • ballander sagt:

    @ markus: nun gehöre ich ja zu den glücklichen, die noch nicht gegen die leitlinien verstoßen hat. ich habe mich zu diesem satz bezüglich frau fussball verleiten lassen, weil es zuvor stichelnde kommentare gegenüber jenen nutzern gab, die auf die korrekturbedürftigkeit der zuschauerzahl von turbine hingewiesen haben. ich habe kein verständnis für die stichelei, dass offenbar turbine-anhängern wichtiger ist, MEHR zuschauer zu haben als frankfurt. das hat hier niemand behauptet. und ich meine, dass man mit den hinweisen auch fair umgehen sollte. mich wundert, dass einseitig frau fussball mit streichungen leben muss, während lucy ihre häme verbreiten kann.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Schenschtschina Futbolista: Auch dieser Kommentar wurde editiert. Entschuldigt, dass wir nicht 24 Stunden am Tag am Rechner sitzen.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @ballander: Siehe meine Antwort auf Schenschtschina Futbolista.

    Es steht jedem von Euch frei, Verstöße gegen die Leitlinien an uns zu melden. WIr werden dann den jeweiligen Fall überprüfen und evtl. Maßnahmen ergreifen.

    (0)
  • ballander sagt:

    @ markus: danke! offen gestanden liegt es mir nicht, dir irgendwelche verstöße zu übermitteln. ich wünsche mir, dass sich jeder ohne beschränkungen mitteilen kann. und ich wünsche mir, dass solche gehässigkeiten schlichtweg von vornherein unterbleiben… ich habe nur vermutet, dass ihr von euch aus die frau fussball so zusammengestrichen habt. mag ja auch eine irrige annahme sein. aber dann hat es mich eben gewundert, warum lucy so schonungslos davongekommen ist…

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Markus

    Wenn ich das von von Dir Geschrieben lese:
    > Entschuldigt, dass wir nicht 24 Stunden am Tag am Rechner sitzen.

    dann habe ich auch dafür kein Verständnis, und hier solltest Du Dich selbst korrigieren!
    Dieser Tonfall in einem Text ist doch unüberhörbar und kaum geeignet die Gleichbehandlung aller Schreiber zu manifestieren.

    @ballander
    Deine Kritik ist voll fundiert und Deine Annahme korrekt!
    Ich bleibe dabei, auch zu meiner persönlichen Rechtfertigung, denn ein falsches Bild will auch ich nicht abgeben, Du solltest auch die Streichungen kennen.
    Keine Beleidigungen, Unflätigkeiten und dergleichen, einzig eine Gegendarstellung zu Lucy´s Sticheleien.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich finde diese Überwachung der Beiträge wichtig und da wird auch schon ein guter Job gemacht. Auch ich muss des öfteren warten, bis mein Beitrag freigeschaltet wird, weil er länger ist. Aber das ist okay, weil ich eben auch daran denke, dass hier bei 2 Leuten keine 24 Stunden abgedeckt werden können.

    Ich habe hier auch schon richtig Kritik gegen andere losgelassen und es wurde bei mir noch nie zensiert. Von daher finde ich es schwach, dass es einige nicht schaffen, sich so auszudrücken, dass es nicht unter die Gürtellinie geht. Da sollte mal jeder in sich gehen, warum sein Beitrag denn gekürzt wurde.

    waiiy

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @waiiy

    Mit obigen Geschriebenem dokumentierst Du, dass Du von all dem, was hier in den letzten Stunden vorgefallen ist, gar nichts weißt, allerdings auch nichts wissen kannst (es wurde ja gelöscht). Von daher frage ich mich, wie kann ich dann so ins Blaue hinein urteilen und mich positionieren?
    Also, lass Dir gesagt sein, dass hier von meiner Seite keine Angriffe unter die Gürtellinie erfolgt sind. Habe dazu jede Menge an Screenshots gemacht, die im Fall der Fälle alles belegen.

    (0)
  • Michele sagt:

    Was hat Lucy den so schlimmes gesagt? […] Wir können doch alle hier anständig miteinander umgehen.

