Colin Bell neuer Trainer beim SC 07 Bad Neuenahr

Von am 6. April 2011 – 11.51 Uhr

Frauenfußball-Bundesligist SC 07 Bad Neuenahr hat einen neuen Trainer: Der 49-jährige Engländer Colin Bell übernimmt zur neuen Saison das Traineramt, zunächst bis 2013.

 

Bell geht laut eigener Aussage erwartungsfroh an die neue Aufgabe heran: “Das Team hat ein großes sportliches Potential. Nachdem ich die Mannschaft in den letzten Spielen bereits beobachtet habe, möchte mir jetzt erst einmal ein Bild von der Strukturen im Verein verschaffen. Ich freue ich mich darauf, ein Teil des boomenden Frauenfußballs zu werden. Die WM im Sommer werden wir nutzen, um diesen Sport weiter voran zu treiben“, so Bell.

Anzeige

Colin Bell

Neuer Trainer in Bad Neuenahr: Colin Bell ©SC 07 Bad Neuenahr

Rookie im Frauenfußball
Bell ist im Profifußball kein Unbekannter, im Frauenfußball allerdings ein noch unbeschriebenes Blatt. Als Aktiver war er beim VfL Hamm und FSV Mainz 05 aktiv. Als Trainer der TuS Koblenz konnte er seine ersten Erfolge feiern. Über die Stationen Dynamo Dresden, 1. FC Köln, Waldhof Mannheim und Preußen Münster, kam er 2006 wieder zurück zur TuS Koblenz. Hier baute er das erfolgreiche TuS-Jugendzentrum auf und stieg mit der U23 des Vereins von der Kreisliga D bis in die Rheinlandliga auf.

Moderner Trainer
Die Verantwortlichen des Traditionsvereins sind sich sicher, mit Colin Bell eine gute Wahl getroffen zu haben. „Wir waren schon überrascht, wie viele äußerst gute Bewerbungen wir für die Chef-Trainerstelle bekommen haben. Colin Bell gehört zu der modernen Trainergilde, war als Spieler und Trainer erfolgreich und hat große Erfahrung in strukturellen Dingen als Leiter des Ausbildungszentrums der TuS gesammelt“, freut sich SC-07-Präsident Bernd Stemmeler.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.