FCR 2001 Duisburg beurlaubt Martina Voss-Tecklenburg

Von am 17. Februar 2011 – 17.30 Uhr 66 Kommentare

Paukenschlag in der Frauenfußball-Bundesliga: Der FCR 2001 Duisburg hat heute Trainerin Martina Voss-Tecklenburg bis zum Auslaufen ihres Vertrages am 30. Juni 2011 beurlaubt.

Wie der Verein mitteilt, erhofft man sich „durch diesen Schritt Druck von der Mannschaft nehmen zu können, damit sie befreit an die noch ausstehenden Aufgaben herangehen kann. Hierzu zählt insbesondere das Erreichen des Halbfinales in der Champions-League.“

Ketelaer übernimmt
Der bisherige Co-Trainer Marco Ketelaer wird ab sofort die Trainingsleitung übernehmen und für die Mannschaft verantwortlich sein.

Tags: ,

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

66 Kommentare »

  • djane sagt:

    hmmm… nicht wirklich überraschend, wenn man den Saisonverlauf betrachtet. Martina hat viel erreicht mit dem FCR, aber in letzter Zeit passte das ein oder andere einfach nicht mehr zusammen, vor allem, wenn man die Kommunikation zwischen Trainer und Mannschaft beobachtet hat. Bleibt nur zu sagen, danke Martina, und viel Glück für die letzten Spiele, „Kette“!

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Ich bin in Schockstarre und alles Augenreiben ist umsonst, aber wirklich begreifen, tu ich das nicht – es gibt für mich keine Bessere!
    (Bleibt jetzt auch Simon wieder beim FCR? Irgendwie gab´s doch da Probleme zwischen Beiden…)

    (0)
  • Rainer sagt:

    Oops. Das ist wirklich ein Paukenschlag. Bassdrum sozusagen. Dritter Platz. Sieg in Frankfurt. Niederlage in Potsdam. Und Pokalpleite. Und weg.

    Da muss ja mehr dahinter stecken. „Druck von der Mannschaft nehmen“ könnte bedeuten, dass die Beziehung Trainerin / Spielerinnen mehrheitlich nicht mehr stimmte, dass Frau Voss zu autoritär war. Aber das ist natürlich spekuliert.

    (0)
  • Michele sagt:

    Ich glaube, der Schritt sich von Voss-Tecklenburg zu trennen, war richtig. Am Sonntag will der Verein die genauen Gründe bekanntgeben. Es scheint zwischen ihr und der Mannschaft wohl nicht mehr gepasst zuhaben.

    (0)
  • Ulf sagt:

    Was macht Peter Neururer eigentlich ?

    (0)
  • laasee sagt:

    It does not make sense.

    Last year Guido Lutz lost his job – now MVT ???

    The success of the club during her time has been the UEFA Cup and two DFB Pokals.
    The previous success for FCR was when Martina was a player – that was a decade before.

    A sensible club does not lose a top coach!

    Clearly there is something not right at FCR.

    (0)
  • Detlef sagt:

    Ich bin zutiefst schockiert!!!

    „Den Druck von der Mannschaft nehmen“, übersetze ich mit „Die Mannschaft von aller „Schuld“ freisprechen, und der bösen Martina den schwarzen Peter zuschieben“!!!

    EineN bessereN TrainerIn wie MVT werden sie nicht finden!!!

    (0)
  • Svensson sagt:

    Financial reasons?
    Less semifinals, finals and titles – less money.

    (0)
  • Svensson sagt:

    Fewer, not less. 🙂

    (0)
  • Winter sagt:

    Eine bessere Trainerin/Trainer wird man kaum finden. Sehr schade, denn sie war die Basis für die Erfolge und die Konstanz der vergangenen Jahre. Vielleicht hat sie ja Lust nach der Ära von Bernd Schröder (so ca. ab 2012) nach Potsdam zu kommen!

    (0)
  • Ralf sagt:

    @Svensson

    Ja,tack så mycket! 🙂

    (0)
  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    @Winter
    > Vielleicht hat sie ja Lust nach der Ära von Bernd Schröder (so ca. ab 2012) nach Potsdam zu kommen!