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Schenschtschina Futbolista: Wir sehen die Sachlage anders. Du kannst gerne 250 Screenshots sammeln, das ändert nichts an unserer Einschätzung.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @SF:

    Wenn Du meinst, dass die beiden Moderatoren nicht versuchen, objektiv zu sein und dass es sich bei der Kürzung Deiner Beiträge um eine persönliche Sache handelt, dann bist Du nicht gezwungen hier zu schreiben. Diese Seite wird von den Beiden gemacht, unterhalten und verantwortet. Damit dürfen sie auch die Regeln festlegen, nach denen hier geschrieben wird. Und im Rahmen der Gesetze wird hier schon gehandelt.

    Wie bereits geschrieben, habe ich hier auch schon scharf kritisiert und wurde auch schon scharf kritisiert (laasee kann davon ein Lied singen) und es wurde nichts gekürzt. Von daher kann ich von mir ausgehen, dass alles korrekt ablief. Wenn dem nicht so wäre, könnte (und würde) ich meine Konsequenzen ziehen und hier nicht mehr posten und lesen. Jedem steht das frei und jeder kann auch mal eine eigene Homepage mit Forum aufstellen und unterhalten und es allen gerecht machen.

    Es ist wie auf dem Feld: der Schiedsrichter hat recht. Dem muss man sich fügen, wenn man sich keine Karte einhandeln will. Und gelbe Karten wegen Meckerns werden zu Recht meist nochmal vom Verein gemaßregelt…

    waiiy

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Über meinen Hinweis, dass die Zuschauerzahl in Potsdam im offiziellen Spielbericht mit 2 719 angegeben wurde, wurde offenbar geflissentlich drüber hinweggelesen. Dieser Spielbericht muss von beiden Teams gegengezeichnet werden, was offenbar geschehen ist. Damit erübrigt sich jede weitere Diskussion, gerne könnt Ihr Euch an den betreffenden Verein zwecks Klarstellung wenden.

    @alle: Es wäre schön, wenn wir wieder zum Beitragsthema zurückkehren könnten, das hieß: „Die Tops und Flops der Woche 33/2011“.

    (0)
  • Michele sagt:

    @Markus
    Wieso wurde mein Beitrag zensiert? Wenn das schlimm war, verstehe ich hier nichts mehr. Ich habe niemanden angegriffen, sondern nur etwas festgestellt.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    …an der meinigen auch nicht! Jeder hat und vertritt eben seinen Standpunkt, alles andere hätte mich jetzt auch gewundert.
    Aber ehe hier falsches Zeugnis wider allen was Recht ist, abgelegt wird, nutze ich eben die gen. Möglichkeit für meine Rechtfertigung, was ich als durchaus legitim einstufe.

    (0)
  • waiiy sagt:

    @Markus:

    Damit hast Du recht. Dann nehme ich an, dass wirklich der Stadionsprecher die Zahl verkehrt abgelesen hat und dass das dann einige Medien aufgegriffen haben und dass die, die 2.719 haben, sich auf den DFB und die richtige Zahl berufen.

    Aber natürlich ist es uns Fans wichtig, dass wir die meisten Zuschauer haben und so können eben die Fans aus Frankfurt etwas stolzer sein (wobei beide Zahlen, wie auch die von Duisburg ganz gut sind).

    waiiy

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @waiiy

    Lese ballanders Aussagen – er hat offenbar verstanden, worum es hier ging, Du nicht! Und das wollte ich Dir mit meiner Aussage plausibel machen, was offenbar bei Dir nicht richtig ankam.

    EOT

    (0)
  • laasee sagt:

    @alle: Es wäre schön, wenn wir wieder zum Beitragsthema zurückkehren könnten, das hieß: “Die Tops und Flops der Woche 33/2011″.

    Markus, I think that you were 100% correct about Inka leaving FCR as being a Flop for the Buli.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Top ist für mich, daß dieser… Neurotiker namens NCB (steht das für Necib ?), der plötzlich für 4 Wochen vor der WM hier penetrierte mit seinen 1000+ Ergüssen, sang- und klanglos verschieden ist. Ich frage mich allerdings, ob er nicht zur Quotenerhöhung anläßlich des WM-Hypes eingekauft war, zumal seine verbalen Entgleisungen m.E. nämlich nicht editiert wurden.

