Home » Champions League

Champions League: Losglück für Potsdam

Von am 23. August 2011 – 14.36 Uhr 44 Kommentare

Der Deutsche Meister 1. FFC Turbine Potsdam hat bei der Champions-League-Auslosung in Nyon eine lösbare Aufgabe zugeteilt bekommen. Schwieriger gestaltet sich die Aufgabe für den 1. FFC Frankfurt.

Anzeige

Turbine reist zunächst in der Runde der letzten 32 nach Island, wo es gegen den isländischen Vizemeister Thór/KA geht. Der 1. FFC Frankfurt bekam im norwegischen Meister Stabæk eine weitaus größere Herausforderung zugeteilt. Dies ergab die Auslosung am Dienstag am UEFA-Hauptsitz in Nyon.

Frankfurts Trainer Sven Kahlert erklärt: „Sicherlich hätten wir uns zum Auftakt ein anderes Los als den norwegischen Meister gewünscht. Aber wir nehmen die Herausforderung natürlich so an, wie es jetzt ist und ich bin davon überzeugt, dass wir in den beiden Partien alles dafür tun werden, um ins Achtelfinale einzuziehen.“

Österreichs Meister SV Neulengbach hat im Duell mit CSHVSM aus Kasachstan die weiteste Reise vor sich. „Ich denke, die Teams liegen etwa auf gleicher Augenhöhe, die Chancen also bei 50:50“, so Neulengbachs Trainer Johannes Uhlig in einer ersten Einschätzung. Der BSC Young Boys aus Bern muss sich mit dem dänischen Vizemeister Fortuna Hjørring auseinandersetzen.

Kein deutsch-deutsches Achtelfinale
In der anschließenden Auslosung des Achtelfinales blieben dem 1. FFC Turbine Potsdam und dem 1. FFC Frankfurt ein innerdeutsches Duell erspart. Potsdam bekommt es im Erfolgsfall mit dem Sieger des Duells Glasgow City FC gegen Valur Rejkjavik zu tun und muss somit möglicherweise zweimal in Folge nach Island reisen. Der 1. FFC Frankfurt träfe entweder auf Peamount United aus Irland oder den französischen Vizemeister Paris Saint-Germain FC.

Termine
Die Runde der letzten 32 wird am 28./29. September und  am 5./6. Oktober ausgetragen. Das Achtelfinale steigt am 2./3. November und 9./10. November.

UEFA Women’s Champions League, Runde der letzten 32

CFF Olimpia Cluj (ROU)Olympique Lyonnais (FRA, Titelverteidiger)
Peamount United (IRL) – Paris Saint-Germain FC (FRA)
CSHVSM (KAZ) – SV Neulengbach (AUT)
Apollon Limassol LFC (CYP) – AC Sparta Praha (CZE)
PK-35 Vantaa (FIN) – Rayo Vallecano de Madrid (ESP)
UPC Tavagnacco (ITA) – WFC Malmö (SWE)
WFC Osijek (CRO) – Göteborg FC (SWE)
Glasgow City FC (SCO) – Valur Reykjavík (ISL)
BSC Young Boys (SUI) – Fortuna Hjørring (DEN)
Thór/KA (ISL) – 1. FFC Turbine Potsdam (GER)
ASA Tel-Aviv FC (ISR) – ASD Torres Calcio CF (ITA)
FC Twente (NED) – WFC Rossiyanka (RUS)
Bristol Academy WFC (ENG) – FC Energiya Voronezh (RUS)
FC Bobruichanka (BLR) – Arsenal LFC (ENG)
Standard Fémina de Liège (BEL) – Brøndby IF (DEN)
Stabæk Football (NOR) – 1. FFC Frankfurt (GER)

