Kanada verliert Test gegen Schweden

Von am 3. April 2011 – 13.06 Uhr

Kanada, Deutschlands Auftaktgegner bei der Frauen-WM 2011 am 26. Juni, hat am Samstag ein Testspiel gegen Schweden verloren.

Im Rahmen des einmonatigen Trainingslagers in Italien verloren die Kanadierinnen in Rom mit 0:1 (0:1), den Treffer des Tages erzielte Charlotte Rohlin (9.) nach Vorarbeit von HSV-Spielerin Antonia Göransson, die wie in den letzten Spielen erneut in der Startformation stand. Im Januar hatte Kanada gegen die Schweden beim Vier-Nationen-Turnier noch die Oberhand behalten.

Dennerby: „Sind auf dem richtigen Weg“
„Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung, wir sind auf dem richtigen Weg Richtung WM“, freute sich Schwedens Trainer Thomas Dennerby, der mit seinem Team im Mai gegen England, das gerade mit 2:1 gegen die USA gewann, das nächste Testspiel bestreiten wird, bevor Mexiko und Japan als letzte Testspielgegner vor der WM warten, bevor die Schwedinnen am 28. Juni mit einem Spiel gegen Kolumbien in die WM starten werden.

Anzeige

Kanada – Schweden 0:1 (0:1)

Kanada: LeBlanc, Zurrer, Wilkinson, Chapman, Matheson, Kyle, Schmidt, Nault, Sinclair, Tancredi (86. Julien), Foligno (67. Robinson)

Schweden: Lundgren, Nilsson (58. Larsson), Segerström, Rohlin, Thunebro, Schelin (72. Almgren), Dahlkvist, Fischer, Göransson (58. Landström), Öqvist (72. Edlund), Forsberg (82. Hammarström)

Tore: 0:1 Rohlin (9.)

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.