    (0)
  • timmy sagt:

    Wenn man mal ik stadion durchzählen würde läge man wahrscheinlich eh immer 100 bis 200 Personen entfernt. Top ist auch die gründung der irischen liga und ein einfacher ligamodus in Spanien. Grüße

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @timmy: Danke für den Hinweis. Die neue irische Liga und den „Bundesliga-Modus“ in Spanien werden wir auf jeden Fall noch thematisieren. Die spanische Liga startet übernächstes Wochenende, Irland erst im November.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    Die irische Liga finde ich auch top und ich bin gespannt, ob sich die Vereine dadurch qualitativ weiter verbessern können. Peamount hat ja schon mal den Anfang gemacht und wie auf deren Facebook-Seite zu sehen ist, herrscht dort schon eine große Euphorie mit Berichterstattung in den Abendnachrichten etc.

    (0)
  • defense2 sagt:

    ich lese womensoccer seit ca. 1 1/2 Jahren und freue mich nicht nur über informative Artikel sondern ebenso über Eure Diskussionen, durch die man sehr schnell sehr viele (Hintergrund-)Infos über den FF erhält.

    Dass es hier und da mal einige „Nickligkeiten“ und Sticheleien gibt, ist m.M. nach normal und belebt meist eine Diskussion mehr, als dass es sie stört.

    Dass hier allerdings eine Diskussion über Editierungen entfacht ist, kann ich nicht so ganz nachvollziehen – Ich unterstelle mal, dass Ihr alle lange genug dabei seid, um zu wissen, welche Art von Kommentaren editiert wird. Sich darüber aufzuregen bringt doch eher wenig (den Schiedsrichter-Vregleich von Waiiy fand ich da ganz passend).

    Nun ja, ich freue mich lieber auf neue Potsdam-Frankfurt-Diskussionen und spekuliere weiterhin bei jedem neuen Artikel, wie laasee es schafft, einen Inka-Kommentar einzubringen…:-)

    Will sagen: haut Euch nicht die Köppe ein und lasst die Redaktion ihre Arbeit (und auch die Regeln) machen – schließlich freuen wir uns doch alle, dass es diese website gibt, oder?

    (P.S.: Detlef, wo gibt es diese Tastatur, die immer 3 Ausrufe- bzw. Fragezeichen macht? 🙂 )

    (0)
  • laasee sagt:

    The comment I posted last night about Inka was not just for humour but was in response to the zuschauer arthimetic arguments between Brandenburgers and Mainhatteners.

    In the article Markus included „Gestiegener Zuschauerzuspruch“ as a Top, and „Inka Grings verlässt Duisburg“(inluding Birgit Prinz) as a Flop for the Buli.
    Those topics are two sides of the same coin.
    I think that the departure of both Birgit and Inka will have a negative impact on the Buli this season.
    If the departure of the two most prominent players had been with the backdrop of a successful WM for the N11, then their loss to the Buli would be easier to compensate.
    Regrettably that is not the case and now the Buli has to manage without the two biggest names and without a N11 positive ‚bounce‘.

    The situation with WPS is of interest. USA did not win WM but were ‚gallant losers‘ – that has had a very positive effect on attendances in the WPS :-

    Before WM Final – 2,708 zuschauer schnitt
    Since WM Final – 4,988 zuschauer schnitt

    Also, USA did not have the problem of the biggest named players getting humiliated, retiring, emigrating etc.

    Also of interest is the zuschauer statistics for Naisten Liiga in Finland – the host nation of EM 2009.
    The official UEFA policy of awarding the tournament to Finland was to ‚boost and develop FF in that country – and leave a lasting legacy‘.
    Very nice words but the statistical data for zuschauer in the Naisten Liiga is not impressive.
    The zuschauer schnitt for the last seasons :-

    2011 – 170 (data available for 83 games)
    2010 – 189
    2009 – 163
    2008 – 132

    Without a sustainable and vibrant domestic league, it is impossible to have real and lasting development of football.
    That should be of concern for the Buli – nice words, flowers and smiles are not enough.

    Back to Birgit and Inka.
    Birgit. Birgit is the player with the most medals in Buli history.
    The manner of her departure will always be a black-mark for German football and the Buli.
    Inka (yes, always Inka). Her equally humiliating departure is totally negative for the Buli.
    The record Buli goalgetter gets forced out.
    Hanna Ljunberg holds the UEFA top scorer record. Inka has the possibility to beat that record this season with Rossiyanka (or a French club?).
    The publicity of that will benefit that league and not the Buli.

