Europa: Neue Spannung in Frankreich

Von am 11. April 2011 – 11.55 Uhr 1 Kommentar

Frankreichs Meister Olympique Lyonnais ist die Titelverteidigung nicht mehr zu nehmen. Aber der Kampf um den zweiten Startplatz in der „Königsklasse“ für die kommende Saison ist noch einmal richtig spannend geworden, denn Verfolger Montpellier hat Federn gelassen.

In einer Nachholpartie des elften Spieltags kam Montpellier über ein 2:2 bei Yzeure Allier Auvergne FF nicht hinaus.

Frankreich: Paris holt auf
Da Paris Saint-Germain seine Partie gegen ESOF La-Roche-sur-Yon aber mit 2:0 gewann, sind beide Teams nun punktgleich. Montpellier hat das um 14 Treffer bessere Torverhältnis, noch sind allerdings drei Spieltage zu absolvieren. Es könnte zu einem echten Spitzenspiel um den zweiten Rang kommen, den Montpellier und Paris treffen am letzten Spieltag aufeinander. Leise Hoffnungen darf sich auch FCF Juvisy noch auf die Qualifikation machen. FCF gewann am Wochenende mit 2:1, der Rückstand auf Montpellier und Paris beträgt vier Punkte.

Anzeige

Norwegen: Røa souverän
In der norwegischen Liga wurde am Wochenende der zweite Spieltag der neuen Saison ausgetragen – Røa IL konnte beide gewinnen. Auf das 3:1 zum Auftakt folgte ein 4:0-Auswärtserfolg gegen Kolbotn IL. Meisterschaftsfavorit Stabæk FK absolviert allerdings erst morgen sein zweites Saisonspiel. In einer Nachholpartie des ersten Spieltages steht das Derby gegen Kolbotn an.

Nationalspielerin Gaetane Thiney stellte den Sieg für FCF Juvisy sicher. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Österreich: Weiter Kopf-an-Kopf rennen
In Österreich liegen Tabellenführer SV Neulengbach und Verfolger SK Kärnten weiter Kopf an Kopf. Ein Punkt trennt die beiden Clubs, die am Wochenende beide ihre Spiele durchbrachten. Neulengbach siegte mit 4:1 gegen USK Hof, Kärnten gewann mit 2:1 gegen USC Landhaus. Noch sind sechs Spieltage zu absolvieren, ehe es in die Playoffs geht.

Schweden: Saisonauftakt in der Damallsvenskan
Auch in Schweden hat am Wochenende die neue Saison begonnen. Geht es um die Meisterschaft, haben viele im Vorfeld die Namen Malmö und Tyresö genannt – beide kamen zum Auftakt nicht über ein Unentschieden hinaus. Tyresö und Göteborg FC trennten sich 0:0, Malmö kam in Örebro nicht über ein 1:1 hinaus. Erster Tabellenführer ist Kristianstads DFF. Gegen Dalsjöfors GoIF gelang mit einem 5:0 der höchste Sieg des Tages.

Schweiz: Start der Playoffs
In der Schweiz hat die Playoff-Runde um die Meisterschaft gewonnen, BSC Young Boys kam über ein 0:0 gegen den FC Staad nicht hinaus und hat dadurch die Tabellenführung an den FC Yverdon Féminin verloren. Die Chance, gleich zwei Plätze gut zu machen, hat der FC Zürich verpasst. Der Titelverteidiger unterlag dem FC Basel mit 2:4.

Spanien: Erneuter Wechsel an der Tabellenspitze
Nach dem 13. Spieltag gibt es in Spanien einmal mehr einen neuen Tabellenführer. RCD Espanyol de Barcelona gelang im Stadtderby gegen den FC ein 2:1. Dadurch verdrängte Espanyol Athletic Club von der Spitze, der gegen Rayo Vallecano de Madrid eine 2:4-Niederlage einstecken musste. Espanyols Vorsprung auf Athletic Club beträgt nur einen Zähler – einen weiteren dahinter liegt Madrid.

Tags: , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »

  • Sant sagt:

    Norwegen: Im Auswärtsspiel gegen Stabaek erkämpfte Kolbotn ein 0-0.

    (0)