USA trainieren zwei Wochen in Großbritannien

Von am 25. März 2011 – 17.58 Uhr 1 Kommentar

Die US-amerikanische Frauenfußball-Nationalmannschaft ist gestern in England gelandet. Höhepunkt des elftägigen Trainingslagers ist ein Länderspiel gegen die Gastgeberinnen am 2. April in London. Insgesamt hat Trainerin Pia Sundhage 23 Spielerinnen nominiert – nur Alexandra Krieger ist noch nicht bei der Mannschaft.

Die Defensivspielerin wird morgen im DFB-Pokalfinale das letzte Spiel für den 1. FFC Frankfurt bestreiten. Unmittelbar im Anschluss reist sie nach England zum US-Nationalteam. Auch im Anschluss an die Weltmeisterschaft im Sommer bleibt Krieger in den USA.

Erstes Spiel in England für das US-Team
Bisher trafen die US-Amerikanerinnen und England zehnmal aufeinander – kurioserweise niemals in England, sondern in den USA, Italien, Frankreich, Portugal und China. „Es ist ein Privileg, ein Heimspiel gegen eine so starke Mannschaft wie die USA bestreiten zu können“, freut sich Englands Nationaltrainerin Hope Powell über die Premiere.

Anzeige

Rachel Brown wieder bei der Nationalmannschaft
Powell hat zwanzig Spielerinnen für das WM-Vorbereitungsspiel gegen die USA nominiert. Beim Cyprus Cup im März standen Rachel Brown und Karen Carney verletzungsbedingt nicht zur Verfügung, mitterlweile sind beide wieder fit und stehen im Kader. Brown hat in der vergangenen Woche bereits wieder internationale Spiele absolvieren können, mit Everton LFC stand die Torhüterin im Viertelfinale der Champions League gegen den FCR 2001 Duisburg.

US-Nationaltrainerin Pia Sundhage (l.) trainiert mit ihren Spielerinnen in England und Schottland. © Nora Kruse, ff-archiv.de

Carney kehrt aus den USA zurück
Karen Carney hat unterdessen die US-amerikanischen Profiliga WPS verlassen und ist in ihr Heimatland zurückgekehrt. Für die im April beginnende semi-professionelle englische Liga hat sich Carney allerdings nicht den Arsenal Ladies angeschlossen sondern unterschrieb bei Birmingham City. Dort war sie bereits vor ihrer Zeit in London aktiv.

30. Spiel gegen ein europäisches Team
Für die Schwedin Pia Sundhage ist die Partie gegen England das 30. Spiel gegen eine europäische Mannschaft, seit sie vor dreieinhalb Jahren das US-Team übernommen hat. Ihre Bilanz bisher ist eindrucksvoll: 25 Siegen stehen nur zwei Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber.

Trainingslager in Schottland
Nach dem Aufeinandertreffen mit England reist das US-Team nach Schottland, wo mit Unterstützung von Sundhages Landsfrau, der schottischen Nationaltrainerin Anna Signeul, vier weitere Trainingstage stattfinden. In diesem Rahmen treffen beide Teams am 6. April in Falkirk aufeinander – die Partie wird jedoch hinter verschlossenen Türen ausgetragen. Am 7. April reist die Mannschaft zurück in die Heimat.

Der englische Kader
Tor: Karen Bardsley (Sky Blue), Rachel Brown (Everton Ladies), Siobhan Chamberlain (Bristol Academy Ladies)
Abwehr: Sophie Bradley (Lincoln Ladies), Lindsay Johnson (Everton Ladies), Claire Rafferty (Chelsea Ladies), Alex Scott (Boston Breakers), Casey Stoney (Lincoln Ladies), Dunia Susi (Birmingham City Ladies), Rachel Unitt (Everton Ladies), Faye White (Arsenal Ladies)
Mittelfeld: Anita Asante (Sky Blue), Laura Bassett (Birmingham City Ladies), Katie Chapman (Arsenal Ladies), Steph Houghton (Arsenal Ladies), Jill Scott (Everton Ladies), Fara Williams (Everton Ladies)
Angriff: Eniola Aluko (Sky Blue), Karen Carney (Birmingham City Ladies), Jess Clarke (Lincoln Ladies), Kelly Smith (Boston Breakers), Sue Smith (Lincoln Ladies), Ellen White (Arsenal Ladies), Rachel Yankey (Arsenal Ladies), Natasha Dowie (Everton LFC)

Der US-Kader
Tor: Nicole Barnhart (Philadelphia Independence), Ashlyn Harris (Western New York Flash), Hope Solo (magicJack’s Washington Freedom)
Abwehr: Rachel Buehler (Boston Breakers), Stephanie Cox (Boston Breakers), Ali Krieger (FFC Frankfurt), Amy LePeilbet (Boston Breakers), Christie Rampone (magicJack’s Washington Freedom), Becky Sauerbrunn (Washington Freedom)
Mittelfeld: Yael Averbuch (Western New York Flash), Shannon Boxx (magicJack’s Washington Freedom), Tobin Heath (Sky Blue FC), Meghan Klingenberg (magicJack’s Washington Freedom), Lori Lindsey (Philadelphia Independence), Carli Lloyd (Atlanta Beat), Kelley O’Hara (Boston Breakers), Heather O’Reilly (Sky Blue FC), Megan Rapinoe (Philadelphia Independence), Lindsay Tarpley (magicJack’s Washington Freedom)
Angriff: Lauren Cheney (Boston Breakers), Alex Morgan (Western New York Flash), Amy Rodriguez (Philadelphia Independence), Abby Wambach (magicJack’s Washington Freedom)

Tags: , , , , ,

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

1 Kommentar »

1 Pingbacks »

  • […] jemand anderem die Chance, Ansprüche auf einen Platz im Team anzumelden”, so Powell. Für das Länderspiel am Samstag gegen die USA in London hat sie Natasha Dowie nachnominiert. /* Schlagwörter: England • Frauen-WM […]