    The Buli faces a defining season and what happens now shapes the future.
    I worry about that – not just for the Buli but for European football in general.
    The Buli is not only important for German football.

    (0)
  • maxsee sagt:

    Sind differierende Zuschauerzahlen wirklich derartige „Diskussionen“ wert?
    Viel interessanter wäre doch, ob es am Sonntag in Babelsberg mit dem Ehrengast und künftiger Sportdirektorin Frauenfussball im DFB, Frau Jones eine Aussprache gab und mit welchen Ergebnissen.

    (0)
  • FFFan sagt:

    TOP war u.a. das Comeback von Katharina Baunach nach mehr als anderthalb Jahren Verletzungspause!

    (0)
  • Jochen-or sagt:

    @defense 2
    Mir machen die vielen Informationen und die kleine „Nickeligkeiten“ hier in den Kommentaren meistens in der Regel sogar mehr Spaß als die Artikel selbst.

    Und dass sich „Schentschina Futbalista“ und „Lucy in the sky“, die womöglich noch nicht das Ende des Kalten Krieges realisiert haben, hier beharken, finde ich auch nicht schlimm, es sei denn, auch dieser Streit ufert in eine ähnliche Kommentarherrschaft aus, die besagter NCB – siehe @ulf – hier für einge Wochen ausgeübt hat, ehe er in der Unendlichkeit des Alls verschwunden ist.

    Deutlich erkennbar bewegt sich womensoccer.de in „the middle of the road“. Da wird es gute Gründe für geben, denn Arbeit soll auch belohnt werden, und Informationen und Werbebanner erhält man womöglich nur aus einer solchen Position.

    Andererseits finde ich eine zu häufig ausgeübte Zensur einigermaßen gefährlich. Man sollte nicht rausgeschmissen werden, wenn man die Abzockerei beim WM-Eröffnungsspiel mit den 70 € „Eröffnungsfeieraufschlag“ bei einem 1. Kategorieplatz unter dem Dach auf Torlinienhöhe plakativ als halbkriminell bezeichnet.

    Immerhin verstecken sich hier die Kommentatoren nicht hinter der Einheitsbezeichnung „Gast“ wie auf dem FF-Forum, wo jeder Schrott abgelassen werden kann.

    Hier weiß man daher auch sehr bald, wen man welchem Lager zuordnen kann und dafür dass dort Fans von Potsdam und da von Frankfurt und hier und dort mal vom FCR und den anderen Vereine schreiben, finde ich, dass es in diesem Blog ausgesprochen gesittet zugeht.
    Da sollte man zurückhaltend eingreifen, es sei denn, dass zwei Teilnehmer den Kommentarbereich zu einer privaten Auseinandersetzung nutzen – aber dann auch nur, weil es nicht zum Thema gehört und somit kein Kommentar , sondern eben privat ist und nicht in einen öffentlichen Blog gehört.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Natürlich sind 30, 40 oder 50 Zuschauer mehr dort oder dort total egal – für den Zuschauer selbst ! Ich höre, bzw. viele hören bei der Durchsage schon nach der Tausender/Hunderterstelle gar nicht mehr hin, was gesagt wird. Weiß auch nicht, warum sich die Zuschauer nach der Aussage immer selbst applaudieren ?! Finde ich genau so peinlich, wie wenn die Leute im Flieger nach der Landung immer klatschen… 😀

    Verstehe auch nicht, warum z.B. meine Empfindung darüber, was uns Franzi mitteilen wollte (Zitat: Es waren 2790, damit hatten sie 40 Zuschauer mehr als Frankfurt.), gleich so extrem für Gesprächsstoff sorgt. Hatte halt das Gefühl, es sei ihr wichtig, dass Potsdam ein paar mehr Zuschauer hatte, als FFM. Gut bitteschön. Daraufhin habe ich eben geantwortet, dass es im Grunde doch egal sei. Es war nicht! meine Absicht zu provozieren und ich wollte auch niemanden damit angreifen ! War doch nur ´ne normale Aussage und keine Stichelei (für mich war es eher eine Feststellung meinerseits), wenn sich da jemand gleich auf den Schlips getreten fühlt…hm…