UEFA Women’s Champions League, Achtelfinale

Stabæk/Frankfurt – Peamount/Paris
Cluj/Lyonnais – Limassol/Praha
CSHVSM/Neulengbach –Tavagnacco/Malmö
Young Boys/ Hjørring – Osijek/Göteborg
Bristol/Voronezh – Twente/Rossiyanka
Vantaa/Vallecano – Bobruichanka/Arsenal
Thór/KA/Potsdam – Glasgow/Reykjavik
Liège/ Brøndby – Tel Aviv/Torres

 

[poll=210]

Tags: , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

44 Kommentare »

  • intersoccer sagt:

    interessante Duelle wurden da ausgelost. Frankfurt hat sicherlich einen der schwersten Gegner aus Topf 2 bekommen. Aber da bleibt es wenigstens Spannend :-). Neulengbach kann sich schon mal Reisetipps aus Duisburg holen 😀

    (0)
  • Rainer sagt:

    Die Turbinen können sich auf eine schöne Reise nach Island freuen und vielleicht wieder mal in der wohligen 55gradigen Blauen Lagune baden.
    Frankfurt muss gegen Stabaek schon auf der Hut sein, aber wird das locker schaffen. Die Norwegerinnen und ihr Verein stehen scheinbar auch kurz vor dem Bankrott.

    (0)
  • Hannibal sagt:

    @Rainer: Gut, dass die Norwegerinnen nur scheinbar vor dem Bankrott stehen, dann ist ja alles in Ordnung. Schlimmer wäre es, wenn diese anscheinend davor stehen.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    Ist das denn so bei Stabaek? Woher hast du die Info?

    (0)
  • alohu sagt:

    @Rainer: soweit ich das mitgekriegt habe, muss man da zwischen den Männern und den Frauen unterscheiden. Der Frauenverein steht zwar wirtschaftlich auch nicht wirklich gut da (wie praktisch fast alle Frauenvereine in Norwegen), aber vom Bankrott bedroht ist der Männerverein und die Auswirkungen für die Frauen wären in dem Fall wohl relativ gering.

    (0)
  • waiiy sagt:

    Das eigentliche Losglück besteht darin, dass Beide nicht im Achtelfinale aufeinander bzw. auf Lyon treffen. Ansonsten sollten alle Gegner zu schlagen sein. Von daher ist es Pech, dass Potsdam so eine ewig weite Reise auf sich nehmen muss (und es vielleicht im Achtelfinale schon wieder tun muss). Aber es ist immer noch besser, als in Richtung Osten zu fliegen.

    Frankfurt sollte mit der Auslosung durchaus zufrieden sein. Es ist nicht weit dahin, die Gegner sind machbar, aber kommen aber aus Staaten, mit denen in Frankfurt vielleicht doch ein paar Zuschauer ins Stadion gelockt werden können.

    waiiy

    (0)
  • xXx sagt:

    Naja, ob Frankfurt so zufrieden damit, kann ich mir nicht vorstellen. Stabaek (wo ja viele norwegische Nationalspielerinnen unter Vertrag stehen) hat Anfang dieses Jahres Arsenal London (die ja immerhin jedes Jahr in der CL sehr gut mitmischen und zu den besten Teams in Europa gehören) bei einem internationalen Freundschaftsturnier ein 1:1-Unentschieden abgetrotzt. Und Paris St.Germain hat sich mit 0:2- und 1:3-Niederlagen gegen Lyon in der letzten Saison auch nicht schlechter angestellt, als Turbine Potsdam.

    Sicherlich ist Frankfurt der Favorit. Dennoch könnte mit so einer Leistung, wie gegen Essen-Schönebeck, die CL in dieser Saison für Frankfurt auch schnell zu Ende sein. Dafür sind Stabaek und der PSG dann doch zu stark …

    Aber dafür steht Turbine schon ziemlich sicher im CL-Viertelfinale.

