Spannung in Leverkusen

Von am 6. Juli 2011 – 8.08 Uhr 12 Kommentare

Die brasilianische Nationalmannschaft hat als einzige in Gruppe D den Viertelfinaleinzug bereits in der Tasche. Um das zweite Ticket kämpfen Australien und Norwegen. Besonders spannend: Im direkten Duell treten sie ab 18 Uhr gegeneinander an. Der Ausgang ist offen.

Den Australierinnen würde aufgrund der 0:3-Niederlage Norwegens gegen Brasilien ein Unentschieden reichen, um in die Runde der letzten Acht einzuziehen. In ihren bisherigen Partien boten sie eine engagierte Leistung – doch die Erfahrung spricht für Norwegen.

Äquatorialguinea – Brasilien (ab 18 Uhr live in der ARD)
Australien – Norwegen (ab 18 Uhr live auf Einsfestival)

Anzeige

Norwegen immer im Viertelfinale
Die norwegische Nationalmannschaft ist bei einer Weltmeisterschaft noch nie in der Vorrunde ausgeschieden, bis auf 2003 hat sie immer mindestens das Halbfinale erreicht. Beide Mannschaften müssen Verletzungen von wichtigen Spielerinnen verkraften. Auf norwegischer Seite mussten unter anderem Melissa Wiik und Lise Klaveness die WM absagen, den Matildas fehlt „Asiens Fußballerin des Jahres“ Kate Gill.

Bilanz spricht für Norwegen
Bislang sind beide Mannschaften viermal aufeinander getroffen – doch alle Begegnungen sind lange her. Dreimal behielten die Skandinavierinnen zwischen 1988 und 1997 die Oberhand, das letzte Duell endete bei der WM 2007 unentschieden.

Australien

Die Australierinnen wollen heute den Viertelfinaleinzug bejubeln. © Marion Kehren / girlsplay.de

Motivierte Australierinnen
Australien ist in den bisherigen Spielen wesentlich frischer und engagierter aufgetreten als die Norwegerinnen, doch die Chancenauswertung der Matildas ließ dabei zu wünschen übrig. Auf der anderen Seite wirkten die Norwegerinnen eher behäbig, taten sich mit Äquatorialguinea schwer und kassierten gegen Brasilien schließlich eine deutliche 0:3-Niederlage, obwohl sie gut begonnen hatten und erst mit dem Gegentor der Einbruch folgte. Es bleibt daher abzuwarten, wie Norwegen diesmal auftritt, sollte es auch den Australierinnen gelingen, ein frühes Tor zu erzielen.

Drei Spielerinnen drohen Sperren
Weder Norwegen noch Australien haben gelbgesperrte Spielerinnen. Auf australischer Seite ist allerdings Lisa DeVanna vorbelastet, bei den Norwegerinnen Maren Mjelde und Elise Thorsnes. Sollten sie heute eine weitere Gelbe Karte sehen, würden sie im Viertelfinale fehlen.

Was passiert, wenn…
…Norwegen gewinnt? Dann stehen die Skandinavierinnen definitiv im Viertelfinale. Um aber Brasilien vom ersten Platz zu verdrängen, müssten die Brasilianerinnen gegen Äquatorialguinea eine hohe Niederlage kassieren, denn das Torverhältnis (+4) ist gegenüber Norwegen (-2) das bessere. Die Australierinnen würden im Falle eines Unentschieden den zweiten Gruppenplatz einnehmen. Die Matildas haben ein ausgeglichenes Torverhältnis. Um den Gruppensieg zu schaffen, müssten sie ebenfalls auf eine höhere brasilianische Niederlage hoffen.

Tags: , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

12 Kommentare »

  • Minimize sagt:

    Frage:
    Wieso überträgt man das „unwichtige“Spiel Brasilien- Äqu.Guinea??

    Es spielen doch Norwegen und die Aussies um den V-final-einzug…

    Wen interessiert wie hoch Brasilien gewinnt???? *augenroll*

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Minimize: Australien – Norwegen wird zeitgleich auf Einsfestival übertragen.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    wundert mich auch, aber das andere Spiel läuft ja bei EinsFestival und im Livestream und auch bei Eurosport2.

    (0)
  • Sven sagt:

    Schade nur, wenn man weder EinsFestival, noch Eurosport 2 empfangen kann. Peinliche Fehlentscheidung, zumal es in der Gruppe nur Favoritensiege gab.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Sven: Denke mal, das war eine reine Quotenentscheidung. Ein Spiel mit Brasilien und Marta generiert eine höhere Einschaltquote als Australien – Norwegen.

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    Die Aufstellungen in Leverkusen:

    Australien:
    Barbieri, Carroll, Polkinghorne, Garriock, Kellond-Knight, Foord, Uzunlar, De Vanna, McCallum, Simon, Kerr

    Norwegen:
    Hjelmseth, Mjelde, Stensland, Rönning, Pedersen, Tofte Ims, Gardsjord, Thorsnes, Mykjaland, Knutsen Mienna, Haavi

    (0)
  • intersoccer sagt:

    schau dir das Spiel doch im Stream von der ARD an, werde das parallel zum Fernseher machen 😀

    (0)
  • Mini sagt:

    Danke für den Tipp.

    (0)
  • sodalith7 sagt:

    Australien gegen Norwegen livestream im Internet unter:

    (0)
  • Ralf sagt:

    Norway is now ‚Down Under‘!

    (0)
  • sodalith7 sagt:

    Wie sieht es eigentlich mit der Quali für Olypia aus? Ist die WM für die europäischen Mannschaften dafür entscheidend?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @sodalith7: Ja, die zwei besten europäischen Teams qualifizieren sich für London 2012.

    (0)