U19-EM: Schwere Gruppe für DFB-Elf

Von am 14. April 2011 – 17.47 Uhr 2 Kommentare

Vom 30. Mai bis 11. Juni findet in Italien die Endrunde der U19-EM statt. Und seit der heutigen Auslosung in Cervia kennt die DFB-Elf ihre Gruppengegner.

In Gruppe B muss sich die Elf von Trainerin Bettina Wiegmann in den Gruppenspiel am 30. Mai, 2. Juni und 5. Juni mit Norwegen, Spanien und den Niederlanden auseinandersetzen. In Gruppe A treffen Russland, Schweiz, Belgien und Gastgeber Italien aufeinander. Das ergab die Auslosung im Club Hotel Dante in Cervia.

Kampf um WM-Tickets
Die EM-Endrunde wird vom 30. Mai bis 11. Juni in der Region Emilia Romagna ausgetragen, sie dient auch als europäisches Qualifikationsturnier für die U20-WM 2012, die in Usbekistan ausgetragen wird. Die vier besten Teams qualifizieren sich als europäische Vertreter für die WM.

Vorjahresfinalisten ausgeschieden
Wie schwer es war, sich für die Endrunde zu qualifizieren, belegt die Tatsache, dass in Frankreich und England die beiden Finalisten des Vorjahres bereits in der zweiten Qualifikationsrunde zu Gunsten der Niederlande und Norwegens die Segel streichen mussten. Die DFB-Elf setzte sich gegen Wales, die Türkei und Island durch.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Lusankya sagt:

    Was für Gruppen! Meiner Meinung nach sind die 4 besten Teams alle in Gruppe B.
    Aber egal, dafür gibts dann im Halbfinale nen leichten Gegner für uns. Höhöhö.

    Ne im Ernst, das wird ganz schwer. Ich hoffe man versaut sich nicht die Qualifikation für die U-20 WM.

    (0)
  • intersoccer sagt:

    sehe ich genauso, die Gruppe B ist zumindest allem Anschein nach die schwerste. Aber das werden die Mädels trotzdem packen!

    (0)