    (0)
  • timmy sagt:

    Und Lyon bekommt ne Reise gegen Cluj 🙂

    (0)
  • FFFan sagt:

    Aus deutscher Sicht kann man mit dem Ergebnis der Auslosung durchaus zufrieden sein: lösbar erscheinende Aufgaben und auch im Achtelfinale bliebe uns ein deutsches Duell noch erspart. Dafür gibt es möglicherweise ein russisches und (rein theoretisch) ein isländisches!

    Lustig war, dass mit Bristol-Arsenal ausgerechnet die Paarung gezogen wurde, die nicht zustandekommen durfte. Aber das wurde dann ja schnell korrigiert.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ xXx:
    „Aber dafür steht Turbine schon ziemlich sicher im CL-Viertelfinale.“

    Hochmut kommt vor dem Fall…

    (0)
  • Lusankya sagt:

    @FFFan:
    „lösbare Aufgabe“ und „ziemlich sicher“ sind doch nur verschiedene Umschreibungen für dieselbe Sache. Potsdam ist einfach riesiger Favorit in beiden Runden.

    (0)
  • timmy sagt:

    Nebenbei stehen die Chancen gut, wenn sich Neulengbach durchsetzt und Frankfurt gegen die Norweger, dass Österreich für die Saison 13-14 tatsächlich einen zweiten Startplatz bekommt. Das sollte ein Ansporn für sie sein.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Lusankya:
    Genauer lesen! Ich schrieb: „lösbar ERSCHEINENDE Aufgaben“; ob sie tatsächlich lösbar sind bzw. gelöst werden, wird sich zeigen.
    Dass Potsdam riesiger Favorit ist und Frankfurt im Vergleich dazu die (auf dem Papier) etwas schwierigere(n) Aufgabe(n) zu bewältigen hat, wird von mir nicht bestritten.

    @ timmy:
    Norwegen hat derzeit nur einen Startplatz. Den zweiten, den sie mal hatten, haben sie an Island verloren. Es kommt (für Österreich) somit wohl auch auf die Ergebnisse von Thor/KA und Valur an.

    (0)
  • timmy sagt:

    Tatsächlich hat Norwegen nächste Saison schon wieder 2 und Island nur noch einen. In der „Livewertung“ für die Saison 13-14 liegt Österreich momentan schon auf 8. Siehe http://j.mp/mSHscj

    Das ganze ohne Gewähr natürlich 😉

    (0)
  • intersoccer sagt:

    @ timmy: danke für den Link! Suche schon ewig nach einer aktuellen 5-Jahres-Wertung! Hoffe die Daten stimmen auch 😉

    (0)
  • Lusankya sagt:

    Die Koeffizienten kann man leicht selbst nachrechnen, da gibts wirklich nicht viel zu beachten. Österreich profitiert natürlich davon, dass Neulengbach Serienmeister ist und sie als einziges Team international spielen.

    (0)
  • Frank W. sagt:

    Wie wurde die Tabelle eig. berechnet?

    Wenn sie so berechnet wird wie bei den Männern stimmen einige Werte nicht.

    (0)
  • Lusankya sagt:

    Welche denn? Du musst auch bedenken, dass 2009/10 die Berechnung überarbeitet worden ist.
    Kann man im aktuellen Regelwerk nachlesen.

    (0)
  • Frank W. sagt:

    Ja schon, aber zum einen Frage ich mich warum die Nationen schon Punkte haben, die noch kein Spiel gemacht haben.
    Und dann fehlen die Punkte aus der Quali bei den Teams die sich für die KO-Runde qualifiziert haben. Z. B. hätte dann Spanien 4,5 Punkte mehr.

    (0)
  • timmy sagt:

    3 Punkte gibts als Bonus fürs Erreichen des Sechzehntelfinals für alle Teams. Damit aber das kein Nachteil sein kann für die Topnationen, erhalten alle Teams aus der Quali die sich fürs Sechzehntelfinals qualifizieren auch genau 3 Punkte und nicht mehr.

