VfL holt auch Henning nach Wolfsburg

Von am 1. April 2011 – 10.08 Uhr 75 Kommentare

Nadine Keßler, Laura Vetterlein, Conny Pohlers, Josephine Henning – Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und seinen Kader um eine hochkarätige Neuverpflichtung erweitert.

Nach Nadine Keßler ist Nationalspielerin Josephine Henning die zweite Spielerin, die von Meister 1. FFC Turbine Potsdam zu den Niedersachsen wechselt. Henning wechselt ablösefrei und erhält einen Zweijahresvertrag bis zum Ende der Saison 2012/13.

Talentierte Innenverteidigerin
Der Sportlicher Leiter und Chef-Trainer der VfL-Frauen, Ralf Kellermann, sagt über den Neuzugang: „Ich freue mich, dass Josephine Henning sich für unser Team entschieden hat. Sie ist eine junge, talentierte Innenverteidigerin, die sich in den letzten Jahren zu einer der konstantesten Abwehrspielerinnen der Bundesliga entwickelt hat. Mit ihr bekommen wir in der Abwehr nach dem Abgang von Lisa Eichholz die gewünschte Verstärkung dazu.“

Schnelle Erfolge
Henning war bis zum Sommer 2009 beim 1. FC Saarbrücken aktiv. Danach wechselte sie zum 1. FFC Turbine Potsdam und wurde in ihrer ersten Saison gleich Champions-League-Siegerin. Henning ist amtierende Deutsche Meisterin, gehört dem erweiterten Kader der Nationalmannschaft zur Vorbereitung auf die WM 2011 an und konnte bisher zwei Länderspieleinsätze für sich verbuchen.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

75 Kommentare »

  • SCW sagt:

    Aprilscherz?? Frag nur weil ich andere Infos hatte was Henning betrifft!

    (0)
  • xXx sagt:

    Naja, wenig überraschend …

    Das war ja nur eine Frage der Zeit, nachdem Kessi dort schon unterschrieben hatte. Kann mir kaum vorstellen, dass das der Karriere von Henning mehr weiter hilft, als wenn sie in Potsdam geblieben wäre oder nach Frankfurt gewechselt wäre.

    Allerdings bin ich gespannt, wenn Turbine denn als Ersatz für Josi präsentieren wird.

    (0)
  • Speedcell sagt:

    Ich glaubs nicht…was soll man dazu noch sagen… April ,april vielleicht ? Ich hoffe es…

    (0)
  • Michele sagt:

    Mir war klar das sie Kessi nach WOB folgen wird. Oder ist es doch ein Aprilscherz?

    (0)
  • Jennifer sagt:

    Nein, kein Aprilscherz.

    (0)
  • Eric sagt:

    Ich glaube es schon…. Ich bin mal gespannt wie sich Josi entwickeln wird, denn sie ist eine Spielerin die hauptsächlich über ihre Physis
    kommt und die im Fußballerischen noch Schwächen hat. Ich habe ein wenig die Befürchtung, dass sie wie N. Omilade den Leistungsstand, wie in Potsdam nicht mehr erreichen wird. Ich lasse mich aber gerne positiv überraschen.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Mann, ist mir schlecht…(auch das ist kein Aprilscherz!)

    (0)
  • Jochen -or sagt:

    War doch klar!

    Turbine hatte 3 tolle Jahre.
    2008/9 ist man überraschend Meister ohne Lira, Kessi und Josephine geworden. Dieses Jahr überraschend gegen die übermächtig erscheinenden Frankfurter. Man ist und bleibt der 1. Championsleague-Sieger und hat so einen ewigen Eintrag im Geschichtsbuch des Frauenfussballs.
    Was man hat, kann einem keiner nehmen.

    Da wird man auch mal wieder eine Zeit verkraften, wo man nicht die erste Geige spielt.

    Ich freue mich schon auf die neuen jungen Talente, die demnächst spielen dürfen.
    Frankfurt dürfte nächste Saison noch übermächtiger sein, als schon für diese Saison erwartet. Hoffentlich gibt es keine Langeweile.

    Ich glaube nicht an Wolfsburg als ernsthaften Konkurrenten, auch wenn da viel Geld investiert wird.

    Kessi und Josy sind Verluste – auch weil sie einfach nett und auf dem Teppich geblieben sind. Besonders Kessi hat viel Potential.
    Wenn man eben wesentlich mehr kriegt( Lesart: “ Ich suche die neue Herausforderung!“) , kann man niemandem verdenken, wenn er die Seite wechselt, auch wenn er sich zunächst verschlechtert.
    Am Ort Potsdam, über den Kessi sich gestern abend im Radio so liebenswert äußerte, liegt es ja offensichtlich nicht.

    (0)
  • Winter sagt:

    @ Eric
    Stimme Dir zu. Vermute ich auch, aber wir lassen uns überraschen.

