Fatmire Bajramaj wird DFB-Botschafterin

Von am 25. März 2011 – 13.55 Uhr 7 Kommentare

Fatmire „Lira“ Bajramaj ist die neue Integrations-Botschafterin des DFB. Die Welt- und Europameisterin verstärkt damit eine Reihe von bereits ernannten DFB-Integrationsbotschaftern, darunter die Stuttgarter Cacau und Serdar Tasci sowie die Nationalspielerin Okoyino da Mbabi.

„Der Fußball erleichtert das Ankommen in Deutschland und hilft einem dabei, die Sprache zu erlernen und Freundschaften zu schließen“, erklärt die 22-jährige Nationalspielerin.

An diesem Montag verleihen der DFB und sein Generalsponsor Mercedes-Benz bereits zum vierten Mal den mit 150 000 Euro in Sach- und Geldpreisen dotierten Integrationspreis. Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff als Schirmherr des Preises wird die nominierten Basisprojekte im Düsseldorfer Meilenwerk auszeichnen. Prämiert werden Initiativen von Fußballvereinen, Schulen und anderen Organisationen, bei denen die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im und durch den Fußball gefördert wird.

„Was der DFB und Mercedes damit bewirken, finde ich toll“, so Bajramaj. „Die Erstplatzierten gewinnen einen Mercedes-Transporter, der in der Jugendarbeit immer gebraucht wird. Wichtig scheint mir auch, dass hier Vorbilder ausgezeichnet und ausgestellt werden.“

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

7 Kommentare »

  • Nachfrage sagt:

    Nachfrage: Sind die Zitate wirklich von LB persönlich oder von ihrem Management zusammengestrichen und neu geschrieben worden – wie in der taz?

    „Der Fußball erleichtert das Ankommen in Deutschland und hilft einem dabei, die Sprache zu erlernen und Freundschaften zu schließen“

    „Was der DFB und Mercedes damit bewirken, finde ich toll“,

    „Die Erstplatzierten gewinnen einen Mercedes-Transporter, der in der Jugendarbeit immer gebraucht wird. Wichtig scheint mir auch, dass hier Vorbilder ausgezeichnet und ausgestellt werden.“

    Ne, is klar … ;-))

    (0)
  • Ulf sagt:

    Der Mercedes-Transporter ist in Wahrheit ein Geld-Transporter für SiDi. SiDi ist übrigens der, der bei den heutigen Feierlichkeiten in Köln ganz prominent die Rampensau abgegeben hat. Wie man sah: Er steht anscheinend nicht hinter der Mannschaft, sondern davor.

    (0)
  • suplo sagt:

    @Ulf

    Was genau hat jetzt das Eine mit dem Anderen zu tun?

    (0)
  • FFFan sagt:

    In einem Beitrag, der gestern in der ZDF-Sportreportage zu sehen war, beschreibt S.Dietrich Bajramaj als „sehr interessante Spielerin“, mit der er „so bald wie möglich Gespräche führen“ will. In trockenen Tüchern ist da, entgegen anderslautenden Gerüchten, anscheinend noch nichts!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ach, Du Gutgläubiger, FFFan! 😀

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @FFFan: Herr Dietrich wäre ein schlechter Manager, wenn er diese Gespräche nicht schon längst geführt hätte. 😉

    (0)
  • timmy sagt:

    Interessanter Beitrag der TAZ: http://j.mp/foIwFI
    „Die veränderten Interview Zitate“

    (0)