Home » Frauen-WM 2011

Frauen-WM 2011: Zuschauermagnet Frankreich

Von am 22. Februar 2011 – 13.56 Uhr

Der Rahmen bei der sechsten Station der Welcome-Tour zur FIFA Frauen-WM 2011 hätte nicht besser sein können. In seiner Pariser Residenz, dem historischen Hôtel de Beauharnais, begrüßte der deutsche Botschafter in Frankreich Reinhard Schäfers am Montag, 21. Februar 2011, 150 Gäste.

Anzeige

Unter ihnen waren OK-Präsidentin Steffi Jones, der Präsident des französischen Fußballverbandes Fernand Duchassouy, DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach, Frankreichs Nationaltrainer Bruno Bini sowie etliche Nationalspielerinnen und die FIFA-Leiterin Frauenfußballwettbewerbe Tatjana Haenni.

70 000 Tickets für Frankreich-Spiele verkauft
„Dass für Frankreichs drei Gruppenspiele bereits 70 000 Tickets, inklusive 40 000 für die Partie gegen Deutschland in Mönchengladbach, verkauft wurden, ist ein Beweis für die Attraktivität der französischen Frauen-Nationalmannschaft. Die steigende Popularität des Frauenfußballs in Frankreich wird sich in den deutschen Stadien widerspiegeln“, sagte Steffi Jones. Am Montagvormittag war sie gemeinsam mit DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach im ICE der deutschen Bahn in drei Stunden und 49 Minuten von Frankfurt in die französische Hauptstadt gefahren.

Steffi Jones in Paris

OK-Präsidentin Steffi Jones rührte in Paris die Werbetrommel für die WM ©OK/Kunz

Deutsch-französische Beziehungen fördern
„Die Frauen-Weltmeisterschaft 2011 ist eine fantastische Plattform, um die hervorragenden Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich weiter zu fördern“, erklärte Niersbach. „In Deutschland werden wir nicht nur optimale Bedingungen finden, sondern auch eine fantastische Atmosphäre“, erwiderte Verbandspräsident Fernand Duchassouy.

Da Mbabi freut sich auf Spiel gegen Frankreich
Als markantes Beispiel der freundschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern wurde die 51-malige deutsche Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi herausgestellt. „Es ist eine große Ehre für das DFB-Team zu spielen. Als in Deutschland geborene Tochter einer französischen Mutter und eines kamerunischen Vaters wird das Gruppenspiel gegen Frankreich eine ganz besondere Angelegenheit für mich“, berichtete per Videobotschaft die Mittelfeldspielerin des SC 07 Bad Neuenahr.

Die gemeinsame Welcome-Tour der FIFA und des OK wird am Mittwoch, 23. Februar 2011, in Stockholm fortgesetzt.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.