Ticketverkauf für Spiele gegen Italien und Norwegen gestartet

Von am 17. Mai 2011 – 9.00 Uhr 1 Kommentar

Ab sofort sind Tickets für die beiden Länderspiele gegen Italien in Osnabrück und den letzten Härtetest vor der Frauen-WM gegen Norwegen in Mainz erhältlich.

Am Freitag, 3. Juni, geht es ab 18 Uhr, gegen den Weltranglisten-12. Italien. Letztmals traf die DFB-Elf im Rahmen der Europameisterschaft 2009 auf die Italienerinnen, damals gab es im Viertelfinale in Lahti einen 2:1-Erfolg.

Tickets zwischen 5 und 35 Euro
Die Tickets kosten zwischen fünf Euro (Stehplatz Gruppenbesteller) und 35 Euro (Sitzplatz Kategorie 1). Tickets können im Internet, über die Tickethotline (0 18 05 / 11 02 01 – 0,14 €/min aus dem deutschen Festnetz) sowie bei den angeschlossenen CTS-Vorverkaufsstellen erworben werden.

Anzeige

Außerdem sind Karten beim Niedersächsischen Fußballverband und im Fanshop des VfL Osnabrück erhältlich. Gruppenkarten (ab elf Personen) nur für Vereine und Schulen erhalten Fans ausschließlich über den Niedersächsischen Fußballverband, Schillerstr. 4, 30890 Barsinghausen, Fax: 05105/75203.

WM-Generalprobe gegen Norwegen
Schon etwas länger zurück liegt das letzte Duell gegen Norwegen, im Halbfinale der Frauen-WM 2007 in China gab es einen 3:0-Sieg. Am Donnerstag, 16. Juni, geht es ab 20.30 Uhr, im letzten Härtetest vor der Heim-WM erneut gegen die Skandinavierinnen. Auch für dieses Spiel kosten die Tickets zwischen fünf Euro (Stehplatz Gruppenbesteller) und 35 Euro (Sitzplatz Kategorie 1). Tickets können im Internet, über die Tickethotline (0 18 05 / 11 02 01 – 0,14 €/min aus dem deutschen Festnetz) sowie bei den angeschlossenen CTS-Vorverkaufsstellen erworben werden.

Außerdem sind Karten beim Südwestdeutschen Fußballverband, im FSV Mainz 05 Fanshop und im Kundencenter der Allgemeinen Zeitung Mainz erhältlich. Gruppenkarten (ab elf Personen) nur für Vereine und Schulen erhalten Fans ausschließlich über den Niedersächsischen Fußballverband. Schillerstr. 4, 30890 Barsinghausen, Fax: 05105/75203.

Tags: , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

1 Kommentar »

  • Kai Blitz sagt:

    Hallo zusammen!

    Ich und meine Frau haben heute in einer Plastikfolie eingetüteten zeitschrift gelesen, daß ein Vorbereitungsspiel 8das letzte) in Mainz stattfindet.
    Frage; im Bruchwegstadion (das heute Ausverkaufsflohmakt hatte)
    oder im neuen am „Kisselberg“ (Saastr.) am: 16. 6. 2011?
    Wir hatten bereits vor geraumer Weile Brief an Fifa Schwez geschrieben, weshalb nix in Mainz in neuen Stadion Frauen WM stattfindet, obwohl das neue Stadion zur „neuen Saison“ 2011 Sommer
    zu Verfüung steht. (An der bushaltestelle wird natürlich momentan noch etwas „gewerkelt“ da sie größer wird Richtung Hauptbahnhof am Kisselberg).

    Sportlichst

    Kai & Andrea Blitz

    Bei uns kommt zwar Modernes Shotokan-Karate an 1. Stelle, aber wir hatten auch die letzten 10 Jahre WM, EM Männer-Fußball verfolgt, wegen der kopfschüttelnden unerlaubten Kampfsporteinlagen ein Erlebnis. Und wir dachten, wir würden Kampfsport betreiben.
    Aber Fifa hat ja unseren Denkanstoß Brief mit kritiken und Vorschlägen vorliegen. Aber auch in den Kampfkünste sieht man hin und wieder beim Aufwärmen was mit Ball am machen. 😉

    (0)