Sarholz erleidet Mittelfußbruch

Von am 5. Juli 2011 – 8.41 Uhr 22 Kommentare

So hätte sich Torhüterin Anna-Felicitas Sarholz ihren heutigen 19. Geburstag wohl nicht vorgestellt. Statt Ausdauertraining zum Trainingsauftakt humpelte sie am Montag durchs Stadion: Diagnose: Mittelfußbruch.

Dies ergab eine MRT-Unterschung am Montag. Bereits im Champions-League-Finale in London hatte der rechte Fuß der Torhüterin des 1. FFC Turbine Potsdam Probleme bereitet, sie wird nun mehrere Wochen pausieren müssen. Und sie ist nicht die einzige im Turbine-Lazarett, denn auch Kapitänin Jennifer Zietz und Monique Kerschowski müssen nach operativen Eingriffen am Knie derzeit noch kürzer treten.

Trainingsauftakt mit drei Neuzugängen
Doch zumindest kann Turbine-Trainer Bernd Schröder bei seinen drei täglichen Trainingseinheiten schon auf einen Teil seiner Neuzugänge zurückgreifen. Als da wären Torhüterin Ann-Katrin Berger vom VfL Sindelfingen, Chantal de Ridder vom AZ Alkmaar und Patricia Hanebeck vom 1. FC Köln. Antonia Göransson und Genoveva Anonma weilen mit ihren Nationalmannschaften aus Schweden und Äquatorialguinea derzeit noch bei der Frauenfußball-WM.

Vorfreude
„Ich freue mich, dass es losgeht“, sagt Hanebeck, die dem Mittelfeld der Potsdamerinnen in der kommenden Saison die Kreativität verleihen soll. De Ridder freut sich: „Hier in Potsdam kann ich noch viel dazu lernen.“ Und auch Berger will den Kampf mit Sarholz aufnehmen. „Ich habe schwere Konkurrenz, aber ich liebe den Konkurrenzkampf, durch den wir uns beide entwickeln können.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

22 Kommentare »

  • Manu sagt:

    Na super, die Saison fängt ja gut an! Gute Besserung allen Verletzten.

    (0)
  • Winter sagt:

    Jetzt alles gut auskurieren und dann Vollgas!!!
    Wir freuen uns auf unseren (außer von der Bundestrainerin nicht bemerkten, da so gut wie nie anwesend) erstklassigen Turbine-Kader!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Trotz aller momentanen Widrigkeiten wird es heute in Potsdam nicht nur ein hoffentlich erfolgreiches Public Viewing mit der Teamvorstellung, sondern auch reichlich Informationen geben (wenn da mal das dt. Spiel nicht zusätzlich für Gesprächsstoff sorgt…)!
    Der Ausfall von Felix ist u.G. bedauerlich, aber kein Anlass zum übergroßen Erschrecken. Da bekommt eben die Neue – Ann-Katrin Berger – gleich ihre große Chance sich zu zeigen und zu beweisen, dass sie eine gute Torfrau ist und ihre Verpflichtung rechtfertigen.

    (0)
  • MatzeM sagt:

    Naja, ein Mittelfußbruch ist kein Kreuzbandriss, ich denke spätestens zum 3.Spieltag ist sie wieder voll fit, hoffentlich…
    Gute Besserung allen angeschlagenen.

    Matze

    (0)
  • uwe sagt:

    Gute Besserung!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Gute Besserung den Dreien!

    Am ärgerlichsten finde ich, dass Monique schon wieder am Knie operiert werden muss.

