Home » Bundesliga Frauen

Duisburg zum Saisonstart ohne Inka Grings

Von am 18. August 2011 – 16.36 Uhr 40 Kommentare

Am Sonntag, 21. August, startet die Frauenfußball-Bundesliga in ihre neue Saison. Der FCR 2001 Duisburg wird dabei ohne Topstürmerin Inka Grings auskommen müssen.

Anzeige

Die Nationalspielerin konnte wegen einer fiebrigen Grippe die gesamte Woche nicht trainieren, bereits steht fest, dass sie im Auftaktspiel gegen den 1. FC Lok Leipzig fehlen wirde.

Wundertüte Saisonauftakt
Trotzdem wollen die Löwinnen als Siegerinnen vom Platz gehen, wie Neu-Kapitänin Annike Krahn betont: „Ein erstes Saisonspiel ist immer ein wenig wie eine Wundertüte – erst recht gegen einen Aufsteiger; aber unser Ziel ist klar: Wir wollen die drei Punkte!“

Trainer Marco Ketelaer ist überzeugt, dass sein Team auch ohne Grings die ersten drei Punkte einfahren wird. „Wir sind eigentlich das überlegene Team und wenn wir Tempo und Druck hochhalten, werden wir auch Erfolg haben.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

40 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Wenn da mal nicht die „Degradierung“ das Immunsystem durcheinandergebracht hat… 😉

    Ich wünsche jedenfalls rasche Genesung!

    (0)
  • laasee sagt:

    This is going to get explosive and develop into the biggest football scandal in German history.
    Regrettably, many non football people are going to be negatively affected by this,

    (0)
  • Ulf sagt:

    Es ist schon bedenklich, wenn solche Verschwörungstheoretiker hier ihre „Thesen“ verbreiten können. „Wehret den Anfängen“ ist auch mittlerweile zu spät. Aber wenn ich von fremdschämen spreche, dann wird mein Kommentar gelöscht.

    (0)
  • laasee sagt:

    @Ulf

    We have different opinions.
    I respect your right to express your opinions even if I disagree.

    There is a conspiracy against Inka.
    There always has been within German football.
    Now the conspiracy is actually centred in her own club.

    Inka is the greatest player FCR have ever had.
    She is now being treated with zero respect by her own club.
    That is bizarre!

    (0)
  • Lucy sagt:

    @laasee

    Und wie genau hat der FCR jetzt der Inka die fiebrige Grippe untergejubelt? 😮 Du scheinst es ja genau zu wissen, erzähl doch mal 😉

    (0)
  • laasee sagt:

    @Lucy

    Maybe the stress of being humiliated caused the flu?

    Now Lucy, let me ask you a hypothetical questiom :
    If there is a conspiracy against Inka, should it be exposed and investigated?
    Yes or No.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Sollte es so etwas wirklich nachweislich geben, dann muss das selbstverständlich untersucht und aufgedeckt werden.

    (0)
  • laasee sagt:

    @Lucy

    We are in agreement.

    Now it is only a matter of time before this drama has more developments.
    At some point it will explode and then it becomes a real crisis.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Für laasee und andere Inka-Fans ( okay, vorbei aber maybe die Wiederholung 😉 )

    NDR, Donnerstag 18.8.11, 18:45-19:30 Uhr
    DAS!
    Gast: Inka Grings

    Quelle: NDR

    Wiederholung:
    NDR, 19.8.11, 05:15-06:00 Uhr 🙂

    (0)
  • laasee sagt:

    Hi Lucy

    Yeah, I saw the livestream.
    It is always good to see Fraulein Inka on TV.

    Promo for her book.
    Have you purchased one yet?

    (0)
  • Lucy sagt:

    Sie hat ein Buch geschrieben ? Habe ich gar nicht mitbekommen….ähhh

    (0)
  • ballander sagt:

    hm, ist mir auch neu. wieso hat der ndr keine mediathek? 🙁

    (0)
  • Jennifer sagt:

    @ballander: NDR hat eine Mediathek. Ist aber noch nicht reingestellt. Vielleicht morgen?!