    Leider konnte ich SFs Antwort dazu nicht sehen, da ich heute erst abends dazu komme, hier rein zu gucken. Denke aber, dass ich ihre Antwort überlebt hätte. Schade… Kann mir gar nicht vorstellen, dass ihre Gegendarstellung soooo schlimm gewesen sein soll.
    Weiß auch nicht, was mein „Wurschtempfinden“ was Zuschauerzahlen angehen mit meinem Geldbeutel zu tun hat ? Bin ich der Verein ? Es ging mir nur rein um die Veröffentlichung der Zahlen oder wie es nun beim DFB, hier oder sonst wo steht… MEHR NICHT !! 😉 Natürlich sollten die schon korrekt übermittelt werden, aber mein Gott, wenn jetzt nun 19 statt 90 am Ende in ´nem Bericht stehen, muss man doch nicht gleich so ein Fass aufmachen… 😉 Gerade Potsdam, Frankfurt und Duisburg müssen sich doch nun wirklich nicht über ein paar Handvoll Zuschauer streiten.

    Das war jetzt meine Sicht der Dinge, sorry dass durch mich so ein Hin und Her entbrannt ist.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Also Jochen-or was wärd ihr ohne unsere kleinen amüsanten Nickeligkeiten…?! 😉 Davon lebt doch auch ein Forum.

    Ich habe jedenfalls nicht das Gefühl, als würden SF oder ich uns unterhalb oder sehr persönlich angreifen. Finde, dass das alles immer noch so auf Vereinsebene und „Fan sein“ halt abgeht. Jedenfalls fühle ich mich nie von ihr arg beleidigt oder so. Hey, es geht doch hier immer noch nur um Fußball 🙂

    Habe jedenfalls eben meine Antwort zu dem Ganzen gepostet, die natürlich erst mal auf Freischaltung wartet 😉 Habe ja eben erst gesehen, was da für ´ne Welle losgegangen ist, nach meiner Aussage. 😮

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Jochen-or,
    absolute Zustimmung zu Deinem letzten Kommentar!!!
    Im Vergleich zum FF-Forum und diversen Vereinsforen, geht es hier doch recht gesittet zu!!!
    Und irgendwo muß einfach die Grenze sein, um beleidigende Kommentare zu verhindern!!!
    Auch ich bin ja schon zensiert worden, weil ich die FIFA zu heftig kritisiert habe!!!
    Markus hatte sicher keinen Bock, sich mit den Gä…ter-Anwälten dieser gemeinnützigen Organisation zu duellieren!!!

    Im Übrigen sollte man doch bitte differenzieren, ob es sich um Sticheleien, oder um Beleidigungen handelt!!!
    Ersteres würde ich nicht als zensierenswert halten, weil es die Diskussionen sehr beleben kann!!!
    Gerade Lucys Sticheleien finde ich immer sehr erfrischend, und dann bekommt sie eben Kontra!!!

    Persönliche Beleidigungen sollten dagegen schon im Keim erstickt werden!!!
    Ich weiß wovon ich schreibe, denn ich wurde auch hier bei womensoccer schon Opfer solcher direkten persönlichen Angriffe!!!

    @defense2,
    Für 8€ im Internet 3. Wahl!!!

    @FFFan,
    es freut mich sehr für Katharina, ich hoffe sie bleibt verletzungsfrei!!!

    Und was jetzt die Zuschauerzahlen angeht, so ist es nicht unwichtig, wer die meisten Leute in die Stadien locken kann!!!
    Schließlich ist das auch ein Gradmesser dafür, wie zufrieden die Besucher mit ihrer Mannschaft sind (bzw in der letzten Saison gewesen sind)!!!
    Außerdem kann man darin auch ablesen, welchem Verein es am besten gelungen ist, den „medialen Hype“ mit in die neue Saison zu nehmen!!!
    Und schließlich gibt es nicht wenige Zuschauer, die zu den „Krümelkackern“ gehören, für die die Statistik mindestens so wichtig ist, wie das Ergebnis!!!

    (0)
  • Ulf sagt:

    Nordkorea darf bei der nächsten WM 2015 wegen des Dopings nicht teilnehmen (siehe unter fifa.com). Ist das jetzt Top oder Flop ?
    Gentlemen,Chaos,Humiliation ?

    (0)
  • defense2 sagt:

    @Jochen-or
    auf FFNews bin ich zu Anfang natürlich auch mal gelandet – aber da springt einem ja schon durch die Aufmachung der Seite das Ni(e)veau entgegen…

    @Detlef
    Danke!!! 🙂

    (0)