Bayern München gewinnt Bundesliga-Cup

Von am 21. Mai 2011 – 17.33 Uhr 13 Kommentare

Mit einem Sieg gegen den 1. FFC Turbine Potsdam hat der FC Bayern München in Ingolstadt den Bundesliga-Cup gewonnen.

Beim 2:1 (2:1)-Sieg der Münchnerinnen fielen alle Tore durch Standardsituationen, Julia Simic verwandelte zwei direkte Freistöße (11., 30.)  gegen eine etwas indisponierte Turbine-Torhüterin Anna Felicitas Sarholz, Jennifer Zietz hatte per Foulelfmeter  zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen (22.).

Simic verwandelt direkten Freistoß
Bei sommerlichen Temperaturen hatte Turbine zunächst leichte Vorteile, Isabel Kerschowski und Inka Wesely scheiterten jedoch mit ihren Schussversuchen. Besser machte es Julia Simic, die aus 22 Metern den Ball über Sarholz ins Netz zirkelte (11.).

Anzeige

Zietz trifft vom Punkt
Nach einem Foul von Bayern-Torhüterin Nicole Maurer, die für die verletzte Kathrin Längert zwischen den Pfosten stand, an Isabel Kerschowski zeigte Schiedsrichterin Marija Kurtes auf den Punkt, Kapitänin Jennifer Zietz verwandelte sicher (22.). Doch noch vor der Pause gelang Bayern der Siegtreffer.

Erneutes Freistoßtor
Simic schlug erneut einen Freistoß in den Strafraum, keine Spielerin kam mehr an den Ball, der ins Netz trudelte (30.). In der zweiten Halbzeit verlor die Partie zusehends an Qualität, einigen Turbine-Spielerinnen war anzumerken, dass man sich keine Verletzung einfangen wollte. Und so brachten die Bayern die Führung in chancenarmen zweiten 30 Minuten über die Zeit.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

13 Kommentare »

  • waiiy sagt:

    Glückwunsch nach München! Der ganze Cup war eine souveräne Leistung!

    waiiy

    (0)
  • psychio sagt:

    also nicole maurer hat nicht gefoult das sagen sogar die gegner das war also nie ein elfmeter abgesehen davon war davor ganz klar abseits. auch das die bayern phasenweise klar die bessere mannschaft waren wird hier nicht erwähnt

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @psychio
    Ganz klar die bessere Mannschaft? Sehe ich nicht ganz so drastisch!
    Klar, haben die Bayern-Mädels einen verdienten Sieg herausgespielt, aber da kamen doch einige Begleitumstände hinzu, die ihnen in die Karten gespielt haben, was aber nicht als Entschuldigung angeführt werden soll. Das das Turbine-Team die (eigenen) Erwartungen nicht erfüllt hat, konnte man von den wiederum lautstarken, Unzufriedenheit suggerierenden Traineräußerungen ableiten.
    Bloss kann man es den Spielerinnen echt verdenken, dass sie keine 100% Leistung abrufen, wenn das wichtigste Saisonspiel kommenden Donnerstag im Hinterkopf, der Wunsch nach Verletzungsfreiheit und Kräfte schonen die Oberhand behalten?
    Klar ist die Differenz der Siegprämie zu der des Zweitplazierten gerade im FF sehr viel Geld, aber das sind Peanuts im Vergleich zu dem, was der CL-Sieg einbringt!

    (0)
  • psychio sagt:

    @ Schenschtschina Futbolista drum habe ich ja auch geschrieben phasenweise es gab auch phasen wo turbine gedrückt hat ich fand aber im großen und ganzen war bayern mehr vor dem turbine tor und das kommt im bericht nicht so rüber. mir ist natürlich klar das sich turbine geschont hat wie man an der schlechten zweiten halbzeit gesehen hat (ich meine vom gesammten spiel her) trotzdem könnte man alleine von den namen her mehr erwarten oder?

    (0)
  • paule sagt:

    @psychio

    Entweder hast Du ein anderes Spiel gesehen oder Bayern muss in den paar Sekunden, in denen die Internetleitung stockte, ein wahres Offensiv-Feuerwerk abgebrannt haben.
    Im Ernst: Das Spiel war auf sehr schwachem Niveau sehr ausgeglichen und hatte keinen Sieger verdient. Bei den Begleitumständen auch kein Wunder. CL-Finale, angeschlagene Spielerinnen, stundenlange Anreise für 2 x 30 Min. und dann auf einem Nebenplatz kicken. Super Idee vom DFB. Dass Turbine überhaupt mit Spielerinnen der 1. angetreten ist, wundert mich.