    (0)
  • Ulf sagt:

    der NDR hat ein Mediathek http://j.mp/p2n3aM

    DAS! von heute wird morgen in der Mediathek zu sehen sein

    (0)
  • WalesGER sagt:

    etwa dieses Buch??
    http://j.mp/oEyWbV

    naja jedenfalls Gute Besserung INKA
    und gleich von einer Verschwörung zu sprechen halte ich für extrem paranoid sorry..aber jedesmal wenn Inka nicht spielt, krank ist, nich tim trainingslager mitfährt, nicht ausgezeichnet wird als beste spielerin oder was auch immer oder wie jetzt ihre Kapitänsbinde abgeben muss oder vielleicht sogar wollte!? (schliesslich war überhaupt nicht klar, ob sie diese Saison weiterhin beim FCR spielt… und über kurz oder lang wird auch sie die Fussballschuhe an den Nagel hängen) …kommen immer wieder die selben wüsten Theorien von den selben Leuten…langsam nervt es! und bei allem Fan-darsein sollte man realistisch bleiben!

    (0)
  • Lucy sagt:

    Danke für den Link, das wäre dann allerdings nichts mehr für mich 😀

    (0)
  • Mini sagt:

    Das ist die Chance für Lok!!! Direkt zum Saisonauftakt punkten zu können..Also auf gehts,Leipzig!

    (0)
  • ballander sagt:

    danke für die links zur mediathek!

    (0)
  • laasee sagt:

    „Inka Grings, die derzeit erfolgreichste deutsche Fußballerin, verrät alle wichtigen Tricks und Tipps für Mädchen, die alles über Fußball wissen und super Fußballerinnen werden wollen.“

    Inka’s book is better than a Barbie.

    (0)
  • ballander sagt:

    yes. and better than the neid-watch.

    (0)
  • Schnufti sagt:

    Insgeheim hoffe ich ja das sie mal eine Biografie schreibt. :p

    (0)
  • laasee sagt:

    @WalesGER

    An example :-

    A commentator on EuroSport TV has mentioned on a number of occasions that, ‚Inka was robbed of the FIFA Award 2009‘.

    What does he see that you fail to see?
    Is it that he sees the truth?
    Or is he just an ‚Inka Fan‘?

    Why can some people outside of Germany see what is happening but people within Germany find it more convenient to look the other way?

    (0)
  • Michele sagt:

    Inka verlässt duisburg. Sie wird ins Ausland wechseln. Das gab sie nach dem Spiel auf der Pressekonferenz bekannt. Das ist jetzt aber ein Schock.

    (0)
  • fribu sagt:

    @Michele:

    BRAVO! Das ist das Beste, was Inka machen konnte. Meine Hochachtung vor dieser tollen Frau wächst damit nur noch weiter. Es ist kein Schock, denn damit mußte nach den erfolgten Demütigungen und Zurücksetzungen jeder rechnen; ich hatte es gehofft, schon seit Ende der letzten BL-Saison. Duisburg hat es nicht anders verdient.
    Und an alle Kritiker: nachdem meine Lieblingsspielerin nun endlich diesen Chaosclub verlassen hat, wird es von mir b.a.w. kein weiteres Wort mehr über den FCR in diesem Forum geben. Wozu auch?

    (0)
  • franksquasher sagt:

    Danke Inka, für die vielen schönen Jahre am Rheindeich und für die vielen schönen Tore. Wenn der FCR eine vernünftige Ablöse bekommt, ist es für alle genau richtig. So etwas ist übrigens kein Schock, sondern gehört zu einem Umbruch nun mal dazu.

    (0)
  • eisbär sagt:

    Das ist das schlimmste was dem FCR passieren konnte. Inka ist der erste von den vielen Abgängen vor dieser Saison, der nicht zu ersetzen sein wird. Die nächsten (Popp, Wensing, Laudehr) werden folgen, wenn der FCR ins Mittelfeld abrutscht und ihnen keine sportlichen Perspektiven in Duisburg mehr aufgezeigt werden können und davon muss man ausgehen, da Inkas Tore fehlen werden und ich nicht denke, dass jemand auch nur annähernd an die Trefferanzahl von Inka rankommen wird.

