Home » Bundesliga Frauen

Sechs Tore von Popp bei Duisburg-Sieg

Von am 8. August 2011 – 9.57 Uhr 10 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FCR 2001 Duisburg hat ein Testspiel bei Regionalliga-Aufsteiger BV Borussia Bocholt klar gewonnen, Alexandra Popp traf allein sechsmal ins Schwarze.

Anzeige

Beim 11:0 (4:0)-Sieg gab Abwehrchefin Annike Krahn ihren Saisoneinstand. Zwei Kopfballtore von Popp sorgten bereits in der Anfangsphase für eine frühe Führung, Mandy Islacker und Simone Laudehr trafen noch vor der Pause. In den zweiten 45 Minuten erzielte Popp vier weitere Treffer, erneut Islacker sowie Steffi Weichelt und Barbara Müller konnten sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen.

Trainer Marco Ketelaer war zufrieden:  „Wir haben 90 Minuten lang Gas gegeben, nicht nachgelassen, immer 100 Prozent gespielt; wenn es überhaupt ein Manko gab, dann die Tatsache, dass wir mehr Tore erzielen mussten.“

Aufstellung Duisburg: Preuß (46. Bellinghoven); Wensing, Krahn (46. Himmighofen), Neboli, Silva, Cengiz (46. Weichelt), Oster, Laudehr, Groenen (46. Müller), Popp, Islacker

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • johann sagt:

    Poppi warum nicht in der Natio, übrigens Frage an Frau Neid ?

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Vielleicht war der Druck gegen einen Verbandsligaaufsteiger nicht ganz so groß. 😉

    Dieses Benefizspiel war ein Muster ohne Wert und diente der guten Sache!

    (0)
  • SCW sagt:

    Weiß wer, wieso Inka nicht dabei war?!

    (0)
  • uwe sagt:

    @SCW

    Inka steigt heute erst ins Training ein, Kozue übrigens auch.

    (0)
  • xXx sagt:

    Turbine hatte auch ein weiteres Testspiel. 7:1 hat man gegen die Männer-U19 des SC 1911 Großröhrsdorf gewonnen.

    Hier gibts die Tore zu sehen —> http://j.mp/qwCThy

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Danke xXx für den Link!

    Dass Poppi und Anja Mittag so viele Tore in den Testspielen schiessen sollte ihnen wieder genügend Selbstvertrauen für anstehende größere Aufgaben geben. Allerdings hatte der Torwart von Großröhrsdorf nicht unbedingt einen guten Tag.

    Merkwürdig, dass wir von der Frauen-Buli oft gar keine Bilder bekommen, aber wenn TP gegen einen Verein wie Großröhrsdorf spielt gibt es so schöne Aufnahmen! Danke dafür!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Jennifer
    > Allerdings hatte der Torwart von Großröhrsdorf nicht unbedingt einen guten Tag.

    Als Zuschauer kann ich Deine Einschätzung so nicht teilen!
    Es waren wohl eher seine Vorderleute, die ihn im Stich liessen oder eben einfach nur sehr gut herausgespielte Tore!
    Andererseits sind, da es sich nur um die Toreaufzeichnung handelt, keine Chancenvereitelungen/Paraden seitens des Torwartes dabei.
    Kleiner Tipp:Schau Dir mal die Szene, wo Anja auf´s Tor schießt und kurz danach Patty abstaubt, an!

    (0)
  • Paul sagt:

    Das war Training mehr nicht.
    Landesligateam jetzt Regionalliga-Aufsteiger naja..

    (0)
  • Winter sagt:

    Popp hat technisch nicht wirklich viel drauf. Sie kann ihre Körpergröße und ihr Körperwucht einsetzen. Sie ist eine typische Spielerin für Kampf und Kraft, mehr nicht.
    Wenn es technisch anspruchsvoll wird, sind viele andere Spielerinnen klar besser.

    (0)
  • TomS sagt:

    @Jennifer
    >Merkwürdig, dass wir von der Frauen-Buli oft gar keine Bilder bekommen, aber wenn TP gegen einen Verein wie Großröhrsdorf spielt gibt es so schöne Aufnahmen! Danke dafür <

    nehme mal an das war unser örtlicher "Fernsehfritze" in Großröhrsdorf, der hatte auch die Beschallungstechnik im Stadion aufgebaut, der filmt öffters diverse Events hier im Ort.

    (0)