Womensoccer startet umfangreiche WM-Berichterstattung

Von am 18. März 2011 – 0.00 Uhr

Der Countdown läuft: 100 Tage vor dem Eröffnungsspiel der Frauenfußball-WM (26. Juni bis 17. Juli) zwischen Gastgeber Deutschland und Kanada startet Womensoccer heute mit seiner umfangreichen WM-Berichterstattung.

Womensoccer bietet Euch ab sofort eine ausführliche und kompetente Berichterstattung rund um das gesamte Turnier – mit exklusiven Interviews, Features, aktuellen News, Analysen der Gruppen, Porträts der 16 Teams, Vorstellung der Starspielerinnen und vielem mehr.

DFB-Elf

Die DFB-Elf wird einen großen Teil der WM-Berichterstattung einnehmen © Sven-E. Hafft / girlsplay.de

Anzeige

DFB-Elf im Fokus
Während der WM wird der Fokus auf dem Abschneiden der deutschen Mannschaft liegen. Dank Vorschauen, Spielberichten und Analysen rund um die Elf von Bundestrainerin Silvia Neid werdet Ihr immer ganz nah am Geschehen sein und keine wichtigen News verpassen. Doch auch zu den anderen 15 Teams wird unsere Berichterstattung Analysen, Interviews und vieles mehr bereithalten.

Bianca Rech als WM-Kolumnistin
Als Highlight präsentiert Womensoccer Nationalspielerin Bianca Rech, die als Kolumnistin mit fachkundigen Meinungen und Analysen das Turnier begleiten wird.

Quiz, Tippspiel und vieles mehr
Darüber hinaus könnt Ihr bis zur WM in mehreren Quiz, bei dem es knifflige Fragen rund um die WM zu beantworten gilt, Euer Wissen testen. Ein Tippspiel mit attraktiven Gewinnen wird während des Turniers für kurzweilige Unterhaltung sorgen. Ausflüge in die Historie, Statistiken sowie eine Vorstellung der wichtigsten Regeln sollen Euch rundum fit für das Sportereignis des Jahres machen.

Zum Start Wambach-Interview, Porträt Neuseeland und ein erstes Quiz
Zum Auftakt gibt es im Laufe des Freitags ein Exklusiv-Interview mit US-Star Abby Wambach, wir werfen einen Blick auf WM-Außenseiter Neuseeland und testen in einem ersten Quiz Euer Wissen rund um die Frauenfußball-WM.

Wir wünschen schon jetzt viel Spaß!

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.