Cristiane schießt Brasilien zum Gruppensieg

Von am 6. Juli 2011 – 20.06 Uhr 2 Kommentare

Nach einer lustlosen Vorstellung in der ersten Halbzeit führte Cristiane Brasilien in der zweiten Halbzeit zu einem klaren Sieg gegen Äquatorialguinea und somit zum Sieg in Gruppe D.

Vor 35 859 Zuschauer im FIFA WM-Stadion Frankfurt gewann Brasilien nach einer Leistungssteigerung mit 3:0 (0:0). Erika (49.) und zweimal Cristiane (54., 90.+3) sicherten dem Team von Trainer Kleiton Lima am Ende noch einen klaren Erfolg.

Jeweils eine Veränderung
Beide Teams nahmen in ihren Anfangsformationen jeweils einen Wechsel vor: Lima brachte Renata Costa für Daiane, sein Gegenüber Marcello Frigerio brachte Laetitia für Chinasa.

Anzeige

Viel versprechender Beginn
Gleich zu Beginn hatte Erika nach einem Freistoß von Marta die erste Chance des Spiels, doch sie verfehlte den Ball knapp (2.). Die Brasilianerinnen ließen es in der Folge geruhsam angehen und so konnte Äquatorialguinea das Spiel offen gestaltet.

Lustlose Brasilianerinnen
Immer wieder beschäftigten Genoveva Anonma und Diala die brasilianische Dreierkette, die zukünftige Stürmerin des 1. FFC Turbine Potsdam vergab aus kurzer Distanz die beste Chance, Torhüterin Andreia hielt sicher (19.). Formiga vergab die letzte Chance in einer enttäuschenden ersten Halbzeit (43.).

Cristiane

Cristiane kam nach und nach immer besser in die Partie © Zetbo / Framba.de

Doppelschlag von Erika und Cristiane
Nach der Pause machte der Südamerikameister jedoch ernst, Erika legte sich einen Ball nach Flanke von Cristiane und missglückter Abwehr von Torhüterin Miriam volley vor und jagte den Ball vom Elfmeterpunkt ins Netz (49.). Jetzt drehten die Brasilianerinnen auf, Marta legte vom linken Flügel in den Lauf von Cristiane, die hatte keine Mühe, sich gegen Dulcia durchzusetzen und auf 2:0 zu erhöhen (54.). Erika hatte mit einem Kopfball am Fünfmeterraum die nächste gute Chance, doch der Ball ging übers Tor (64.) und auch Marta verfehlte das Gehäuse nur knapp (66.).

Cristiane verwandelt Elfmeter
Äquatorialguinea ging mit seinen wenigen Chancen fahrlässig um, Dulcia traf nach einem weiten Schlag aus aussichtsreicher Position den Ball nicht (67.). Carolina hätte Torhüterin Miriam fast mit einem Eigentor überrascht (74.), Anonma vergab für die Afrikanerinnen weitere Möglichkeiten. In der Nachspielzeit holte Bruna Marta von den Beinen, Cristiane verwandelte den Elfmeter zum 3:0-Endstand. Im Viertelfinale treffen die Brasilianerinnen nun am Sonntag in Dresden entweder auf die USA oder Schweden.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • mrx sagt:

    Bilder vom Spiel:

    (0)
  • laasee sagt:

    Now Brazil get USA.

    The last 24 hours have been very good for Germany.

    (0)