Dank an alle WM-Gedichte-Leser!

Von am 18. Juli 2011 – 14.00 Uhr

Paul Thaller hat die gesamte Frauenfußball-WM mit seinen Gedichten aus einem ganz besonderen Blickwinkel begleitet, Zeit für ihn sich bei allen Leserinnen und Lesern zu bedanken.
Gern habe ich die Frauen-WM mit meinen Gedichten begleitet,
habe mich dafür soweit es zeitlich ging gut vorbereitet.

Ich wollte damit das „Berichte-Spektrum“ ein bisschen anders erweitern,
vielleicht konnte ich ja den einen oder anderen ein wenig erheitern.

Ich habe versucht, lesenswerte Gedichte zu verfassen
und hab mich auch vom Ausscheiden der deutschen Mannschaft nicht bremsen lassen.

Anzeige

Leider ist die WM damit nicht das erhoffte Sommermärchen geworden
letztlich holten sich die Amerikanerinnen/Japanerinnen den höchsten „Fußball-Orden“.

Mir hat es trotz allem viel Spaß gemacht
und ich hab mir die Reime wirklich gern ausgedacht.

Japanische Fans

Das Daumendrücken hat geholfen, Japan ist Weltmeister © Zetbo / Framba.de

Danke an alle, die meine Gedichte lesen wollten
danke auch an diejenigen, die darüber eher grollten,

die aber trotzdem keine schlechten Kommentare schrieben,
so ist das Ganze eine faire Sache geblieben.

Schlagwörter:

Ich hoffe, es gibt auch für dieses Danke-Gedicht kein Gemotze und Gemaule,
es bedankt sich abschließend bei allen – der „Verserl-Paule“!

Paul Thaller
Gedichte für jeden Anlass
www.verserl-paule.de

P.S.:

Wer nicht auf mich verzichten will, der braucht es auch nicht,
ich schreibe auf Anfragen gern für jeden Anlass das passende Gedicht ;-))

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.