Bayern und HSV siegen

Von am 1. Mai 2011 – 16.38 Uhr 3 Kommentare

Der FC Bayern München hat mit einem Torfestival gegen den SC 07 Bad Neuenahr seine Siegesserie beim Bundesliga Cup fortgesetzt. Der HSV kam gegen Jena zu seinem zweiten Erfolg.

Die Münchnerinnen gewannen im Sportpark Aschheim mit 6:0 (2:0). Es dauerte bis kurz vor der Pause, ehe Sylvie Banecki den Bann brach (43.), Ivana Rudelic erhöhte noch vor der Pause zum 2:0 (44.).

Joker Feiersinger sticht
Kurz nach dem Seitenwechsel schraubte Nicole Banecki die Führung in die Höhe (48.), Lena Lotzen (78.) und zweimal der eingewechselte Neuzugang Laura Feiersinger (88., 90.) machten den klaren Erfolg perfekt. Mit neun Punkten aus drei Spielen ist das Team von Trainer Thomas Wörle Spitzenreiter in Gruppe A, Bad Neuenahr liegt mit vier Punkten auf Rang drei.

Anzeige

Entscheidung erst kurz vor Schluss
Im einzigen Sonntagsspiel der Gruppe B kam der Hamburger SV gegen den FF USV Jena zu einem 2:1 (0:0)-Sieg. Aferdita Kameraj brachte die Gastgeberinnen in Führung (48.), Anne Bartke gelang für die Gäste aus Thüringen der Ausgleich (60.). Doch kurz vor Spielende sorgte Lena Petermann für die Entscheidung (86.). Der HSV verbesserte sich somit auf sechs Punkte und Rang drei, Jena liegt mit null Punkten auf Rang fünf.

Spielplan und Tabellen

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • FFFan sagt:

    Kann mir bitte mal jemand erklären, warum Feiersinger bereits für Bayern München spielberechtigt ist, obwohl die Transferperiode eigentlich erst am 1.7. beginnt?

    (0)
  • Fuxi sagt:

    Ich vermute mal, weil der Bundesliga-Cup keine Pflichtspielveranstaltung ist, sondern eine als Pokalwettbewerb durchgeführte Aneinanderreihung von Freundschaftsspielen. Und da dürfen Testspielerinnen eingesetzt werden.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Fuxi: danke!

    (0)