Marina Hegering wechselt zu Bayer Leverkusen

Von am 22. Juni 2011 – 17.58 Uhr 17 Kommentare

Nach Turik Knaak hat Frauenfußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen eine weitere Spielerin vom FCR 2001 Duisburg verpflichtet. Marina Hegering erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013.

Die U20-Weltmeisterin gehört zu den größten Mittelfeld-Talenten in Deutschland, eine hartnäckige Fersenentzündung verhinderte jedoch in der vergangenen Saison einen Einsatz. Bereits im April hat sich die 21-Jährige daher bei Professor Bouillon im Klinikum Köln-Merheim einer Operation unterzogen und im Anschluss ihre Reha im Trainingszentrum in der BayArena aufgenommen.

Hoffnung auf schnelle Genesung
„Mein erstes Ziel ist zunächst natürlich, wieder gesund zu werden“, erklärt Hegering. „Und dann freue ich mich darauf, bald eine neue Rolle in einem neuen Team einzunehmen. Bei Bayer 04 hat das Gesamtpaket für mich einfach gestimmt, die Trainingsmöglichkeiten und die Betreuung sind optimal und ich kenne viele meiner künftigen Mitspielerinnen schon viele Jahre. Die Mannschaft hat jetzt Erfahrung in der ersten Liga gesammelt, ich denke, im nächsten Jahr können wir gemeinsam einen Platz im gesicherten Mittelfeld schaffen.“

Potenzial zur Spitzenspielerin
Trainerin Doreen Meier freut sich sehr auf den Neuzugang: „Marina Hegering ist ein absolut herausragendes Talent. Sie überzeugt durch Spielintelligenz, Übersicht und Zweikampfstärke, aber auch durch Charakter und große Führungsqualitäten. Ihre lange Leidensgeschichte nimmt hier hoffentlich schon bald ein gutes Ende. Wenn sie gesund bleibt, hat Marina das Potenzial zur Spitzenspielerin.“

Tags: , ,

Markus Juchem (50) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

17 Kommentare »

  • laasee sagt:

    @fribu

    I think there will be ‚open war‘ at FCR after WM is over.

    (0)
  • licaro sagt:

    laut fifa-homepage wird nun auch uschi holl duisburg verlassen.

    (0)