    Diese Eingebung hatte ich auch, wobei ich mir ziemlich sicher bin, dies fände unbedingt den Schröderschen Konsens und u.U. erfolgt im Sommer eine Stafelstabübergabe.
    Eine andere Herausforderung, der sich MVT auch stellen könnte, wenn sie nicht so lange warten möchte, ist, den USV Jena zu übernehmen. 🙂

    (0)
  • eisbär sagt:

    Dem FCR fehlte seit fast zwei Jahren die spielerischen Mittel und dafür ist auch die Trainerin verantwortlich. Verletzungen hin oder her, es standen immer noch genug Nationalspielerinnen auf dem Platz, doch spielerisch war es meistens dürftig. Es schien so, als ob die Spielerinnen ihr Potenzial nicht abrufen konnten. Ich sehe in dem Trainerwechsel eine Chance, wieder besseren Fußball vom FCR zu sehen. Allerdings muss ich zugeben, dass der Zeitpunkt sehr ungewöhnlich ist, vor allem wenn man die letzten beiden Spiele zu null gewinnt. Habe ich im Männerfußball noch nicht gesehen, dass ein Trainer nach zwei Siegen entlassen wurde.

    (0)
  • Ralf sagt:

    @eisbär

    Frauenfussball ist aber nicht Männerfussball!

    (0)
  • laasee sagt:

    The FCR leaders will not be giving an explanation until Sunday !!

    FCR is now becoming like FC Hollywood !!

    (0)
  • Ralf sagt:

    Not really!

    (0)
  • djane sagt:

    woher wißt ihr alle, das man anscheinend keinen besseren Trainer als den aktuellen finden kann ?!?

    (0)
  • laasee sagt:

    @Ralf

    Today FCR make a very short statement that MVT leaves.
    But there is no detail as the reason why.
    They say they will clarify matters on Sunday.
    Is that before the game, at halftime, or after the game?
    It is not being handled very professionally at all.

    (0)
  • Svensson sagt:

    Hope Powell to Duisburg and Martina Voss-Tecklenburg to ?
    or
    Carolina Morace to Duisburg, Martina Voss-Tecklenburg to Canada ….:-)

    (0)
  • laasee sagt:

    @Svensson

    or MVT back to Duisburg.

    All things are possible.

    (0)
  • JK Berlin sagt:

    Unglaublich! Wird hier die Trainerin zum Sündenbock der verfehlten Personalpolitik eines wenig professionellen Vereins? Leider kann ich das aus Berlin nur via Internet verfolgen, aber ich schließe mich der Meinung div. Vorredner an, daß ich keine bessere Trainerin wüßte und gerade JETZT den SChritt nicht verstehe.

    @winter: MVT in Potsdam als Schröder-Nachfolger wäre wirklich prima!

    (0)
  • eisbär sagt:

    Man wird sehen, wie sich der Trainerwechsel auswirken wird. Wie oben schon geschrieben, habe ich Hoffnung, dass durch den Wechsel wieder besserer Fußball gezeigt wird. Die Hintergründe für die Entlassung werden wir hoffentlich am Sonntag erfahren und sollte es so sein, dass es nicht mehr zu kittene Missstimmungen zwischen Trainerin und Mannschaft gegeben hat, dann ist dieser Schritt der Richtige!

    (0)
  • Svensson sagt:

    @eisbär

    I agree with you.

    (0)
  • Ralf sagt:

    Alter Schwede! 🙂

    (0)
  • Winter sagt:

    Wer mal schauen möchte auf der Internetseite der Tageszeitung -Der Westen- gibt es ein paar mehr Auskünfte. Teilweise sehr lächerliche Aussagen von Guido Lutz, der anscheinend verwechselt, wer die Mannschaft 2009 und 2010 zu den Erfolgen geführt hat!

    (0)
  • Julee sagt:

    Ich muss sagen, ich bin sprachlos. Muss doof ausgesehen haben, wie ich minutenlang bewegungslos auf meinen Monitor gestarrt habe.