    (0)
  • Frank W. sagt:

    Und wo stehen die Berechnungsgrundlagen dafür?

    (0)
  • Frank W. sagt:

    OK, habt es gefunden. 🙂

    (0)
  • intersoccer sagt:

    stimmt, die Berechnung ist eigentlich einfach und ist auf uefa.com zu finden und soweit stimmig… danke nochmal für den link, den nehm ich mir gleich mal in die Favoriten 😀

    (0)
  • jochen-or sagt:

    Der 1.FFC hat das interessanteste Duell der ganzen Runde.

    Stabaek ist nicht zu unterschätzen. Sie sind wegen des Geldes, was sie in die Mannschaft investiert haben, so etwas wie der (kleine) 1.FFC Norwegens. Jugendarbeit ist dort auch ziemlich mau.
    Allerdings hat der Gesamtverein nun finanzielle Schwierigkeiten, u.a. weil die Stadionmiete der Telenor Arena weit mehr als die Zuschauereinnahmen bei einem Schnitt von um die 6.000 frisst.

    Sie haben jetzt zum 1.9. die zweitbeste Torjägerin der Toppserien von Kattem geholt, weil sie zwei Langzeitverletzte im Sturm haben. Mit Hjelmseth im Tor, Rönning, Klavenes und der Rekordnatinalspielerin Katrine Pedersen aus Dänemark haben sie international bewährte, allerdings schon ältere Kräfte in der Mannschaft – daneben auch mit der 16-jährigen hochtalentierten Stammkraft (!)Graham Hansen u. der 19-jährigen Dekkerhus u.a. mehrere zukunftsträchtige Nachwuchskräfte aus der U-17/19. Dennoch dürfte der 1. FFC Favorit sein. Was nicht heißt, dass ich als Norwegenfan nicht auch gerne einen Sieg von Stabaek sähe.

    Potsdam sollte eigentlich locker das Viertelfinale über Thor und wohl Glasgow erreichen und dann kann man nur auf ein Halbfinale Frankfurt ./. Lyon und Turbine ./. Arsenal hoffen.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    hier ein interessanter Link zu den YB-Frauen:
    http://j.mp/qx7elz

    (0)
  • Der Hamburger sagt:

    Danke für die Infos, jochen-or. Für den FFC verbieten sich angesichts des starken Gegners alle Spekulaionen über künftige Gegner oder gar Halbfinalpaarungen.
    Warum spielt Perm nicht mit in dieser CL-Saison? Haben sie sich nicht qualifiziert?

    (0)
  • timmy sagt:

    Perm hat am letzten Spieltag auswärts gegen Voroneh gespielt und 3:1 verloren. Damit zogen diese an Perm vorbei und sichterten sich die Qualifikation.

    (0)
  • timmy sagt:

    Gibt ja noch keine News zu Arsenals erneutem Titelgewinn. Durch en vorherige News konnte man es zwischen den Zeilen lesen, aber jetzt ist es offiziell: Englandd vergibt in der WSL nur einen CL-Startplatz, der andere geht an den FA Women’s Cup Sieger. http://j.mp/qt4Rrl

    Das ist ärgerlich für Birmingham City. Wobei die es sicherlich schon vor der Saison gewusst haben.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    ich dachte, dass die Vergabe von CL-Plätzen über den Pokal nur zulässig ist, wenn es keine nationale Liga gibt!?

    (0)
  • Lusankya sagt:

    @intersoccer: In den Regeln steht:
    2.04 In special circumstances, the winner of the women’s domestic cup
    competition may be entered for the UEFA Women’s Champions League
    instead of the winner of the top domestic league, provided the approval of UEFA has been obtained before the start of the season in question.