    Jetzt hat Silvia Neid im Nachhinein doch einen Grund, um Anna zu „schonen“… 😉

    waiiy

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @waiiy
    Hast Du schonmal erlebt, dass Frau Neid einen Grund brauchte? Na, aber hallo! 😀

    (0)
  • Detlef sagt:

    Gute Genesung für JENNY, NICKY und FELIX!!!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Gestern Abend beim Fanfest war Anna trotzdem gut drauf, lag vielleicht auch an ihrem Geburtstag. 🙂

    waiiy

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @waiiy

    Gib mir bitte mal ein Statement zu einem mir auffällig gewordenen Umstand ab! Folgendes ist mir beim Betrachten einiger aktuellen Fotos, die auf der TP-Seite bzw. den dortigen FB-Verlinkungen zu finden sind, aufgefallen, nämlich die augenscheinliche Introvertierheit von Natasha, das sie wie ein Fremdkörper unter den Turbinen zu wirken scheint.
    Wie hast Du sie denn auf der Fanparty oder anderenorts in diesen Tagen seit Vorbereitungsbeginn wahrgenommen?
    Vielleicht kann auch Detlef oder ein ganz anderer TP-Fan was dazu schreiben!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Natasha saß zusammen mit Patricia, Chantal und Ann-Katrin an einem Tisch. Sie saßen schon 5 Meter von den anderen weg. Aber es gesellten sich immer wieder andere Spielerinnen mit an den Tisch. Und auch andere (Jenny und Anja) saßen nicht bei allen anderen Spielerinnen. Ich denke, dass es noch ein Sprachproblem ist. Aber sie hatten alle gute Laune.

    btw: Anna jetzt mit dunklen, rötlichen und Anja und Monique mit ganz dunklen Haaren!!!!

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    sehe ich wie Waiiy,
    NATASCHA kann sich halt noch nicht richtig mitteilen, was sie natürlich etwas isoliert!!!

    Ich weiß auch nicht, wie gut sie englisch spricht, das hat ja zB YUKI sehr geholfen, wenn sie sich mit deutsch noch nicht richtig ausdrücken konnte!!!

    Ich glaube NATASCHA ist auch vom Typ her eher ein ruhiger Zeitgenosse, zumindest was ich bis jetzt so mitbekommen habe!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef+waiiy
    O.k. und danke für Eure Darlegungen! Letztlich meine ich, dass gerade eine so junge Spielerin wie Natasha, die ja auch nicht erst seit gestern in Potsdam ist, ganz besonders an die Hand genommen werden muss, um die Teamintegration voranzutreiben. Schliesslich hängt vom Wohl jedes Sportlers auch sein Wehe ab. So´n junges Ding, tausende km weg von zu Hause, na, lasst das Küken ja nicht aus´m Nest fallen, die hat´s nämlich echt drauf!

    (0)
  • waiiy sagt:

    Ich glaube, dass Bernd Schröder in dieser Saison schnell aufpassen muss, dass es nicht zu Grüppchenbildung kommt. Da streben doch gerade im offensiven Mittelfeld und im Angriff viele Spielerinnen in Richtung Stammplatz, was den Arrivierten, die schon lange in Potsdam spielen, nicht gefallen dürfte. Ich glaube, für die Kerschowskis wird es da schon eng, vielleicht sogar für Viola oder Jennifer Cramer und Kristin Demann ins Team streben. Der Konkurrenzkampf wird härter, was ja auch so gewollt ist.

    Und vielleicht gibt es ja nach der WM noch mal einen Nachschlag. Ich würde mir zumindest für die Defensive noch jemand wünschen, die von der Bank kommen kann.

    waiiy

    (0)
  • Detlef sagt:

    Der Konkurrenzkampf ist mM auch dringend nötig, denn wenn man an letzte Saison zurückdenkt, hatten die Stammkräfte nicht wirklich viel Druck von der Bank, was man ihrem Spiel oft genug ansah!!!
    Das lag natürlich auch an den Langzeitverletzten JEZZ und KESSI!!!
    Aber ansonsten wechselte Schröder (wenn er es denn tat) fast immer die selben Spielerinnen aus und dafür fast immer die selben Spielerinnen ein!!!
    So wird man auch ausrechenbar!!!

    Ich bin wirklich sehr gespannt auf die „neue“ Mannschaft, und vor allem auf das neue Spielsystem (hat Schröder ja angekündigt)!!!

