Mel C und Frida Gold singen WM-Songs

Von am 11. Mai 2011 – 11.27 Uhr 13 Kommentare

„Rock Me“ heißt der ZDF-Song von Melanie C zur Frauenfußball-WM 2011 in Deutschland (26. Juni bis 17. Juli). Vier Jahre nach ihrem Album „This Time“ ist die britische Sängerin mit diesem neuen Titel zurück auf der großen Musikbühne.

Melanie C, ehemaliges Mitglied der Spice Girls und seit vielen Jahren erfolgreiche Solokünstlerin, lieferte bereits 2005 mit ihrem
Welthit „First Day Of My Life“ den Titelsong zur ZDF-Telenovela „Julia – Wege zum Glück“. „Rock Me“ stimmt im Vorspann und in den
Programmtrailern auf die  ZDF-Live-Übertragungen von der Frauen-WM ein.

„Bilder des Tages“
Zum Abschluss der ZDF-WM-Sendetage finden die „Bilder des Tages“ musikalische Untermalung mit dem Song „Wovon sollen wir träumen“ der Popband „Frida Gold“. Die vier Shooting-Stars um Sängerin Alina haben erst vor kurzem mit ihrem Debütalbum „Juwel“ für Furore in den Charts gesorgt.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

13 Kommentare »

  • licaro sagt:

    na, da bin ich mal gespannt, wie die songs so sind. ich hoffe auf echte ohrwürmer, die die wm noch spannender machen. die interpreten lassen ja schon mal darauf hoffen…

    (0)
  • Ulf sagt:

    Mel C: eher Euro Disco als Rock
    http://j.mp/msAeBK

    http://j.mp/jm3Lww

    (0)
  • SCW sagt:

    „Wovon sollen wir träumen“ ist ein toller Song. Allerdings schon lang auf dem Markt und nicht extra für die WM „kompositioniert“, ebenso wie Mel C’s Song, der mich irgendwie so gar nicht „bewegt“.
    Nicht einprägend genug m.M. nach. Ein Lied a la „Waka waka“ wäre genial gewesen…

    (0)
  • Holle sagt:

    a propos „Waka waka“..

    Soll ja keine Schleichwerbung sein, aber mein Kumpel der Muri (BVB-Fan bis ins Mark) hat aus dem WM-Song von Shakira zu Beginn der Saison (vor der ersten DFB-Pokalhauptrunde gegen Wacker Burghausen) was Nettes gemacht. Schlug bei den BVB Fans ein wie ne Bombe, mittlerweile hat er ein ganzes Album davon auf den Markt geschmissen. Leider hat er mit Frauenfußball nix am Hut;-)

    http://j.mp/kK2fYy

    (0)
  • Hullu poro sagt:

    @ Ulf:

    Naja, was heutzutage alles als „Rock“ läuft… Wenn es danach geht haben Roxette in den späten 1980er Death Metal gespielt.

    @ Frieda Gold:

    Was ich von der Band kenne ist zum fremdschämen.

    @ SCW:

    Du findest dieses alberne „Waka Waka“ gut?

    (0)
  • Chrissi sagt:

    Der Song von Mel C erinnert mich leider zu sehr an diese zwei russischen Mädels die vor ein paar Jahren diesen Hit hatten, wie hießen die doch gleich?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    Tatu?

    (0)
  • Ulf sagt:

    t.A.T.u

    (0)
  • Matze sagt:

    Hallo,
    was haltet ihr denn von diesem WM-Knaller, ihr sucht doch was rockiges?

    http://j.mp/jz0VD5

    schöne Grüße

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    ‚Wovon sollen wir träumen‘ ist eine richtig guter Song einer sehr sympathischen Band aus der Region (genauer aus Hattingen/Ruhr). Der passt genau zu diesem Ereignis. Ein echter Volltreffer!

    Infos zur Band:
    http://j.mp/macpH7

    (0)
  • sisyphos sagt:

    Jarmusch, deine Meinung teile ich zumindest im letzten Punkt net. Die Grundtendenz des Songtextes – auch wenn die Melodie eingängig ist – ist für mich doch eher Orientierungs- und Ratlosigkeit … und ich finde net, dass das zu einem solchen Ereignis passt.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Bei den Männern singt Shakira, bei den Frauen Frida Gold.

    (0)
  • sisyphos sagt:

    Jarmusch, ich leiste Abbitte und gestehe meine Unkenntnis ein. Ich erkannte Deine Ironie net. Dieser Song war in der Tat ein echter Volltreffer – von deutscher Seite…

    (0)