Bayern München verlängert mit Quartett

Von am 19. April 2011 – 23.01 Uhr 5 Kommentare

Frauenfußball-Bundesligist FC Bayern München hat Verträge mit vier Spielerinnen verlängert und dabei vorwiegend junge Spielerinnen längerfristig an sich gebunden.

Für jeweils zwei Jahre verlängerten U20-Weltmeisterin Stefanie Mrlach und U19-Nationalspielerin Clara Schöne, Ivana Rudelic und Vanessa Bürki bleiben für ein weiteres Jahr in München.

Mirlach und Schöne sind bereits seit sieben bzw. fünf  Jahren beim FC Bayern. Beiden gelang aus der U17 der Münchnerinnen der Sprung ins Bundesliga-Team.

Anzeige

Vielseitige Akteurin
Mirlach traf in 81 Bundesligaspielen bisher 18 Mal ins gegnerische Tore und ist in Offensive und Defensive sehr vielseitig einsetzbar. Die 17-jährige Schöne debütierte rund vier Jahre nach Mirlach im Oktober 2010 in der Bundesliga. Sie setzte sich sofort in der Bundesliga-Startelf fest und absolvierte vor kurzem ihr erstes U19-Länderspiel für Deutschland.

Steffi Mirlach

Steffi Mirlach bleibt zwei weitere Jahre in München © Sascha Pfeiler / girlsplay.de

Treffsichere Stürmerin
Die ehemalige Schweizer Nationalspielerin Bürki ist seit fünf Jahren bei den Bayern: Die Mittelstürmerin traf 37 Mal bei 85 Bundesligaspielen. Die talentierte Ivana Rudelic kam 2008 zu den Bayern und versucht nach einer schweren Knieverletzung nun wieder Fuß zu fassen.

In München beste Bedingungen
Mirlach, die am Montag ihren 21. Geburtstag feierte, erklärt: „Beim FC Bayern haben wir beste Trainings- und Spielbedingungen. In den kommenden Jahren wollen wir uns in Bundesliga und Pokal weiter steigern. Da unser Team zusammen bleibt, bin ich dafür sehr optimistisch!“

Stützen der Mannschaft
Bayerns Frauenfußball-Managerin Karin Danner meint: „Es ist schön, dass wir mit den vier Spielerinnen verlängern konnten.“ Und sie erklärt weiter: „Es ist ein absoluter Vertrauensbeweis, schließlich sind die Spielerinnen Stützen der Mannschaft und passen genau in unsere Strukturen und Vereinsphilosophie. Wir wollen weiter auf junge, erfahrene und ehrgeizige Spielerinnen setzen.“

Tags: , , , ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

5 Kommentare »

  • bneidror sagt:

    Hier hätte die Verpflichtung von Juniorennationalspielerin Sarah Romert super reingepasst. 😉

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Endlich mal keine, die eine „neue Herausforderung“ sucht, mit dem zufrieden ist, was sie (am FCB) hat! 🙂

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @bneidor: Wir vermelden Wechsel grundsätzlich und aus verschiedenen Gründen erst, wenn sie vom neuen Verein offiziell gemacht werden, auch wenn sie bereits feststehen mögen, siehe auch Bajramaj.

    (0)
  • Fußballmama sagt:

    Sehr gut dass freut mich 😉

    (0)
  • Michele sagt:

    Gute Entscheidung.

    (0)