Duisburg entmachtet Grings – Krahn neue Kapitänin

Von am 13. August 2011 – 16.05 Uhr 69 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat eine gute Woche vor dem Start in die neue Saison der Frauenfußball-Bundesliga Inka Grings entmachtet und Abwehrspielerin Annike Krahn zur neuen Kapitänin ernannt.

Die 26-Jährige freut sich: „Ich bin bereit, Verantwortung zu übernehmen, das Team zu führen und Ansprechpartner für meine Mitspielerinnen zu sein. Klar ist aber auch, dass wir nur zusammen erfolgreich sein können.“

Generationswechsel dokumentieren
Trainer Marco Ketelaer erklärt unverblümt: „Mit dieser Entscheidung wollen wir in erster Linie einen Generationswechsel im Team dokumentieren.“ Für Krahn habe er sich entschieden, „weil Annike ein Vorbild an Einsatz und Engagement ist.“

Man darf gespannt sein, wie Grings auf die schallende Ohrfeige reagieren wird, auch wenn Ketelaer beteuert, Grings würde weiterhin eine wichtige Rolle im Konzept des Trainerteams einnehmen. „Inka ist eine große Persönlichkeit und für uns auf dem Platz und in der Repräsentation unverzichtbar.“

Tags: , ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

69 Kommentare »

  • laasee sagt:

    @fribu

    The DFB itself is not the problem.
    […]

    As for the relationship between the DFB and FCR? That is a strange marriage.
    I read on the internet that at UEFA Cup Final 2009 the DFB President was absent. He went on holiday.
    Is that true?

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • Schnufti sagt:

    Hmm, also Liras Können in alles Ehren, aber ich persönlich kann sie mir als Kapitänin nun gar nicht vorstellen. ich habe noch nie wirklich gesehen, dass sie ein Spiel „führt“.

    Da Inkas Zukunft bzw. weiterer Werdegang im allgemeinen nicht 100% klar ist, fällt sie für mich als Kapitänin im DFB Team ebenfalls weg.

    Zum Thema FCR und Inkas Art und Weise ein Spiel zu führen, kann ich nichts sagen. Leider hatte ich noch nie die Möglichkeit ein FCR Spiel live zu sehen. Habe nur mal gehört/gelesen, dass sie manchmal etwas ruppig sein soll??? Vielleicht kann mir einer sagen inwiefern sie „ruppig“ ist? Sowas gehört für mich persönlich nun mal zum Spiel dazu, es sei denn man wird beleidigend. Was ich mir bei ihr irgendwie nicht vorstellen kann. Wie gesagt, falls ich falsch liegen sollte, so bitte ich um Aufklärung.

    Gruß

    (0)
  • laasee sagt:

    Since EM2005 I have taken a close interest in the career of Inka Grings.
    Inka is the best goalgetter and footballer that German football has ever had (or will ever have).
    I have been amazed by the lack of respect shown to her by people within her own Federation, media people, and people on website forums.

    Maybe some people would be happier if Inka had been born in another country?

    (0)
  • uwe sagt:

    @schnufti
    Hier gehts weniger um Motivation auf den Platz. Das wird Inka auch weiterhin machen, dafür brauch sie keine Binde.
    Der FCR hat diese Saison sehr junge Neuzugänge und die müssen Integriert werden. Herr Ketelaer, der ja nun auch nicht erst seit gestern beim FCR ist und die Mannschaft kennt wird sich da wohl seine Gedanken gemacht haben. Es ist ein offenes Geheimniss das Inka mit der Integration neuer Spielerinnen in die Mannschaft in den letzten Jahren so ihre Probleme hatte.

    Was die NM angeht: Also ich hoffe ja immer noch das Inka aus der NM zurücktritt. Bei der EM wäre sie 34 Jahre und ich will nicht das ihr das gleiche passiert wie B.Prinz.

    (0)
  • laasee sagt:

    „Was die NM angeht: Also ich hoffe ja immer noch das Inka aus der NM zurücktritt. Bei der EM wäre sie 34 Jahre und ich will nicht das ihr das gleiche passiert wie B.Prinz.“

    At WM in the 4 games – Inka was the only German player to make a Weltklass performance (France game).

    Inka is still the top German player and she has the determination, fitness and ability to remain at the highest level for several more years.

    Before WM, many on here were writing that ‚Inka was history‘.
    They were proved wrong at WM.

    Now people write that ‚Inka will be no good at EM 2013.
    Octopus Paul has been reincarnated?

    (0)
  • Schnufti sagt:

    @uwe,

    danke für die Info. Wie gesagt, mir fehlt halt das Insider-Wissen um das einschätzen zu können – und deshalb halte ich mich mit meinen äußerungen so gut es geht zurück. Werde mir auf jeden Fall mal ein Heimspiel von Potsdam gegen FCR anschauen. Alles andere wäre zu weit weg. 

    @lassee, 

    i agree with you. To me she was one of the best players at the Wold Cup.  BUT, she is 32 and there is no guaranty for her to stay healthy and I’m not sure if she is able to play two more years at a high level. 

    (0)
  • laasee sagt:

    @Schnufti

    We will all know when Inka is no good – that is when she stops scoring goals.
    That is a simple and logical way to assess her.
    Whilst she still scores goals then she should still play for N11.
    Her age is irrelevant.

    (0)
  • Schnufti sagt:

    @lassee,

    sure she should play. I guess it’s up to her. She will find out whats good for her. I’m still a Fan of her and would love to see her play for the NT. but at least it’s her choice. 🙂

    (0)
  • laasee sagt:

    The FCR website now says that Inka is not well.

    (0)