    (0)
  • Jule sagt:

    Navina omilade hat sich sehr positiv beim VfL entwickelt

    (0)
  • Winter sagt:

    @ Jule
    Wo warst Du denn die letzen Jahre? Diese Spielerin hat mal auf internationalem Spitzenniveau gespielt und hat sich kontinuierlich zurück entwickelt bzw. konnte ihren Leistungsstand nicht halten. Wolfsburg war eine der schlechtesten Abwehrreihen im letzen Jahr, trotz hochgesteckter Ziele. Faißt und Omilade waren bestenfalls Durchschnitt.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Wo ist denn Eichholz abgeblieben?

    (0)
  • jule sagt:

    @winter

    du hast wahrscheinlich richtig viele spiele gesehen, wenn du deine meinung auf basis der gegentore aufbaust? An vielen Gegentoren ist nicht eine einzige (oder wenn du verena miteinbeziehst – zwei) spielerin(nen) schuld. aber wie auch immer, ich habe in den vergangenen sieben-acht jahren wirklich viele spiele von omilade gesehen und meiner meinung nach hat sie sich gut entwickelt. meinungen dürfen ja auseinander gehen.

    (0)
  • laasee sagt:

    @SF

    Who will be the next player to leave?

    (0)
  • Paul sagt:

    ich bin der Meinung Henning und Kessler wurden schlecht beraten.
    Denn wenn ich auf sportlich höchsten Niveau spiele und noch dazu auf internalionale Ebene mich zeigen kann, würde ich nicht wechseln.
    Da würde der Sport vorgehen…….

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @laasee
    Am I a clairvoyant? 😉

    (0)
  • helena sagt:

    @Paul: Es ist so einfach als nicht Betroffener zu sagen, ich würde einem finanziell und vielleicht auch vom Umfeld (Job) her ansprechenden Vertrag ablehnen, um sportlich erfolgreicher zu sein. Wir sind nicht in dieser Situation. Wenn ich aber an die Situation vieler meiner Kollegen in der Musikbranche denke, dann bin ich mir relativ sicher, dass nicht wenige sie verstehen können. Was habe ich davon, wenn ich in einem angesagten Club spiele, bei dem meine Gage aber so gering ist, dass ich davon kaum meine Ausgaben decken kann?
    Was aber das Sportliche angeht: die Wolfsburger haben sich alleine in den vergangenen Tagen ziemlich viele (sehr) gute Spieler geholt, da liegt es ja an diesen, die entsprechende Leistung eben auch dort zu bringen (und nicht nur bei TP oder FFC Frankfurt), dann könnte mittelfristig durchaus aus den drei Titelanwärtern viere werden…

    (0)
  • Detlef sagt:

    @helena,
    Glaube mir, KESSI und JOSI haben in Potsdam genug verdient, um mehr als nur ihre Ausgaben decken zu können!!!

    Und beruflich hätte man auch so gut wie (fast) alles möglich machen können, denn da hat man jahrelange Erfahrung drin!!!
    Alle TURBINEN trainieren zweimal am Tag, fünfmal in der Woche, und das geht nur mit einem Arbeitgeber, der dafür Verständnis hat!!!

    TURBINE hat ein gewisses Gehaltsgefüge, aus der einzelne Spielerinnen sicherlich auch schon in den beiden letzten Spielzeiten oben herausragten!!!
    Aber irgendwo ist die Schmerzgrenze erreicht, und das ist auch in Ordnung so!!!

    Also muß man die Spielerinnen gehen lassen, denen diese Grenze zu niedrig ist!!!

    KESSI und JOSI waren immer gesetzt, wenn sie fit und gesund waren!!!
    Spielerinnen wie COCO, JESSI und DESI kann ich verstehen, wenn sie den Verein verlassen möchten, um anderswo mehr Einsatzzeit zu bekommen!!!

    Was ist eigentlich mit LOUI???
    Wann endet eigentlich ihr Vertrag???

    Jetzt wäre es an der Zeit, solchen Spielerinnen mal mehr Zeit zu geben, wie eben LOUI, KRISTIN, JENNY CRAMER und SANDRA STARKE!!!

    ULLA kommt auch bald zurück!!!
    Also Potential ist in Potsdam massig vorhanden, man sollte es halt besser nutzen!!! 😉

    @Jule,
    In allen Spielen, die ich die letzten 2-3 Jahre von WOB gesehen habe, war OMMEL nur noch ein Schatten ihrer vergangenen (besseren) Tage!!!
    Mag sein das dies fürs Liga-Mittelfeld reicht, aber für die Liga-Spitze ist das zu wenig!!!

    (0)
  • laasee sagt:

    @SF

    Good humour again. I like it.

    Is there anything in the rumours of Lira going to Manhattan?