    Also psychio, wenn man „bei den Namen mehr erwarten konnte“, dann kannst Du eigentlich nur den FC Bayern meinen.

    (0)
  • Nickless sagt:

    „Indisponierte Sarholz“

    Moment mal, das kann nicht sein.
    Das grenzt ja an Rufmord.
    Turbine-Gralshüter, übernehmen sie!

    (0)
  • Detlef sagt:

    Also ich habe keine Überlegenheit der Bayern-Ladies gesehen, auch nicht kurzzeitig!!!
    Die TURBINE-Abwehr hatte eigentlich einen ruhigen Tag, was eigentlich kaum zu erwarten war, nach den vielen Toren die München in diesem Mickey-Mouse-Cup geschossen hatte!!!
    Sehr ärgerlich waren deshalb die beiden Gegentore aus Standartsituationen!!!
    Das erste Tor war einfach klasse geschossen, da konnte FELIX gar nichts machen!!!
    Sie hätte eventuell ihre Mauer etwas anders positionieren können, aber Ehre wem Ehre gebührt, ein Superfreistoß!!!

    Beim zweiten Freistoß sah FELIX dann schon nicht mehr so souverän aus!!!
    Der Ball war sehr lange in der Luft, und eine Torhüterin ihres Formates, muß da anders zum Ball gehen!!!
    Natürlich haben auch ihre Vorderleute großen Anteil am Gegentor, aber da fehlt halt noch die Erfahrung bei unseren jungen Spielerinnen!!!

    Die Situation die zum TURBINE-Tor führte, habe ich gar nicht mitbekommen, denn ich war kurz mal weg!!!

    Aber egal ob der Sieg verdient oder nicht verdient war, wichtig war vor allem, daß sich niemand mehr verletzt hat!!!

    (0)
  • psychio sagt:

    @paule also ich fand bayern schon besser turbine hatte zwei drei sehr gute gelegenheiten aber sonst fand ich war bayern mehr am drücker das das spiel im gesamten nichts besonderes war da sind wir uns denke ich mal einig und nein mit den namen meine ich schon turbine ich mag turbine nicht (nein ich sah das spiel nicht durch die fanbrille) aber da haben viele namen gespielt die sogar ich kannte 😉

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Mich ärgert eher die Situation, die zum Freistoß vor dem 1. Tor führte! Da hat Jenny, und das war absehbar, sich recht plump angestellt, gerade in einer Zone, wo die Gefahr auf einen Gegentreffer groß ist. Leider blieb es nicht der einzige Klops an diesem Tag, obwohl sie nur 45 min. dafür Zeit hatte. Hoffentlich fällt sowas am Donnerstag flach…

    (0)
  • melli sagt:

    @ psycio

    die bayern haben verdient gewonnen.allerdings würde ich nicht davon sprechen wollen, dass sie über die komplette spielzeit besser waren.ich stimme dir zu, wenn du schreibst: phasenweise besser.in den anderen phasen war potsdam am drücker. was hast du eigentlich erwartet von den turbine-namen, die sogar du kanntest? warst du vor ort? wenn nicht, nur der hinweis, dass „sommerliche temperaturen“ eine schmeichelhafte bezeichnung für die hitze ist, der die teams am samstag ausgesetzt waren.glaubst du wirklich, dass sich die spielerinnen mit dem cl-finale im hinterkopf unter diesen umständen bis zum letzten verausgaben? das sollte selbst jemandem einleuchten, der turbine nicht mag.außerdem ist die misslungene „generalprobe“ vom samstag ein gutes omen für donnerstag.

    (0)
  • psychio sagt:

    @melli

    jep ich war vor ort aber die hitze war für alle schwer und ja ich verstehe das auch mit dem finale für das ich turbine natürlich die daumen drücke 😉

    (0)
  • Detlef sagt:

    @Frau Fußball,
    muß Dir leider recht geben, da gingen mit JENNY mal wieder sämtliche Gäule durch!!!

    In diesem Spiel ging es um „fast“ nix, und bei ihrer Aktion hätte sie die Bayern-Spielerin und/oder sich selber verletzten können!!!

    In dieser Saison sind ihr einige ähnliche Klopse passiert, und ich hoffe natürlich, daß sie Donnerstag (wo es um sehr viel mehr geht) fairere Mittel einsetzen kann!!!

    (0)
  • Mosan sagt:

    Freut mich für Julia Simic, dass sie die Siegtreffer erzielen konnte. Definitiv eine Spielerin, die ich gerne mal bei einem „ambitionierteren“ Verein sehen würde.

    (0)