    Der FCR ohne MVT ist für mich fast unvorstellbar. Jetzt bleibt es nur abzuwarten. Bleibt der FCR erfolgreich, war es offiziell natürlich selbstverständlich die richtige Entscheidung und alles lag an MVT *hust*
    Aber was passiert, wenn der FCR abstürzt? Spiele verliert, aus der CL ausscheidet?
    Und MVT im Gegenzug mit einer anderen Mannschaft erfolgreich sein wird.. vielleicht Spielerinnen aus Duisburg mitnimmt…
    Dann müssen wohl einige andere Personalien überdacht werden.

    (0)
  • laasee sagt:

    I think there will be similar outcome as in 2006 when Inka was sacked.
    Inka was brought back and Herhaus got the bullet.

    Now there is a similar power struggle.

    The probable outcome………..MVT is brought back and some of the ‚gentlemen‘ get the bullet.

    (0)
  • grobi sagt:

    Von außen ist dies immer schwer zu beurteilen.
    Sie hat große Erfolge gehabt. Aber sie hat auch einen tollen Spielerstamm zur Verfügung – nominell und insbesondere der Breite nach eigentlich besser als Turbine. Wenn das schlechte Abschneiden dann auf ein gestörtes Verhältnis zu Teilen der Mannschaft zurück zu führen sein sollte, mag die Entlassung/Beurlaubung verständlich sein.

    (0)
  • licaro sagt:

    laut dfb.de gibt es am sonntag nach dem spiel gegen wolfsburg eine pressekonferenz, in der der grund für die entlassung bekanntgegeben werden soll.

    (0)
  • Detlef sagt:

    @eisbär,
    Soso, dem FCR fehlten also schon zwei Jahre lang die spielerischen Mittel???
    Und so sind sie also nur rein zufällig UEFA-Cupsieger, und zweimal in Folge DFB-Pokalsieger geworden???

    MVT steht für mich für gute Nachwuchsarbeit in Duisburg, die sie durch ihre langjährige Trainertätigkeit für die Niederrhein-Auswahl geleistet hat!!!
    Ich weiß jetzt nicht genau, wie groß ihr Einfluß auf die Personalpolitik beim FCR war, aber da hatten sicher einige der hohen Herren mehr zu sagen!!!

    MVT steht für mich außerdem für schnelles Kombinationsspiel, technisch gute Spielerinnen und gefährliches Flügelspiel in Duisburg!!!
    Das dies in dieser Saison oft nicht so funktionierte, lag doch zum großen Teil an der Verletztenmisere!!!

    MVT hat es immerhin geschafft, die Abwehr komplett umzubauen und zu stabilisieren, obwohl mittlerweile 3 Stammkräfte fehlen!!!

    Eigentlich ist es verwunderlich, daß sie überhaupt so lange an der Spitze dranbleiben konnten, obwohl beinahe wöchentlich eine neue Hyobsbotschaft aus Duisburg kam!!!

    Potsdam hat nicht einmal halb so viele Langzeitverletzte wie der FCR, und ist spielerisch auch keinen Deut besser!!!

    Dem FCR fehlte einfach hier und da das Quentchen Glück, wovon TURBINE eben reichlich hatte!!!

    Kann man MVT fehlendes Glück vorwerfen???
    Der FCR hat sehr glücklich in Frankfurt gewonnen, und danach ziemlich unglücklich in Potsdam verloren!!!
    So was soll vorkommen!!!

    Mißstimmungen zwischen Trainerin und Mannschaft, seit wann denn???
    Und warum fällt man diese Entscheidung dann erst jetzt???

    Nach dem Spiel in Frankfurt waren doch alle so happy!!!
    Sind durch die zwei Niederlagen in Potsdam und München etwa wieder alte Gräben aufgegangen???

    Ich sehe ganz düstere Wolken über den FCR kommen!!!
    Keine Titel, und damit kein Geld für den kostspieligen Kader, und nun muß man ohne Cheftrainerin den Rest der Saison überstehen!!!