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @laasee
    No but to Mainhatten! 😀

    (0)
  • Marcel sagt:

    Will Wolfsburg die ehemalige FCS Mannschaft zusammen kaufen ? fehlt eigentlich nur noch Marozsan und ich bin genötigt Wolfsburg-Fan zu werden 🙂

    Die Lücke die Josi hinterlässt könnte Kristin Demann schliessen zumindest trau ichs ihr zu diese Chance zu nutzen.
    So seh ich eigentlich eher Handlungsbedarf im Mittelfeld jetzt ohne Kessi noch um so mehr.

    (0)
  • laasee sagt:

    @SF

    And then Babett Peter goes south as well?

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @laasee
    No, she is staying in Potsdam next two years.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    @Detlef
    STARKE KESSI, COCO CRAMER…WOB

    Herzlichst,
    Deine ULLA OMMEL

    (0)
  • laasee sagt:

    @SF

    That is good. She is the most important player at Turbine.

    I was starting to get worried that there would be an exodus of players just as there was five years ago.

    (0)
  • Murmel sagt:

    Was glaubt ihr denn alle? Dass in Potsdam nur Muscheln bezahlt werden? Auch die Potsdamerinnen erhalten richtig gutes Geld. Lira soll einen Vertrag haben, der wohl zu den Beswten, wenn nicht sogar der beste Vertrag der Liga ist.

    Auch die anderen wie Mittag […], Zietz usw. werden schon richtig gutes Geld verdienen. Die Gehaltsstruktur gehört da mit zu den Top-3 der Liga. Vielleicht taucht nicht alles im Etat auf, was ist aber mit Privatverträgen.

    Hat sich schon mal jemand gefragt, ob sich die Spieler weiter entwickeln in Potsdam? Alles was ich über dfb.tv oder im Fernsehen aufschnappen konnte, war extrem dürftig. Deshalb weiß ich auch nicht, warum sich eine Zietz Gedanken zur Nationalmannschaft macht. Balleroberung OK, alles andere bis auf die sicherlich gute Physis sind nicht ausreichend. Lange Bälle spielen ohne spielerische Klasse kann im Zweifel fast jede Spielerin in der BuLi.

    Auch das Thema Omilade möchte ich aufgreifen. Wer will mir denn erzählen, dass sie früher internationale Klasse hatte. Auch früher war sie sowohl in der Natio als auch bei Potsdam nur Mitläufer. Oder hat man internationale Klasse, wenn man in der Natio spielt? In dem Fall möchte ich es verneinen. Insofern kann sie sich auch nicht in Wolfsburg verschlechtert haben.

    Es will mir ja auch niemand erzählen, dass alle, die in der CL oder Natio spielen, auch internationale Klasse besitzen.

    […]

    Und wenn ich schon dabei bin: Sarholz wird aufgrund der gehaltenen Elfmeter im CL-Endspiel so hoch gelobt. Wenn man mal genau hinschaut, dann hat sie genau soviele Unzulänglichkeiten, wie fast alle Torhüterinnen in der Liga, die anderen scheinen aber austrainiert im Gegensatz zu ihr. Was macht sie denn in den beschriebenen zehn Trainingseinheiten? […]

    So, das soll mal reichen und wird wohl für ausreichend Diskussionsstoff sorgen.

    Dieser Kommentar wurde von der Redaktion in Übereinstimmung mit den Womensoccer-Leitlinien editiert. Die editierten Stellen wurden mit Auslassungszeichen […] markiert.

    (0)
  • Winter sagt:

    Also, mich schrecken diese Meldungen nicht. Ich bin mir sicher, wir werden definitiv eine starke Truppe in der nächsten Saison in Potsdam sehen. Warum allerdings Spielerinnen ein Auftritt auf der CL-Bühne gegen Mittelmaß in der Bundesliga eintauschen ist mir rätselhaft. Mit 21/22 Jahren würde ich Titel sammeln und nicht auf´s Geld für 2 Jahre schauen um dann meine eigene sportliche Entwicklung hemmen. Ich bin mir sicher, N. Kessler und J. Henning werden sich nicht wirklich weiterentwickeln, schade!

    (0)
  • fisch sagt:

    Das Prinzip SiDi ist weiter auf dem Vormarsch. In WOB auch nichts Neues. Haben ja in der Vergangenheit auch schon fast eine halbe Mannschaft von Turbine gekauft. Der VW-Kunde bezahlt das schon.
    Leider muss sich der Turbinefan daran gewöhnen: Spielerinnen kommen nach Potsdam, werden hier spielerisch zu Spitzenfußballerinnen entwickelt und nutzen dann den erworbenen Marktwert, um bei den richtig finanzkräftigen Vereinen mit Großbank oder Weltkonzern im Rücken erstmal mehr Geld zu verdienen. Sport kommt erst danach.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Murmel
    Hättest Du mal lieber Deinen Kommentar in Deinen Bart gemurmelt als ihn hier plakativ zum Besten zu geben. Mit diesem massiven Insiderwissen ausgestattet, wirst Du es noch gaaaanz weiiiiit bringen. Schade, dass Deine Weisheiten noch um einiges gekürzt werden mußten, aber das geschah, weil vermutlich Deine Tonart weder mit Dur noch mit Moll zu vergleichen, dafür aber eher unterste Schublade war.
    Auf sowas sind wir hier ganz scharf, und bloss gut das heute der 1. April ist…

