Nigeria noch nicht in Topform

Von am 2. Mai 2011 – 17.56 Uhr

Nigeria, Gruppengegner Deutschlands bei der Frauen-WM 2011, präsentierte sich am Sonntag in Abuja noch nicht in WM-Form. In einem Qualifikationsspiel zu den All Africa Games kamen die Westafrikanerinnen gegen Ghana nicht über ein Remis hinaus.

Stürmerin Desire Oparanozie brachte die Nigerianerinnen Mitte der zweiten Halbzeit in Führung, doch Ghana nutzte eine Nachlässigkeit in der nigerianischen Hintermannschaft durch einen Kopfballtreffer von Grace Asare zum glücklichen 1:1-Ausgleich. Die Gastgeberinnen drängten zwar auf einen Siegtreffer, vermochten aber nicht ihre Chancen in ein weiteres Tor umzumünzen.

Desire Oparanozie

Desire Oparanozie (li.) zeigte bereits bei der U20-WM 2010 ihre Torgefährlichkeit © Frank Scheuring / girlsplay.de

Anzeige

„Ich bin über unsere Chancenverwertung enttäuscht, aber das ist Fußball und ich bin trotzdem optimistisch, dass wir uns für die nächste Runde qualifizieren“, so Nigerias Trainerin Eucharia Uche.

Das Rückspiel findet am 14. Mai in Ghanas Hauptstadt Accra statt, der Gewinner des Duells qualifiziert sich für die zehnte Ausgabe des Turniers, die vom 3. bis 18. September 2011 in Maputo/Mosambik ausgetragen wird. Nigeria hat die vorigen beiden Ausgaben des alle vier Jahre ausgetragenen Wettbewerbs gewonnen.

All Africa Games, Ergebnisse Qualifikation, Hinspiele 1. Runde

Nigeria – Ghana 1:1

Schlagwörter:

Südafrika – Botswana 0:1

Angola – Simbabwe 1:1

Sudan – Tansania (Tansania qualifiziert, da Sudan nicht angetreten)

Gabun  – Kamerun (Kamerun qualifiziert, da Gabun nicht angetreten)

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.