Home » Frauen-WM 2011

Stina Segerström fällt für WM aus

Von am 28. April 2011 – 8.51 Uhr

Die Frauen-WM 2011 hat ihr zweites prominentes Opfer: Die schwedische Innenverteidigerin Stina Segerström wird wegen eines Achillessehnenrisses nicht am Turnier in Deutschland teilnehmen können.

Anzeige

Die 29-jährige routinierte Defensivkraft blieb am Dienstag bei der 0:1-Heimniederlage von Göteborg FC gegen Umeå IK nach 35 Minuten im Rasen hängen und zog sich dabei die schwere Verletzung zu. Noch am Donnerstag soll Segerström operiert werden, doch eine Genesung bis zur WM ist ausgeschlossen.

Dennerby: „Unglaublich traurig“
„Das ist wirklich verdammt traurig. Ich hatte mich wirklich auf diese WM gefreut. Gleichzeitig ist man sich natürlich im Klaren darüber, dass so etwas im Sport passieren kann. Da kann man nichts machen,“ so Segerström. Schwedens Nationaltrainer Thomas Dennerby erklärte: „Das ist für Stina natürlich unglaublich traurig, aber auch für die Nationalmannschaft. Stina hatte ein wirklich gutes Frühjahr und wäre natürlich bei der WM mit dabei gewesen.“

Stina Segerström

Stina Segerström fällt für die Frauen-WM in Deutschland aus © Rainer Fussgänger

Bewährte Kraft
Dennerby muss nun seine Abwehrformation umbilden, denn Segerström stand in fast allen Spielen in diesem Jahr neben Charlotte Rohlin in der Startformation. Potenzielle Alternativen sind Sara Larsson (KIF Örebro DFF) und Linda Sembrant (Göteborg FC). Dennoch dürfte Dennerby für Segerström eine weitere Abwehrspielerin nachnominieren.

Dusang fehlt wegen Kreuzbandriss
Bereits zuvor hatte die französische Frauenfußball-Nationalmannschaft einen prominenten Ausfall zu beklagen, denn Sandrine Dusang wird wegen eines Kreuzbandrisses nicht an der Frauen-WM in Deutschland teilnehmen können. Die 27-Jährige Defensivkraft von Olympique Lyonnais hatte bereits die UEFA Women’s EURO 2009 wegen einer identischen Verletzung verpasst.

Tags: ,

Markus Juchem (48) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.