WM-Ticker ++ 22. Juni 2011

Von am 22. Juni 2011 – 14.53 Uhr 4 Kommentare

In den Kurzmeldungen heute unter anderem: Barbie Kicker, twitternde Kanadierinnen, der erfolgreiche WM-Ticketverkauf sowie eine deutliche Niederlage der Engländerinnen.

Mehr als 700.000 WM-Tickets verkauft
Fünf Tage vor dem Anpfiff des Eröffnungsspiels der Frauenfußball-Weltmeisterschaft sind mehr als 700.000 Eintrittskarten für die 32 Spiele verkauft worden. Damit sind allein innerhalb der vergangenen vier Wochen 100.000 Tickets über die Ladentheke gegangen. Dadurch sind nunmehr 80 Prozent der insgesamt 900.000 im freien Verkauf erhältlichen Billets vergriffen. Auch Spiele ohne deutsche Beteiligung schneiden gut ab: Das Viertelfinale in Wolfsburg ist seit Wochen ausverkauft, und auch die Partie zwischen Brasilien und Norwegen könnte vor vollem Haus stattfinden.

Anzeige

Barbie-Tischfußball im KaDeWe
In der Bundeshauptstadt kann noch vor dem Eröffnungsspiel ein wenig gekickt werden. Im Berliner Kaufhaus KaDeWe gibt es Tischfußball mit Barbie-großen Fußballerinnen – mit dabei auch die Unikate von Silvia Neid und Birgit Prinz. Das außergewöhnliche Kunstobjekt ist einer von insgesamt acht „Barbie Foot“-Kickern, die derzeit rund um die Welt reisen und Fußballfans erfreuen. Die Idee zum pinken Kicker entstand während des Abschlussprojekts der jungen Französin Chloé Ruchon, die ein Einzelstück des Tischfußballs als Höhepunkt ihres Studiums im Fach Objektdesign an der Éole des Arts Décoratifs in Straßburg anfertigte.

Nordkorea gewinnt Test gegen England
Die nordkoreanische Nationalmannschaft hat ein Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Halle/Saale gegen England mit 3:0 gewonnen. Ansonsten schotten sich die Asiatinnen aber lieber ab, wie das Magazin Focus berichtet: Ein Empfang durch die Stadt Dresden hat Nordkorea ebenso abgelehnt wie Programmvorschläge der Gastgeber beim Trainingslager in Leipzig.

Kanadische Nationalmannschaft

Die Kanadierinnen teilen ihren Fans via Twitter derzeit eine Menge mit. © Nora Kruse / ff-archiv.de

Kanadierinnen wild am Twittern
Wer sich für die kanadische Nationalmannschaft interessiert und bei Twitter registriert ist, kann dort so einigen Spielerinnen folgen, die derzeit fleißig zwitschern: aus dem Trainingslager, vom Lady-Gaga-Konzert, über nervende Zimmernachbarinnen. Man erfährt viel, unter anderem von Kaylyn Kyle, Christine Sinclair, Karina LeBlanc, die vor der WM noch schnell beim Frisör war, oder Melanie Booth mit meinem Favoriten nach einem Test: “Dear speed, I seem to have misplaced you. Anxiously awaiting your return, Mel.”

1.000 Fans beim öffentlichen Training
Die deutsche Nationalmannschaft ist gestern in Berlin eingetroffen und hat dort ein öffentliches Training absolviert. Gelockt haben sie damit 1.000 Fans.

Kanadischer Botschafter empfängt Morace-Elf
Die kanadische Nationalmannschaft, die sich bereits in Berlin aufhält, wird am Nachmittag vom kanadischen Botschafter in der Hauptstadt empfangen.

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

4 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Nicht ganz unerwartet, der Sieg von Nordkorea gegen England, aber er ist schon deutlich. Ich denke, Nordkorea wird mit breiter Brust ins Turnier gehen, zumal sie sich von den Deutschlandspielen das kleinste Päckchen abholen durften und dort auch noch 6 Stammspielerinnen gefehlt haben. Auf diese Mannschaft bin ich echt gespannt.

    waiiy

    (0)
  • NaviDrH sagt:

    In verschiedenen Medien (u.a. BZ) wurde gemeldet, daß am heutigen Donnerstag Australien und England ein Freundschaftsspiel in Wolfsburg austragen sollen. Kann darüber jemand genauere Angaben (Anstosszeit, Platz) machen ?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @NaviDrH: Soweit ich weiß um 16.30 Uhr im Nachwuchsleistungszentrum des VfL, allerdings glaube ich ist es ein Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Am besten wohl mal beim VfL nachfragen.

    (0)
  • NaviDrH sagt:

    Merci beaucoup, Markus.

    (0)