    (0)
  • Michele sagt:

    Glaubt ihr das Bresonik die zwei Jahre in Duisburg bleibt? Also ich kann es mir nicht vorstellen. Spätestens nächste Saison wird auch sie gehen. Man kann eigentlich nur sagen: Danke Inka und Respekt!!!!

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Sollte die Trainerentscheidung, Inka Grings als Kapitänin abzusetzen, der berühmte Tropfen gewesen sein, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat?
    In einer unruhigen Zeit, wie aktuell beim FCR, war sie jedenfalls vom Zeitpunkt her mehr als unpassend. Auch wenn sie als Signalwirkung für einen Umbruch vielleicht Sinn gemacht haben mag.

    Reviersport vermeldet es schon:

    http://j.mp/qqoZKR

    (0)
  • laasee sagt:

    This is frauenfussball in Germany?

    No RESPECT for the greatest German player of all time!!

    Everyone just stands idle while this humiliation occurs.

    ‚Neue Deutschland‘ ????

    (0)
  • franksquasher sagt:

    Bresonik hat doch lange genug auf ein Angebot gewartet. Wenn da nix kommt bleibt eben nur der FCR…sportliche Perspektiven, meine Güte, ist doch wurscht wer hinter Turbine und Frankfurt den dritten, vierten oder achten Platz belegt. Die ersten beiden Plätze sind belegt und Hauptsache die Kohle stimmt. Mit Inkas Abgang ist das Gehalt wieder sicher…und der Klassenerhalt trotzdem nicht in Gefahr. Alles gut…in fünf Jahren spricht keiner mehr über Grings, Bresonik, Laudehr, Krahn…dann sind andere am Drücker…

    (0)
  • Lucy sagt:

    Aber vielleicht war sich Inka ja auch schon mit dem FCR letzte Woche einig und der neue Trainer hat deshalb Annike als Kapitänin ausgewählt und man hat den Wechsel erst heute der Mannschaft und der Öffentlichkeit bekannt gegeben…? Könnte ja auch so gewesen sein und nix mit „entmachtet“ 😉

    (0)
  • franksquasher sagt:

    Ich glaube eher es war anders herum. Ich suche mir doch nicht über Nacht irgendeinen Club, nur weil jemand anderes den Kapitän gibt. Da gabs vorher genug andere Gründe. Egal, ist so gelaufen und Geschichte, fertig. Inka wünsche ich alles Gute, bin gespannt wo es hingeht…und…ich denke es wird nicht einfach. Wenn es eine relativ gute Mannschaft ist bedeutet das auch ein bisschen „unterordnen“. Bei aller Sympathie für Inka…aber das könnte noch mal eine echte Herausforderung für sie werden…

    (0)
  • eisbär sagt:

    „Alles gut…in fünf Jahren spricht keiner mehr über Grings, Bresonik, Laudehr, Krahn…dann sind andere am Drücker…“

    In fünf Jahren spricht keiner mehr über den FCR, weil sie dann nicht mehr erstklassig sind, ist für mich wahrscheinlicher.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Lucy schrieb: „Aber vielleicht war sich Inka ja auch schon mit dem FCR letzte Woche einig und der neue Trainer hat deshalb Annike als Kapitänin ausgewählt und man hat den Wechsel erst heute der Mannschaft und der Öffentlichkeit bekannt gegeben…? Könnte ja auch so gewesen sein und nix mit “entmachtet” ;-)“

    @Lucy
    Das könnte in der Tat so gewesen sein. Allerdings unterstreicht das wiederum nur meine häufig formulierte These, dass der Frauenfußball ein Kommunikationsproblem hat. Jeder wurschtelt im Rahmen seiner Website (unterstützt durch Twitter und Facebook) vor sich hin. Kritische Töne gibt es da eher keine. Und heraus kommen immer nur glattgebügelte, pressetaugliche Meldungen. Und die auch noch mit Verzögerung, da pfeiffen es andere (Womensoccer, etc.) schon längst von den Dächern.