    (0)
  • jule sagt:

    wen hat den wob groß in den letzten jahren von turbine geholt?? höfler, marxkord?? die beiden sind in potsdam nicht für die erste liga gewollt worden, aber zumindest jule höfler konnte sich bis zu ihrer verletzung durchsetzen beim vfl. omilade wollte ebenso wie carlson aus eigenen stücken weg von potsdam.

    navina omilade ist in wolfsburg zur führungsspielerin in wolfsburg gereift. sie musste verantwortung übernehmen und hat diese aufgabe angenommen. sie spielt IV und vor Lisa Eichholz‘ verletzung auf der 6 – schon allein diese positionen bringen mehr verantwortung mit sich, als damals in potsdam die rechte außenbahn – dazu in einem team in dem sie sich „verstecken“ konnte.

    egal was man hier schreibt, egal zu welchem artikel – geht es um den vfl sehen es alle kritiker gleich, ohne sich genauer damit zu beschäftigen. wob ist eine langweilige stadt, in der der vfl den spielerinnen viele banknoten jeden monat überweist, ohne mühe eine arbeit besorgt und selbstverständlich einen VW nach wunsch anfertigen lässt. die spielerinnen haben so schlechtes training, dass sie keine ligareife physis mitsich bringen und so auch sowieso wieder im mittelfeld landen. aus all diesen gründen, hat der VfL Wolfsburg kein recht sich um spielerinnen, deren verträge auslaufen zu bemühen. klar. das der vfl in den letzten jahren aus spielerinnen, die aus der 2. liga kamen, wie stephanie bunte (eine der konstantesten, flexibelsten und besten spielerinnen, die ich in den letzten jahren beobachtet habe), eve chandraratne oder auch der ungarischen zsanett jakabfi, gestandene erstligaspielerinnen gemacht hat wird natürlich nicht gesehen.

    eigentlich fällt mir zu all dem der letzten tage nur ein wort ein: respekt….gegenüber dem VfL, Turbine Potsdam…und jeder einzelnen spielerin, der die entscheidung über ihre zukunft und somit über den wechsel oder nichtwechsel durchaus zuzutrauen ist.

    (0)
  • paule sagt:

    @SF

    Statt hier permanent den Moralapostel (@Murmel) zu spielen, setz Dich doch endlich mal mit den Argumenten auseinander. Manche Formulierungen hier gehen sicher zu weit. Sachlich gesehen hat murmel in einigen Punkten (Zietz, Omilade) recht.

    (0)
  • Marcel sagt:

    @paule

    Warum sollte man sich damit auseinandersetzen wenn hier jemand eigentlich nur eines im Sinn hat andere Leute mit seinem aus der Luft gegriffenen „Insiderwissen“ zu provozieren und anscheinend grundsätzlich was gegen Turbine zu haben scheint.
    Warum Jenni Zietz nicht für den erweiterten Kader nominiert wurde kann man durchaus mal hinterfragen eine Linda Bresonik hat ja auch nicht grad die tollste Saison gespielt aber Frau Neid geht solchen Fragen ja gerne aus dem Weg oder speist einen mit Floskeln ab wie „keinen Stammplatz“.
    Was Omilade betrifft sprechen ja eigentlich schon die Fakten dafür das seit dem Wechsel es (leider )abwärts ging.Bei Turbine war sie regelmäßig im Kader der Natio und hatte auch ihre Einsätze.Jetzt ist sie nicht mal auf Abruf.Noch dazu hat sie einen grossen Anteil bei vielen Titeln bei Turbine.
    Mag sein das sie in Wolfsburg Führungsspielerin ist aber an ihre alte Leistungsstärke ist sie schon lange nicht mehr rangekommen.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @paule
    Ich brauche nicht auf Derartiges weiter eingehen, denn glücklicherweise ist nach Marcels Beitrag bereits alles dazu geschrieben!
    Ach ja, dass ausgerechnet Du auf so etwas reflektierst, wundert mich übrigens absolut nicht, nachdem ich Ähnliches aus Deiner „Feder“ auch schon kritisiert habe, kam eben jetzt die vermeintliche Retourkutsche.
    Auch dem Bierbecherwerfer von gestern abend beim Pauli-Spiel sollte man kein Portal geben, sonst käme der sich auch noch besonders wichtig und womöglich bestärkt in seiner miesen/fiesen Tat vor… 😉