    Der englische Verband hat vermutlich einfach nachgefragt, ob sie dann eben den Pokalsieger statt des Vizemeisters entsenden können.
    Ich weiß zwar nicht, was diese „besonderen Umstände“ diese Saison waren, aber auf jeden Fall haben sie der Anfrage stattgegeben.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    @ Lusankya: Danke für die Info! Weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll 🙂

    (0)
  • FFFan sagt:

    „England vergibt in der WSL nur einen CL-Startplatz, der andere geht an den FA Women’s Cup Sieger.“

    Hmmm, ob sie das auch so gemacht hätten, wenn Arsenal nur Zweiter geworden wäre?
    Und was passiert, wenn Arsenal auch Pokalsieger wird? Bekommt dann der unterlegene Pokalfinalist den zweiten CL-Platz, oder doch der Vizemeister?

    (0)
  • intersoccer sagt:

    @ FFFan: Ich nehme mal an, dass diese Regelung vor Saisonbeginn getroffen wurde, sonst wäre ja eine gewisse Planungssicherheit für die Spitzenvereine nicht gegeben. Nach der Regelung müsste bei gleichzeitigem Finaleinzug von Arsenal der zweite Finalist den Startplatz erhalten.

    Finde man kann das alles so regeln um auch den Pokal nochmal aufzuwerten, aber ich finde die Liga-Lösung weitaus besser.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    hab gerade gesehen, dass die beiden Heimspiele termiert wurden:

    Potsdam – Thor/KA am 05.10. um 19.00 Uhr,
    Frankfurt – Stabaek am 05.10. um 15.30 Uhr.

    Weiß jemand, ob eine TV-Übertragung geplant ist?

    (0)
  • Sheldon sagt:

    Überträgt DFB-TV? Ansonsten vielleicht auf Eurosport oder im Regionalfernsehen (RBB, HR).

    Schätze aber kaum, dass die Sendezeit für diese doch eher „langweiligen“, da einseitigen Spiele opfern.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    finde das Duell gegen den norwegischen Meister gar nicht langweilig. Ist finde ich einer der stärksten Gegner aus dem Topf der ungesetzten Teams.

    (0)
  • timmy sagt:

    Hmm, jetzt wird interessant. Stjarnan isländischer Meister und für CL 12/13 qualifieziert. Laut UEFA hat Valur als 2. auch den CL Startplatz gesichert ( http://j.mp/n7NBQo
    ). Island liegt aber in der Wertung für nächstes Jahr nur auf Platz 9 hinter(!) Norwegen. Entweder ein Fehler in der News, was aber nicht oft passiert scheint mir auf uefa.com, oder der Modus ändert sich wieder ein wenig nächste Saison mit mehr Startplätzen.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    meines Wissens wird in Island erst in der nächsten Saison nur 1 Startplatz ausgespielt und für die CL-Saison 2012/2013 wurden noch 2 Plätze besetzt.

    (0)
  • Sheldon sagt:

    @intersoccer: War eigentlich auch eher auf das Potsdam-Spiel bezogen, für das ich mich mehr interessiere. Frankfurt könnte leichte Chancen haben, aber ich meine, es ist 1/16-Finale! Das ist einfach noch zu niedrig…

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ timmy:
    „Laut UEFA hat Valur als 2. auch den CL Startplatz gesichert“.

    Wo liest du denn das? Dem von dir verlinkten Artikel entnehme ich nur, dass Valur Reykjavik sich den 2.Platz [in der Tabelle] gesichert und außerdem den isländischen Pokal gewonnen hat.

    (0)
  • timmy sagt:

    Dann wurde der Artikel inzwischen geändert und zwar um 16:32 Uhr. So stimmts dann wieder, dass Island nur noch einen Platz hat.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    heißt? ist dann der Zweite dieser Saison in Norwegen für die CL 2012/2013 qualifiziert? dann stimmt scheinbar doch diese Berechnung ->http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Koppapa

    (0)
  • timmy sagt:

    Ja genau, in der aktuellen Saison vergeben die Norweger zwei Plätze.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    @ timmy: danke für die info!

    (0)