U17-EM: DFB-Elf zieht in Endrunde ein

Von am 26. April 2011 – 19.09 Uhr 7 Kommentare

Mit einem souveränen Sieg gegen Dänemark hat sich die deutsche U17-Nationalelf für die EM-Endrunde im Schweizer Nyon qualifiziert.

Mit drei Toren (7., 57., 59.) sorgte die 16-jährige Fabienne Dongus vom VfL Sindelfingen im Alleingang für den 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den Gastgeber in Esbjerg, bereits ein Remis hätte dem Team von Ralf Peter zur Qualifikation gereicht, nachdem die ersten beiden Spiele gegen Finnland (5:0) und Russland (9:0) bereits klar gewonnen wurden.

Peter lobt Dongus
„Wir haben die Begegnung von der ersten bis zur letzten Minute dominiert. Unser erstes Ziel haben wir nun erreicht. Unser nächstes kann nur der Titel sein“, so Peter. Dongus hat nun in fünf Länderspielen bereits 12 Treffer erzielt. „Fabienne ist ein Phänomen. Sie steht immer da, wo sie sein muss. Sie bewegt sich unheimlich clever und geschickt“, lobt Peter.

Im Halbfinale gegen Frankreich
Die EM-Endrunde wird vom 28. bis 31. Juli 2011 ausgetragen. Das deutsche Team trifft im Halbfinale auf Frankreich, das zweite Halbfinale werden Island und Spanien bestreiten.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • Lusankya sagt:

    Sauber, der Gruppensieg war nie in Gefahr. Von allen Halbfinalisten hat man sich am besten geschlagen, aber natürlich kann man sich davon noch nichts kaufen.

    Aber die Truppe wirkt vielversprechend. Als Basis Spielerinnen, die schon letztes Jahr gute Leistung in der U-17 gezeigt haben (Magull, Petermann, Romert, Leupolz und Jäger) plus neue vielversprechende Talente wie Fabienne Dongus oder Sara Däbritz. Die Abwehr mit Leiding und Bröckel scheint auch sehr gute Arbeit zu verrichten. Wenige Fouls und keine gelben Karten bei Null Gegentoren sprechen für sich.

    Ich denke man geht wieder als Favorit in die Endrunde und mit Frankreich hat man auch gleich einen richtig starken Gegner, den man auf keinen Fall unterschätzen wird. Ich glaube zwar nicht, dass man letztes Jahr Irland unterschätzt hat, aber man weiß ja nie…
    Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den Juli. War die U-17 EM Endrunde eigentlich bestandteil des Frauenfußballpaktes, das Eurosport ausstrahlen wollte? Oder nur die U-19 EM?

    (0)
  • FFFan sagt:

    3 Spiele, 3 Siege, 17-0 Tore! Das hört sich nach einer souveränen Leistung an – Kompliment! Jetzt gilt es, im Juli die letzten beiden Schritte zum Titel zu machen. Das wäre ein schönes Abschiedsgeschenk für Ralf Peter nach 10 Jahren als U17-Bundestrainer.

    (0)
  • soccerfan sagt:

    die Mannschaft scheint eine homogene geschlossene Gemeinschaft zu sein,die es wirklich schaffen könnte den Titel zu holen. zu Lusankya: Es stimmt ,dass einige spielerinnen schon im letzten Jahr gute Leistungen gebracht haben. jäger war aber im letzten Jahr auch nur Wechelspielerin,(wegen nicht konstanter Leistung,laut Trainer). In diesem Jahr auch. Wir werden sehen ,wie es für einige weiter geht, wer es in die U19 schafft. Ich glaube, dort werden die Karten ganz neu gemischt,denn es wird der Augenmerk noch mehr auf die körperliche Fitness gelegt. Und da denke ich,müssen einige Mädels, die hier grundsätlich gesetzt waren(auch wenn die Werte nicht so toll waren) noch hart an sich arbeiten.

    (0)
  • Lusankya sagt:

    @soccerfan: Ja, das ist richtig. Annabel Jäger hat im ersten Spiel durchgespielt, wurde gegen Russland auswechselt (da durften sowieso auch die Ersatzspielerinnen mal ran) und gegen Dänemark eingewechselt.
    Ich frage mich aber, wieso Peter sie zur Kapitänin ernennen sollte, wenn er sich nicht auf sie verlassen kann?

    Wenn sie keine Verletzungen zu erleiden haben, bin ich mir sicher, dass mindestens Magull, Leupolz, Petermann und Romert es auch problemlos in die U-19 (und weiter) schaffen. Wer dann später in der A-Elf spielt ist dann eine andere Sache. Generell ist aber jetzt für die Jugenspielerinnen eine gute Möglichkeit in die A-Mannschaft zu rücken, da nach der WM einige altgediente Spielerinnen aufhören werden und viele neue Plätze frei werden. Natürlich werden auch dann einige hochgehandelte Talente auf der Strecke bleiben, da es niemals alle schaffen können. Aber wir sollten froh sein, dass wir eher zu viele Talente als zu wenige haben. 😉

    (0)
  • Beobachter sagt:

    Talente kann man nie genug haben! wir werden ja sehen,wieviele in der nächsten Saison in der U19 einen Stammplatz erhalten und von welchen Verbänden sie kommen.

    (0)
  • Eurycantha sagt:

    Donnerstag 28.07.2011 14:00 Island U17 – Spanien U17

    Donnerstag 28.07.2011 18:00 Deutschland U17 – Frankreich U17

    Sonntag 31.07.2011 18:00 U17 Finale

    Laut UEFA link: http://j.mp/pyToQV

    Television coverage
    Eurosport 2 will televise the semi-finals and the final live from the Colovray Stadium in Nyon.

    Laut Eurosport Niederlande aber NICHT Eurosport 2, doch Eurosport (1)!

    14:00 VOETBAL
    EK Dames Onder 17 in Nyon (Zwitserland) – Halve finales IJsland – Spanje

    18:00 VOETBAL
    EK Dames Onder 17 in Nyon (Zwitserland) – Halve finales Frankrijk – Duitsland

    17:45 VOETBAL
    EK Dames Onder 17 in Nyon (Zwitserland) – Finale

    Was gibt es auf Eurosport Deutschland?

    (0)
  • Michael sagt:

    EUROSPORT Deutschland: 28.07.11

    14:00
    Fußball LIVE HD
    Fußball: UEFA U17-Europameisterschaft der Frauen 2011 in Nyon (SUI) – 1. Halbfinale: Island – Spanien (105Min)

    18:00
    Fußball LIVE HD
    Fußball: UEFA U17-Europameisterschaft der Frauen 2011 in Nyon (SUI) – 2. Halbfinale: Frankreich – Deutschland (105Min)

    (0)