Home » Bundesliga Frauen

Ariane Hingst verlässt 1. FFC Frankfurt

Von am 5. August 2011 – 15.55 Uhr 10 Kommentare

Nationalspielerin Ariane Hingst wird ihre Karriere nicht beim 1. FFC Frankfurt fortsetzen. Die 32-Jährige hat ihren zum 30. Juni 2011 auslaufenden Vertrag nicht verlängert.

Anzeige

Dies bestätigte Frankfurts Medienreferent Marc Kennedy auf Womensoccer-Anfrage. Ob Hingst ihre Karriere bei einem anderen Verein fortsetzen wird oder ihre Karriere beenden wird, ist derzeit nicht bekannt.

Erfolgskarriere
Hingst, die zweimal Weltmeisterin (2003 und 2007) und viermal Europameisterin (1997, 2001, 2005, 2009) wurde sowie unter anderem 2005 den UEFA Women’s Cup mit dem 1. FFC Turbine Potsdam gewann, bestritt seit ihrer Verpflichtung in Frankfurt im Herbst 2008 38 Spiele, in denen sie 6 Tore erzielte.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

10 Kommentare »

  • Iche sagt:

    ui, na heute schepperts ja…

    (0)
  • Winter sagt:

    Ari ist eine grandiose Fussballerin, die ihre beste Zeit in Potsdam hatte, auch wenn sie es lange Zeit selber nicht wahr haben wollte. Vielleicht können wir sie bald auch wieder öfter „im Karli“ begrüßen, von Zehlendorf ist es ja nur ein „Katzensprung“.

    (0)
  • Lucy sagt:

    Das stimmt, leider hatte sie in Frankfurt nicht beständig eine gute Zeit, da sehr verletzungsanfällig…

    (0)
  • Detlef sagt:

    Die vielen Verletzungen gingen ja schon in Potsdam los!!!
    Ihr Körper dürfte ziemlich kaputt sein, Rücken und beide Knie!!!
    BABETT PETER hat wohl recht als sie meinte; „Leistungssport ist nicht gesund“!!!

    Ich wünsche ARI alles Gute, und hoffe auch, daß sie sich mal wieder im KARLI sehen läßt!!!

    (0)
  • Michele sagt:

    Für Ari reicht es jetzt einfach. Sie hat in Frankfurt nie richtig ihre beste Leistung zeigen können, da sie oft verletzt war.

    (0)
  • Paul sagt:

    nicht verlängert …oder wurde er nicht … ? ??
    Bitteres Ende für unsere so einst erfolgreichen Nationalspielerinnen,
    Vor kurzen noch Nationalspielerin bei einer WM(Leistungskader) und jetzt … aus.
    1.FFC Frankfurt ist voll… einfach übervoll.
    BP bleit das hoffentlich erspart und es wird ein erfolgreiches Ende ihrer Karriere ( Dank an Prinz und Hingst und all den anderen dieser erfolgreichen Generation …vielen vielen Dank)

    (0)
  • FFFan sagt:

    „Der am 30. Juni ausgelaufene Vertrag wurde nicht verlängert. Vielleicht wird sie künftig im fernen Ausland spielen. Wo sie hingeht, ist aber noch nicht bekannt“, wird Siegfried Dietrich bei kicker-online zitiert.

    Wenn er es nicht weiß, wer dann? Immerhin ist (oder muss man jetzt sagen: war?) Dietrich auch der persönliche Berater von Hingst.
    Und was soll „fernes Ausland“ bedeuten? USA? Australien? Dubai??

    (0)
  • Doc sagt:

    Da AH bei Frankfurt Vollprofi war und mir kein anderer Verein in der Liga bekannt ist, der ihr das bieten kann/will, bleiben 3 Optionen:

    – Karriereende (mit der verkorksten WM als Abschluss? Kann ich nicht so recht glauben)

    – Wechsel zu einem „Kleinen“ der Liga mit dem Status Halbprofi. Eher unwahrscheinlich. Vielleicht bei Hamburg oder Bayern wegen der Möglichkeit als P-Therapeutin nebenbei zu arbeiten.

    – Ausland (aber wo?) Als nun verletzungsanfällige 30+ und dem nach der WM vergrößerten internationalen Angebot an Spielerinnen ist sie nicht mehr, wie einst, erste Wahl.

    Aber vielleicht überrascht sie uns mit einer 4. Option.

    Was Du auch machen wirst, Ariane, viel Glück & Spaß dabei.

    (0)
  • Svensson sagt:

    Maybe a club in Russia.
    They have been very active trying to get players from western Europe. And they have a lot of money to offer…

    (0)
  • Kerschtine sagt:

    Hoffe man sieht sie bald wieder spielen!
    Ari ist ne klasse Spielerin und einen gebührenden Abschluß hätte sie auf jeden Fall verdient!
    Hoffe sie hört noch nicht auf.
    Auf alle Fälle viel Glück, bei was auch immer Du tust 🙂
    Schade dass es keine homepage mehr über sie gibt 🙁

    (0)