Home » DFB-Pokal Frauen

DFB-Pokal: Pollmann lässt es krachen

Von am 13. August 2011 – 20.24 Uhr

Heute Nachmittag wurden die ersten fünf Spiele der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal ausgetragen. Frauenfußball-Bundesligist SC Freiburg hatte nur wenig Mühe, für die trefferreichste Partie des Tages sorgte der BV Cloppenburg und allen voran Neuzugang Marie Pollmann.

Anzeige

Die Freiburgerinnen kamen zu einem ungefährdeten 6:0 (2:0)-Sieg beim SV Bardenbach. Zwei Tore von Isabelle Meyer (24., 62.) sowie Treffer von Selina Nowak (29.), Margarita Gidion (63.), Myriam Krüger (65.) und Mona Lohmann (76.) machten den Erfolg perfekt.

Blitz-Hattrick
12 Minuten lang hielt sich der TS Woltmarshausen gegen den BV Cloppenburg schadlos, doch dann brach beim 0:14 (0:6) das Unheil über das Team herein. Spielerin des Tages bei den Gästen war die Ex-Herforderin Marie Pollmann, die gegen den Verbandsligisten sieben Treffer erzielte, darunter einen Hattrick binnen fünf Minuten zwischen der 14. und 19. Minute.

Bremen mit Mühe
Mehr Mühe als erwartet hatte Werder Bremen beim 1:0 (1:0)-Auswärtssieg gegen den SV Riepsdorf. Auch hier war es ein Neuzugang, Stephanie Goddard, die kurz vor der Pause für den Aufstieg in die nächste Runde sorgte (44.).  In den weiteren Spielen kam der FFC Oldesloe zu einem 7:1 (2:0) bei der SG Blau Weiß Beelitz, der TSV Jahn Calden gewann auf eigenem Platz gegen den 1. FC Neubrandenburg mit 4:1 (2:1).

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.