    (0)
  • Gabriele sagt:

    @Marcel

    Du willst nicht im Ernst Jennifer Zietz mit Linda Bresonik auf eine Stufe stellen!?!
    Als jahrelangem Turbinefan sind mir Höhen und Tiefen nicht entgangen. Aber ich war in höchstem Maß erstaunt, als ich von Tränen über Nichtberufung in den Natio-Kader bei Potsdams Spielerinnen gehört habe. Was für Krokodilstränen sind denn da geflossen?
    Über den Kader kann man viel und lange diskutieren… aber lediglich Nadine Kessler darf zu Recht enttäuscht sein. Die Verletzung hat sie zurückgeworfen.

    @Schenschtschina Futbolista: Schau doch mal, wie Murmels Kommentar aufgenommen wird. Von welchem Insiderwissen redest Du eigentlich? Wurde es editiert?

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Genau, das ist es, Gabriele, was ich bei der Einführung dieses „Daumen hoch-Buttons“ kritisiert hatte – er ist und bleibt kein echtes Kriterium für eine ungefärbte, ungetürkte Zustimmung.
    Es ist doch auffällig, dass manche Kommentare contra-Turbine oder meinetwegen auch pro-Frankfurt von den jeweiligen Fangruppierungen exklusiv genutzt werden. Diese Tendenz kann niemanden verborgenbleiben.
    Das murmel diesen vermeintlichen Zuspruch erfährt, ist doch Ausdruck genau dieses Fanverhaltens. Wo gegen einen (Hass-)Verein losgeledert wird, reihen sich so manche ein – Frustbewältigung/-reaktion nennt man sowas glaube ich. Unabhängig vom Vermögen, Lügen, (bewußte) Falschdarstellungen u.ä. von Wahrheit und fachlicher korrekten Aussagen trennen zu können und/oder wollen, werden mitunter Kommentare zur Speerspitze umfunktioniert.

    (0)
  • paule sagt:

    @SF

    Erkläre mir und vielleicht einigen anderen mal, was der Bierbecher-Werfer mit dieser Diskussion zu tun hat. Du stellst damit andere, die Du (wahrscheinlich) gar nicht kennst, auf eine Stufe mit einem Gewalttäter. Bleib mal auf dem Teppich.

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Kannst Du nicht lesen, paule? Es steht doch alles da!
    Dem Bierbecherwerfer sollte man genausowenig wie manchem Beitragsverfasser mittels endloser und gebetsmühlenartigen Wiederholungen mehr Aufmerksamkeit widmen als unbedingt notwendig!
    Das kannst Du, wenn´s Dir Recht ist, auch auf meine Beiträge beziehen! Das sei Dir ebenso erlaubt, wie ich meine Meinung zu diesem oder jenem Sachverhalt äußere!

    (0)
  • paule sagt:

    @SF

    Stimmt, Du hast recht. Dir wird eigentlich viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt. Dies ist wirklich meine letzte Antwort, versprochen. Ich werde zukünftig als stiller Leser Deine geistreichen Kommentare und Fachbeiträge verfolgen.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @all,
    Jeder hat hier das Recht, seine persönliche Meinung zu schreiben!!!
    Da sollte sich niemand darüber beschweren, sondern sachlich diskutieren!!!
    Dies Grundsätzliche hätte hier eigentlich Nora oder Markus schreiben müssen!!!

    @paule,
    ich stimme Dir zu, daß Murmels Aussage im Prinzip richtig ist, er sich aber im Ton vergriffen hat!!!

    @Gabriele,
    ich finde den Vergleich Linda Bresonik/JENNY ZIETZ gar nicht so weit hergeholt!!!
    Beide haben in der abgelaufenen Saison mehr Schatten als Licht hinterlassen, und beide hätten damit eigentlich nicht nominiert werden dürfen!!!
    OK, Linda war viel verletzt, aber wenn sie spielte, war es zumeist grauslig!!! (zumindest was ich mitbekommen habe)
    Aber Linda ist nun einmal eine „gestandene“ Natio-Spielerin, und JENNY war eigentlich (wenn überhaupt) in der Natio nur Mitfahrerin!!!
    Deshalb hätte sie sich eigentlich gar nicht so große Hoffnungen machen dürfen, von Frau Bundesneid nominiert zu werden!!!

    @Frau Fußball,
    die Kritik die Du oft zurecht an TURBINE übst, dürfen hier auch andere äußern…..zwinker…räusper…

    (0)
  • Pele sagt:

    Und (nochmals) meine dringende Bitte an die Moderatoren:

    Führen Sie bitte eine Begrenzung der Beiträge pro User ein.
    Damit könnten sich alle auf relevante Inhalte konzentrieren
    und die (Diskussions-) Qualität im Forum würde m.E. deutlich zunehmen.

