Der sechste Spieltag in Versform

Von am 2. Juli 2011 – 10.08 Uhr

Auch unser Dichterfürst Paul Thaller braucht mal eine Verschnaufpause, deswegen gibt heute die WM-Gedichte vom sechsten Spieltag ein wenig später als sonst.

Japan – Mexiko  4:0

Schon zur Halbzeit war der Käse gegessen,
Japan führte 3:0, ohne sich zu stressen.

Anzeige

Nicht nur für Mexiko´s Trainer war das ein Beweis,
Japan gehört zum Favoritenkreis.

Sawa trug sich 3 Mal in die Torschützenliste ein,
da konnte Trainer Sasaki wahrlich zufrieden sein.

Die Japanerinnen wollen sich gegen England weiter steigern,
und denen damit den Gruppensieg vehement verweigern.

Neuseeland – England  1:2

Nach dem Rückstand durch Gregorius
wurde es für England eine harte Nuss.

Schlagwörter:

In der zweiten Halbzeit gab´s nur ein Motto: Hü oder hott,
es folgte der Ausgleich durch den „doppelten Scott“.

Alex hat zur Mitte geflankt
Jill hat sich für die Vorlage bedankt.

Neuseeland bot weiterhin ein beherztes Spiel
bis letztendlich der englische Siegtreffer fiel.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.