München holt Feiersinger und Romert

Von am 21. April 2011 – 8.02 Uhr 3 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München hat sich für die kommende Saison die Dienste zweier Jugend-Nationalspielerinnen gesichert. Aus Herford wechselt Laura Feiersinger an die Isar, aus Memmingen Sarah Romert.

Beide Spielerinnen unterschrieben in München einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013.

Österreichische Nationalspielerin
Die am 5. April 1993 geborene Laura Feiersinger kommt vom Bundesligisten Herforder SV, für den sie in der abgelaufenen Saison 18 Mal auflief und sieben Tore erzielte. Eines davon schoss die pfeilschnelle Offensivspielerin am 7. November 2010 beim 3:2 Sieg der Bayern gegen Herford, wo sie die FCB-Abwehr vor viele Probleme stellte. Im vergangenen Juni debütierte sie darüber hinaus in der österreichischen Nationalmannschaft.

Anzeige

Keine Gegenspielerinnen mehr: Nicole Banecki (Mitte) und Laura Feiersinger (rechts). © Nora Kruse, ff-archiv.de

Romert momentan bei der U17
Sarah Romert ist aktuelle U17-Nationalspielerin und kommt vom FC Memmingen, wo sie bereits in der Frauen-Bayernliga spielte. Die am 13. Dezember 1994 in Memmingen geborene Romert ist noch bis zum 27. April mit dem U17-Nationalteam in Dänemark bei der zweiten Runde der EM-Qualifikation – zusammen mit FCB-Spielerin Christina Schedel. Auch kennt sie die FCB-Spielerinnen Lena Lotzen und Clara Schöne, mit denen sie im September 2010 in Trinidad und Tobago an der U17-WM teilgenommen hat.

Danner freut sich über Perspektivspielerinnen
„Laura Feiersinger und Sarah Romert passen genau in unser Konzept und unsere Vereinsphilosophie der nächsten Jahre. Jungen Spielerinnen die Möglichkeit zu bieten, sich weiter zu entwickeln und an die nationale Spitze zu führen, ist unser Ziel. Sarah und Laura sind jung und dynamisch, sehr ehrgeizig und noch hungrig, um sich in die Bundesligamannschaft zu etablieren. Beide haben sich für diesen Schritt entschieden, nehmen die Herausforderung an und möchten ihre persönlichen Ziele vorantreiben“, sagt Münchens Frauenfußball-Managerin Karin Danner.

Die am 5. April 1993 geborene Laura Feiersinger kommt vom Bundesligisten Herforder SV, für den sie in der abgelaufenen Saison 18 Mal auflief und 7 Tore erzielte. Eines davon schoss die pfeilschnelle Offensivspielerin am 7.11.2010 beim 3:2 Sieg der Bayern gegen Herford, wo sie die FCB-Abwehr vor viele Probleme stellte. Am 9. Juni 2010 debütierte sie in der A-Nationalmannschaft Österreichs.

Tags: , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

3 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Diese Personalie hatte ich bereits geraume Zeit auf´m Zettel, und alles andere hätte mich nicht nur gewundert, sondern regelrecht zum Kopfschütteln veranlasst. Der FCB ist doch bekannt dafür, auch auf Spielerinnen aus dem Nachbarland zu setzen.

    (0)
  • bneidror sagt:

    Ich bin ein wenig verwirrt. Feiersinger war heute schon im Kader des FC Bayern beim Spiel gegen Essen-Schönebeck. Sind die Wechselfristen in dieser Saison einer besonderen Regelung unterworfen?

    (0)
  • SCW sagt:

    DAS hat heute in Duisburg (bzw Dinslaken) allerdings auch die Anhänger von Herford SEHR verwundert!!! Gab aber keine Stellungnahme seitens des Vereins. Vllt. kann Markus ja was in Erfahrung bringen?!

    (0)