    (0)
  • Gabriele sagt:

    @Detlef

    Richtig.
    In Bezug auf Linda Bresonik hast Du offenbar SEHR wenig mtbekommen.
    Nicht umsonst werden in der Rangliste des Deutschen Frauenfußballs zusätzlich Niveaustufen gesetzt, wie z.B. „Intern. Klasse“ und „Im weiteren Kreis“.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Detlef und alle: Jeder hat hier das Recht, seine persönliche Meinung zu äußern, solange er sich an gewisse Leitlinien hält, auf die wir schon häufiger hingewiesen haben. Wir tun dies gerne noch einmal: http://www.womensoccer.de/ueber-uns/blog-regeln/

    Wir möchten noch einmal appellieren, einen respektvollen gegenseitigen Umgang zu pflegen, so wie Ihr dies sicherlich auch im täglichen Miteinander wünscht. Wir scheuen uns aber auch nicht, Kommentare zu editieren oder gar nicht erst freizuschalten, wenn sie nicht im Einklang mit den obengenannten Leitlinien stehen oder in sonstiger Weise dazu geneigt sind, der Diskussion eher zu schaden als zu nützen.

    Wir denken aber auch, dass eine Diskussionsplattform von gegensätzlichen Meinungen lebt, so dass eine gewisse Provokation, solange die Tonalität gewahrt bleibt, der Diskussionskultur nicht zwangsläufig schädlich sein muss. Dass dabei in einem gewissen Maße die Emotionen auch einmal hochkochen können, wenn unterschiedliche Meinungen aufeinandertreffen, gehört da auch ein Stück weit dazu.

    Eine quantitative Begrenzung der Kommentare halten wir nicht für zielführend, sondern wir setzen auch auf die Eigen-Verantwortung der User. Wir werden aber in Zukunft verstärkt darauf achten, dass Diskussionen nicht aus dem Ruder laufen und im Einzelfall dann, wie in anderen Foren ebenfalls gang und gebe, die Kommentarfunktion eines Beitrags deaktivieren, sollte sich ein Thema erschöpft haben.

    (0)
  • Ute sagt:

    Ich denke WOB versucht es nun wie Frankfurt sich Titel „zu kaufen“ – hat ja dort zumindest jahrelang funktioniert, bis die Turbinen mit konsequenter Nachwuchsarbeit (zum Glück 🙂 ) dazwischen funkten…

    wenn zwar nicht gleich titelverdächtig – scheint dies doch nun eindeutig das langfristge Ziel von WOB zu sein…

    bin auf jeden Fall auch gespannt wie der HSV seine prominenten Abgänge verkraftet, ob er auch so schnell Nachwuchskräfte wie Turbine erfolgreich einbauen kann.

    mal ne andere Frage bei den ganzen wechselgeschichten. Weiss jemand ob Martina Voss-Tecklenburg schon eine „neue Herausforderung“ hat? 😉

    (0)
  • xXx sagt:

    Bei Turbine Potsdam stehen schon 2 weitere Abgänge fest. Bei Desiree Schumann und Jessica Wich ist schon bestätigt, dass sie wecheln werden. Nur die neuen Clubs sind noch nicht bekannt.

    Laut der „Märkischen Allgemeinen“ könnte Bagehorn (deren Vertrag ja auch ausläuft) zum HSV wechseln.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @xXx: Denke, dass auch bei Schumann und Wich der Hamburger SV eine mögliche Anlaufstelle wäre, bei Jessica Wich käme evtl. aufgrund ihrer bayerischen Herkunft auch ein Engagement beim FC Bayern München in Frage.

    (0)
  • Ballerina sagt:

    Turbine sollte mit Hinblick aufs Championsleague HF langsam mal die Eine oder Andere Offerte in Richtung Duisburgs Spielerinnen durchsickern lassen. Ob nun war oder falsch, wäre zumindest kein schlechter Schachzug um den Gegner zu verunsichern. Bin mir aber ziemlich sicher, dass hier hinter den Kulissen schon Einiges läuft. Denn sollte Duisburg verlieren, hätte man hier einige sehr gute Spielerinnen, quasi auf dem Silbertablett mit roter Schleife.

    (0)
  • Michele sagt:

    @Ballerina
    Wen sollte Potsdam den aus Duisburg holen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass z.B. eine Grings nach Potsdam wechselt.

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Michele: Och, da würden mir schon ein paar Namen einfallen. 😉

    (0)
  • Ballerina sagt:

    @ Michele

    Da wären zuallererst Wensing und Popp. Die passen nicht nur perfekt ins Beuteschema sondern wären auch sofort eine Verstärkung. Und mit dem Weggang von Kessler und der unsicheren Situation um Lira sind auch Knaak und Bresonik keine schlechten Optionen.

