WM-Neuling spielt gegen die Nummer Eins

Von am 2. Juli 2011 – 7.26 Uhr 4 Kommentare

Wenn die US-Nationalmannschaft am Abend (18 Uhr, live in der ARD) auf Kolumbien trifft, sind die Rollen klar verteilt. Alles andere als ein Sieg der USA wäre eine faustdicke Überraschung – doch auf die leichte Schulter sollten sie die Kolumbianerinnen auch nicht.

Die 1:2-Niederlage der US-Amerikanerinnen gegen Mexiko bei der CONCACAF-Meisterschaft im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass auch die USA gegen die vermeintlichen Außenseiter verlieren können.

Jugend trifft auf Erfahrung
Für den WM-Neuling aus Kolumbien wird es nicht nur das erste Duell mit dem Weltranglistenersten, es ist darüber hinaus eine Partie zwischen Jugend und Erfahrung. Die Kolumbianerinnen stellen mit einem Altersdurchschnitt von 22 Jahren das drittjüngste Team dieser WM; die US-Amerikanerinnen sind demgegenüber mit durchschnittlich 27,29 Jahren die älteste Mannschaft.

USA können Viertelfinalticket buchen
Die Partie gegen Schweden hat aufgezeigt, dass die Kolumbianerinnen im Spielaufbau wenig zu bieten hatten und über 90 Minuten mit den erfahrenen und eingespielten Schwedinnen überfordert waren. Ähnliches dürfte auch gegen die USA zu erwarten sein, die mit einem Sieg gegen Kolumbien den vorzeitigen Viertelfinaleinzug perfekt machen könnten.

Tags: ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

4 Kommentare »

  • Nora Kruse sagt:

    Die US-Aufstellung:
    Solo, Rampone, LePeilbet, Rodriguez, O’Reilly, Lloyd, Krieger, Cheney, Lindsey, Buehler, Wambach

    Die kolumbianische Aufstellung:
    Sepulveda, Gaitan, Ospina, Arias, Usme, Rodallega, Salazar, Dominguez, Peduzine, Castro, Montano

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Danke, Nora! Thanks!

    (0)
  • Nora Kruse sagt:

    Das Stadion in Sinsheim ist ausverkauft!

    (0)
  • laasee sagt:

    The German fans/people are class.

    (0)