Leipzig macht Aufstieg perfekt

Von am 3. April 2011 – 16.31 Uhr 14 Kommentare

Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat es geschafft: Mit einem klaren Sieg beim 1. FC Lübars im Nachholspiel des 15. Spieltags der 2. Bundesliga Nord hat sich das Team den Aufstieg in die Eliteklasse gesichert.

Nach dem ungefährdeten 3:0 (1:0)-Sieg durch Treffer von Safi Nyembo (17.) und Marlene Ebermann (68., 70.) haben die Leipzigerinnen 47 Punkte auf der Habenseite, der Aufstieg ist dem Team von Trainer Jürgen Brauße nicht mehr zu nehmen, da Tabellenführer Hamburger SV II nicht aufstiegsberechtigt ist.

Größter Erfolg der Vereinsgeschichte
„Für uns ist das der größte Erfolg der Vereinsgeschichte. Vor der Saison hatte niemand damit gerechnet. Wir haben uns den Aufstieg hart erarbeitet“, so Brauße. Vor zwei Wochen hatte bereits der SC Freiburg in der 2. Bundesliga Süd den Sprung in die Eliteklasse perfekt gemacht.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

14 Kommentare »

  • laasee sagt:

    Congratulations to Leipzig.

    Will they now copy Wolfsburg and go and get players from Turbine?

    (0)
  • nauti sagt:

    Desirée Schumann scheint wohl eine der Spielerinnen zu sein, die von Potsdam nach Leipzig wechselt

    (0)
  • bneidror sagt:

    Erste Neuverpflichtung ist Kathrin Patzke vom HSV II.

    (0)
  • Michele sagt:

    Leipzig soll mit einer Spielerin aus Frankfurt verhandeln. Kann mir da jemand weitehelfen? Das kann ich mir nicht vorstellen.

    (0)
  • laasee sagt:

    @Michelle

    Jessica Landstrom?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Michele: Red Bull soll ja bekanntlich Flügel verleihen. 😉

    (0)
  • laasee sagt:

    @nauti

    Maybe more as well.

    If Duisburg fail to win CL then Inka and Simone will most likely go to Turbine.
    The ’stupid‘ yellow cards against Everton indicate a change of club.
    Without CL money FCR can not pay them for next year
    Then some more go from Potsdam to Leipzig (Wolfsburg is now full up).

    Also, Herr Schroder is not getting any younger and they will need a new coach soon….hmmm…..MVT?

    The Buli is now a game of musical chairs.

    (0)
  • Marcel sagt:

    @Markus

    Lok Leipzig mit RB Leipzig gleichzustellen das ist aber gefährlich 😉

    Kann sich aber ja auch um eine Spielerin aus der 2.Mannschaft handeln

    (0)
  • Speedcell sagt:

    Glückwunsch !! Schumann geht doch nicht nach leipzig…aber bei radtke vom USV könnte ich es mir schon vorstellen,dass sie wechselt.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Marcel: Das habe ich ja gar nicht getan. 😉

    (0)
  • TomS sagt:

    Ich wüsste nicht das Red Bull seine Finger auch bei Lok drin hat.
    Aber etwas muß der Verein ja tun, er würde bestimmt auch gern in der BuLi bleiben. 😉
    Weiß jemand denn schon mehr? habe leider den Bericht über das Spiel verpasst, soll ja im mdr was gekommen sein.

    (0)
  • Ute sagt:

    Hurra,

    dann kann ich endlich auch meine Heimatstädterinnen im Ernst-Meyer-Stadion Hamburg begrüssen und nicht nur meine Turbienchen. 🙂

    Glückwunsch, dass die Kontinuität in Leipzig endlich gefruchtet hat – im gegensatz zu den Männern….

    bin gespannt auf den Liga1-Kader.

    (0)
  • herfoRDer sagt:

    Glückwunsch zum Aufstieg; ich hoffe mal, dass die kommende Saison anders verläuft, als man es von Nord-Aufteigern kennt!

    @Ute: ich glaube Ernst heißt Wolfgang 😉

    (0)
  • FFFan sagt:

    Glückwunsch an die ‚Lokomotiven‘ zum Aufstieg in die Bundesliga! Damit wird der Osten erstmals durch drei Vereine vertreten sein.

    Verstärkungen sind auf jeden Fall notwendig, wenn man nicht Abstiegskandidat Nr.1 sein will. Im derzeitigen Kader stehen nur wenige bundesligaerfahrene Spielerinnen.

    (0)