    (0)
  • Michele sagt:

    @Markus
    Willst du uns deine Namen auch mitteilen?

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @Michele: Ballerina hat ja schon einige Namen genannt.

    (0)
  • Ballerina sagt:

    Und natürlich Hegering als potentieller „Lira-Ersatz“. Da geht schon Einiges…:). Aber wir wollen hier natürlich nicht den Speck verteilen bevor das Schwein geschlachtet ist. (Hier bitte keine despektierliche Äußerung hineinlesen!)

    (0)
  • Speedcell sagt:

    Knaak würde ich nicht als verstärkung ansehen. Jedenfalls noch nicht,sie könnte natürlich durch den feinschliff von schröder eine verstärkung werden…wenn sie denn wechselt. Ich hätte gerne laudehr und popp. ^^

    (0)
  • JimPanse sagt:

    Laudehr, zweifelsfrei eine sehr gute Spielerin, ist, obwohl noch jung, vielleicht schon ein bisschen zu alt für Potsdam. Ich glaube nicht, dass Herr Schröder sich fertige Spieler holt, die mit seiner leicht schrulligen Alltherrenart eventuell nicht mehr warm werden :). Dann schon eher eine Hegering.

    (0)
  • xXx sagt:

    Denke eigentlich nicht, dass das eine Frage des Alters ist. Dürfte eher eine Frage des Typs sein. Glaube schon, dass eine Laudehr damit zu Recht kommen würde.

    Könnte ich mir also schon vorstellen. Genauso, wie auch Popp.

    (0)
  • steffi sagt:

    Wenn Schröder schon immer eine Duisburger Spielerin haben wollte, dann Laudehr, hat er ja selbst schon in Interviews geäussert;-)
    Ich denke nur dass SIE nicht mit Turbines Fans klar kommen würde, da isse viel zu sensibel für! Und weg willse aus dem Ruhrgebiet sicher auch nicht mehr!

    (0)
  • Michele sagt:

    So weit ich weiß wechselt Hegering zu Bayer Leverkusen. Laudehr wäre einem Wechsel sicher nicht abgeneigt. Ob zu Turbine wird man sehen. Oder sie bleibt einfach in Duisburg.

    (0)
  • eisbär sagt:

    Der FCR soll die CL gewinnen und ihre Spielerinnen halten. Dann wird nächste Saison ein neuer Versuch unternommen, die Meisterschaft in den Pott zu holen. Ganz einfach, oder nicht? 😉

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Lira und Turid haben früher in Duisburg eigentlich immer ganz gut harmoniert.
    Aber was soll Knaak in Potsdam, wenn Bajramaj geht?

    (0)
  • laasee sagt:

    @eisbar

    Yes, that is the best solution.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Da sind ja einige gute Spielerinnen im Gespräch!!!

    Ich glaube aber auch, daß Wolfsburgs Einkaufstour noch lange nicht beendet ist, und sie sich auch in Duisburg bedienen werden, wenn dort der Ausverkauf startet!!!

    Die Frage wird nur sein, wer für Geld bereit ist, noch 1-2 Jahre auf Titel und internationales Geschäft zu verzichten???

    Ich bin mal gespannt, wen Schröder nach Potsdam locken kann???

    (0)
  • Paul sagt:

    Warum sind einige Daumen farblos, ist da etwas dran ……
    das mann nicht aus sportlicher Sicht beraten wurde….. sondern
    einer gewinnt …..und die Mädels gehen eins bis zei Schritte zurück.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Detlef:

    „Die Frage wird nur sein, wer für Geld bereit ist, noch 1-2 Jahre auf Titel und internationales Geschäft zu verzichten???“

    Das klingt ja, als ob in Potsdam in den nächsten 1-2 Jahren Titel garantiert wären! 😀

    Ob der Wechsel von Potsdam nach Wolfsburg für Keßler und Henning einen sportlichen Rückschritt bedeutet, wird sich zeigen. Vielleicht werden wir uns alle noch wundern und der VfL landet nächste Saison in der Tabelle vor Turbine?! 😡

    (0)
  • Detlef sagt:

    @FFFan,
    das mag schon sein, aber bis jetzt habe ich mich bei WOB immer nur gewundert, wie man mit diesem Kader, so weit unten landen kann!!! 😉

    Ein sportlicher Rückschritt ist es für KESSI und JOSI auf alle Fälle, denn sie werden nächste Saison definitiv nicht in der „Königsdisziplin“ antreten!!!
    Die Teilnahme daran kann man sich (noch) nicht erkaufen!!!

    TURBINE wird auch nächste Saison wieder auf Titeljagd gehen!!! 😀
    Eine Garantie gibt es dabei für Niemanden, egal ob er Frankfurt, Wolfsburg oder Potsdam heißt!!!