    (0)
  • franksquasher sagt:

    Auch möglich. Dann spielen eben hinter Turbine und Frankfurt klangvolle Namen wie Lübars, Oldesloe, Löchgau oder Sand in der Bundesliga um die Ananas. Sponsoren geben sich die Klinke in die Hand und die Zuschauerzahlen steigen in ungeahnte Höhen. Für mich ist das eher unwahrscheinlich. Der FCR wird eine ordentliche Adresse bleiben. Nicht mehr top, aber immer noch gut genug für den Rest der Bundesliga. Der steigende Zuspruch von Zuschauern (1800 gegen Leipzig !!) und Sponsoren stimmt mich zuversichtlich. Wir werden sehen…

    (0)
  • fribu sagt:

    Lübars ist ein Ortsteil von BERLIN und der FF-Partner von Hertha BSC! Ein echtes „Lokalderby“ in der Hauptstadregion gegen Potsdam wäre -langfristig- sicher sehr interessant. TeBe als traditioneller „Gegner“ von Hertha hatte dafür nicht den nötigen Background. In Lübars werden m.E. gute Grundlagen für erfolgreichen FF gelegt. Es wäre gut, wenn BL-FF weniger „westlastig“ würde…

    (0)
  • sodalith7 sagt:

    „Einen Verein nannte Grings nicht, allerdings gelten der französische Meister Olympique Lyon und der russische Meister FC Rossiyanka als Favoriten.“

    http://j.mp/oS8H91

    Olympique Lyon könnte ich nachvollziehen. Da hat sie gute Chancen um die Meisterschaft und den Champions League-Gewinn mitzuspielen. Aber Russland … :-/

    Ich bin gespannt wie sich die Entscheidung auf die Nominierung für die Natio auswirken wird.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ franksquasher:
    So wie ich die Meldungen verstanden habe, bekommt der FCR weder eine „vernünftige“ noch überhaupt eine Ablöse. Der Vertrag wurde einfach aufgelöst.

    Der Verein gefällt sich anscheinend derzeit darin, Nationalspielerinnen (Holl, Fuss, Grings) ablösefrei auf den Transfermarkt zu schieben…

    (0)
  • franksquasher sagt:

    Holl hat sich ja richtig verbessert. Wo wäre sie wohl gelandet, wenn Essen nicht dieses Verletzungspech erwischt hätte ? Und Fuss ? Spielt die überhaupt noch ? Ob Grings im Ausland klar kommt bleibt auch abzuwarten…

    (0)
  • WalesGER sagt:

    also gut..darum hat sie nicht gespielt!
    Erstnhaft..auch wenn dies eigentlich sogar in den anderen Tread gehört.. wenn sie im Trainingslager auf Borkum schon bescheid gegeben hat, dass sie beim FCR (verständlicherweise ) nichts mehr hält…dann hätte man auch gleich sagen können, Inka verlässt den Club, statt erst die Kapitäninnen-Binde wegnehmen (wo einige eine „ENTHaupt..ähm ENTMACHTUNG“ sehen und dann eine Grippe oder was auch immer vorzuschieben, damit sie nicht spielen muss/brauch/kann??
    schlechte PR und Pressepolitik , wie gewöhnlich bei fast allen Frauenbundesligavereinen!!
    Und Inka kann man nur alles gute wünschen und natürlich ist das der richtige Schritt, weg vom FCR und den „gentlemen“ wie einige hier sagen..
    aber ernsthaft und realistisch gesehen
    ob OL wirklich eine Frau Grings benötigt und somit einen Vertrag anbieten wird?? Mit der Halben Französischen Nationalmannschaft plus La Lotta?? da bin ich ja mal gespannt!!

    (0)