ARD noch einmal im Quotenglück

Von am 18. Juli 2011 – 9.56 Uhr 1 Kommentar

Die deutsche Mannschaft ist bei der Frauenfußball-WM schon lange ausgeschieden, doch das Finale zwischen Japan und den USA bescherte der ARD noch einmal eine phänomenale Einschaltquote.

Den dramatischen WM-Sieg der Japanerinnen verfolgten 15,34 Mio. Zuschauer, was einem Marktanteil von 46,6 Prozent entspricht. Und selbst in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten 5,07 Mio. Zuschauer ein, ein satter Marktanteil von 37,6 Prozent.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • FFFan sagt:

    Über 15 Millionen Fernsehzuschauer bei einem Finale ohne deutsche Beteiligung (abgesehen vom Schiedsrichtergespann) – das ist sensationell! Das hätte vorher niemand erwartet.

    (0)