    (0)
  • Winter sagt:

    @ Detlef

    Das neue Spielsystem vielleicht auch nur ein Bluff für die ersten Saisontage, um dann wieder zum alten System zurückzukehren. Andonova war nach meiner Überzeugung in den ersten Spielen grandios, da verspreche ich mir noch eine ganze Menge. TP ist für die kommende Sasion gut aufgestellt, ich sehe einzig in der Defensive noch Verpflichtungsbedarf, beim Ausfall einer der drei Leistungsträgerinnen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Winter,
    sehe ich ähnlich, daß TURBINE in der Abwehr noch Handlungsbedarf hat!!!

    Allerdings befürchte ich, daß er TABEA nun völlig zur Abwehrspielerin „umfunktionieren“ wird, um ihre Chancen auf die Natio zu erhöhen!!!
    Auch BIANCA wird wohl in Zukunft verstärkt auf ihrer Natio-Seite in der Abwehr stehen!!!

    Abzuwarten bleibt auch die Entwicklung von ULLA, die nach ihrer langen Verletzungspause wohl noch nicht wieder zu alter Stärke gefunden hat!!!
    Auch sie wäre zumindest eine Alternative für die Abwehrkette!!!

    Möglicherweise macht er nun aus der Dreierkette eine Viererkette, und läßt die beiden Außen (SCHMIDTI und TUBBY) die Flügel verstärken???

    Sehr gespannt bin ich auch auf die Entwicklung von JENNY CRAMER und von KRISTIN DEMANN!!!
    Beide wären ebenfalls gute Optionen für diese Viererkette!!!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Detlef
    > sehe ich ähnlich, daß TURBINE in der Abwehr noch Handlungsbedarf hat!!!

    Wenn ich ´nen Wunsch frei hätte, ich wurde Erika heiß umwerben 😀 , auch wenn man seinerzeit mit Christiane einen Fehlgriff getan hatte!

    Das angedachte Umfunktionieren würde ich mir aber kräftigst überlegen, da es nicht die erste und letzte Natiospielerin wäre, die im Verein eine andere Position spielt, und ausserdem ist mir Tabbi in der Verteidigung zu langsam. Man konnte nämlich mehrfach sehen, wie ihr die Aussenstürmer serienweise die Hacken gezeigt hatten.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    deshalb schrieb ich ja auch „befürchte“, denn ich sehe es genau wie Du, daß TUBBY nicht wirklich zur Abwehrspielerin taugt!!!

    Das mit Erika würde ich lassen!!!
    Allein in Deutschland würden mir sofort zwei junge, talentierte Abwehrspielerinnen einfallen, die ich heftigst umwerben würde!!! (Lulle Wensing und Johanna Elsig)

    Vielleicht gibt auch der eigene Nachwuchs etwas her???
    Ich denke da vielleicht an eine MARIA MACK, oder ein eventuelles Comeback von JOSCHI???

    (0)
  • paule sagt:

    Ich würde auf 4er Kette umstellen, da alle Abwehrspielerinnen durch ihre DFB-Erfahrungen das System sehr gut kennen:
    Peter und Schmidt aktuell sehr überzeugend bei der WM
    Cramer und Demann bei U17 und jetzt U19
    Wesely und Kemme U20 WM
    Dann natürlich mit Fragezeichen Draws.

    Ich finde, damit ist man mehr als konkurrenzfähig.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Deine beiden jungen Wilden, Detlef, rechne ich eigentlich zu den Wechselunwilligen, trotzdem wären sie selbstverständlich eine Wahl aus der Kategorie „1st class“!
    Bei beiden Letztgenannten hast Du mich auf´m falschen Fuss erwischt…

    Aber weshalb Erika lassen? Beim FC Santos kann man´s doch nicht wirklich auf Dauer aushalten. Diese Einseitigkeit bei den Ergebnissen kann keiner Spitzenspielerin endlosen Spass bereiten. 😉

    (0)
  • ballander sagt:

    wunderschöne fotos von den bauarbeiten im karli.
    heute nachmittag wird der rasen fertig – so ein schönes grün 🙂
    nur die rasenheizung fällt flach, weil der bau teurer geworden ist als geplant, unter anderem wegen der asbestbelastung des alten gebäudes. und die flutlichtanlage hat der sv babelsberg 03 immer noch auf der to-do-list…

    (0)