    Und wer weiß, vielleicht zaubert der FCR doch noch irgendwo her einen potenten Sponsor herbei, sodaß auch die Löwinnen wieder oben mit dabei sein werden???

    Der VfL hat aufgerüstet, keine Frage!!!
    Aber die neuen Spielerinnen müssen sich erst einmal in das bestehende Mannschaftsgefüge einordnen, und sie müssen über die Saison auch gesund werden/bleiben!!!

    Die etablierten Wölfinnen werden ihre Stammplätze auch nicht ganz kampflos hergeben, sodaß es sicher auch viel Unruhe im Team geben wird!!!

    Prinzipiell bleibt natürlich zu hoffen, daß mit WOB ein weiteres Team an der Tabellenspitze anklopfen kann, und so der Titelkampf vielleicht noch spannender wird!!!

    (0)
  • Garrincha sagt:

    Nadine Keßler war schon in Saarbrücken SPITZENKLASSE und hat sich in Potsdam bei weitem nicht so entwickelt, wie ich mir das gewünscht hätte. Im Gegenteil: eingezwängt in ein taktisches Konzept mit Star-Diva Bajramaj (Lira ist aber wirklich auch WELTKLASSE!) wäre ihre Entwicklung in einem anderen Verein (WOB, Bayern, Neuenahr) schon die letzten beiden Jahre m.E. weiter gegangen. Nadine Keßler ist für mich die kompletteste junge Spielerin in der FF-BuLi! Ich „vergleiche“ sie gar mit dem jungen Ballack! Ich wünsche mir sehr, daß Nadine Keßler allen zeigt, was wirklich in ihr steckt und WOB nächste Saison mit ihr für großen Sport sorgt. Wenn WOB es schafft, als Team zu funktionieren und von schweren Verletzungen verschont bleibt, sind sie für mich Meisterrschaftsanwärter!

    (0)
  • Ulf sagt:

    Genoveva Anonma nach Wolfsburg ? siehe aktueller Artikel Wolfsburger Allgemeine
    http://j.mp/f4L55y

    (0)
  • laasee sagt:

    Anonma?

    Then Wolfsburg have 3 top forwards.
    Very interesting.

    (0)
  • susifan sagt:

    Hab heute in der Jenaer Lokalpresse gelesen (TLZ), dass Anonma nach Potsdam geht, sie hat wohl schon die Sportunersuchung gemacht.
    Egal wohin sie aber geht, das ist der Anfang vom Ende in Jena!!

    (0)
  • Speedcell sagt:

    Aber ob sie wirklich in das spielsystem passt…? Bin mir da nicht sicher,denn in jena war sie ziemlich eigensinnig,weil sie halt nur auf sich selbst gestellt war. Aber wenn das stimmen sollte,wäre es trotzdem eine absolute verstärkung. Kampfstark, dribblestark, abschlussstark. Auf deutsch : super. 🙂

    (0)
  • xXx sagt:

    Wenn das mit Anonma stimmt, dürfte sie wohl der Ersatz für Lira sein. Lira hat nach Angaben der „Bild“ und „Sport1“ ein Angebot zu deutlich verbesserten Bezügen von Turbine Potsdam abgelehnt. Bernd Schröder wird zitiert, dass er nicht mehr an einen Verbleib von Lira in Potsdam glaube, da sie ihre Karriere nach der WM „neu ausrichten“ wolle.

    Da würde ich doch fast drauf wetten, dass kurz nachdem bekannt wird das Lira geht gleich Anonma neu präsentiert wird, als Turbine-Neuzugang.

    Ich habe zwar gehofft, dass Turbine mal Anonma holen wird, aber eigentlich dafür, dass Lira geht.

    Verdammt.

    (0)
  • Steffen sagt:

    Dafür müsste Jena aber von Potsdam auch eine gute Spielerin bekommen. 🙂

    (0)
  • Detlef sagt:

    Zumindest in das momentane „Spielsystem“ mit den langen Bällen würde sie ganz gut passen!!!
    Sie würde auch das TURBINE-Spiel wieder beschleunigen!!! 🙂

    Aber erst mal abwarten, ob es wirklich stimmt!!! 😉

    (0)
  • Speedcell sagt:

    Jena hat letzte saison 3 potsdamerinnen bekommen. Das reicht. 🙂

    (0)
  • Steffen sagt:

    Ja, aber keine Klassespielerinnen. Nur welche, die Potsdam nicht mehr wollte. 🙁

    (0)
  • susifan sagt:

    Kann schon passen, denn eigentlich ist Anonma ja gar keine reine Stürmerin (was sie ja in Jena gespielt hat) , sondern von Haus aus offensive Mittelfeldspielerin (was sie in ihrer Natio spielt)!
    Bin mal gespannt. Ich kann jedenfalls verstehen wenn sie geht, die Zustände in Jena sind ja selbst für uns Fans inzwischen unzumutbar…

    (0)