    (0)
  • x sagt:

    auf der pressekonferenz wird doch eh nur gelogen und nicht die wahrheit gesagt …. ist doch alles quatsch schon lächerlich genug das man die gründe erst sonntag nennt … wahrscheinlich muss man noch welche suchen

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Ihr könnt sie gerne haben! Potsdam ist eigentlich noch nicht weit genug weg! 🙂

    Und keine Angst, es wird keine Spielerin geben, die ihr folgen wird.

    (0)
  • laasee sagt:

    They were talking to MVT about a contract extension…….then they sack her.
    They say that sacking her ‚takes the pressure off the team‘ but they will not give the reasons until after the game on Sunday.
    So the players and fans play the game on Sunday with one eye on the PK.
    That is a ridiculous and pathetic pressure to place on everybody.
    What happens if the score is FCR 0:3 Wolfsburg?

    Football is a very simple game…..but some people know how to make it complicated.

    (0)
  • djane sagt:

    Detlef, manchmal frage ich mich schon, woher Du einen Großteil Deiner in Beton gemeißelten Ansichten beziehst 😉 – ich dachte, Du schaust Dir auch gelegentlich andere Spiele außer denen von TP an ?
    Die ganze Spielweise des FCR nur mit den Langzeitverletzten und fehlendem Glück zu begründen, ist ziemlich kurzfristig gedacht… genauso wie Dein Schlussfazit, das ohne MV-T nun alles verloren ist.

    (0)
  • rockpommel sagt:

    @ Detlef

    Auf welchem Planeten leben Sie?

    Ihr Statement entbehrt jeglicher Kenntnis um den Ver4ein.

    Die Jugendarbeit beim FCR ist tod, mausetod!

    Zahlreiche Abgänge von U-Natio-Spielerinnen belegen dies!

    Schauen Sie sich z.B. die Platzierung beim inoffiziellen Hallenmasters der B-Juniorinnen an! Man ist dort als Titelverteidiger angereist.

    Auf Jahre hinaus wird man nicht mehr auf die eigene Jugend setzen können. Eine Ausnahme gibt es vielleicht: Isabelle Hochstein.

    Viel mehr ist da in den nächsten Jahren nicht mehr zu erwarten, Talente inm Westen zieht es wieder vermehrt zur SGS oder nach Leverkusen.

    (0)
  • Franka sagt:

    Damit weiterer Druck vom FCR genommen wird, sollten sich auch die Fans (vor allem am Sonntag) beurlauben! Ich bin einfach nur enttäuscht darüber, die Fans so vor den Kopf zu stoßen und dann im Unklaren zu lassen!!!

    (0)
  • rockpommel sagt:

    Ich bin Fan!

    Ich komme Sonntag!!!

    (0)
  • licaro sagt:

    naja, also wer gut und souverän spielt, braucht sich nicht auf glück verlassen…

    (0)
  • djane sagt:

    also Fan-sein bedeutet für mich nicht, das der Verein meine Meinung einholen muß, bevor er Entscheidungen trifft- wäre auch bisken aufwendig 😉
    Und Sonntag gibts doch ne Erklärung.

    (0)
  • laasee sagt:

    @Detlef

    I am in agreement with you.

    After winning the UEFA Cup and DFB Pokal the following season was difficult for Duisburg.
    After winning the CL and Buli the following season was difficult for Potsdam.
    Both clubs have found it difficult the year after such great success.

    This season Duisburg have had horrific injury problems, particularly with the defence.
    But only Frankfurt have conceded fewer goals.
    Duisburg with 3 games to play can amass 53 points.
    In season 2009/10 Duisburg got 54 points, in 2008/09 it was 53 points.
    So, despite the horrrific injury problems Duisburg are at eye level with the previous 2 years.

    @rockpommel

    Poppi ? ( playing at fullback because MVT has the vision as coach )
    Hasret ? ( serious injury has ruined this season )
    Lulle ? ( the best young prospect in German football)

    MVT has the eye for developing young players to play at the top level.

    The young ones that left last summer are now playing for clubs at the bottom of the Buli. If those players were so wonderful then possibly they might have gone to Frankfurt or Potsdam?

    (0)
  • Detlef sagt:

    @djane,
    Gerade weil ich mir die Spiele des FCR auch oft und gerne ansehe, weiß ich wovon ich schreibe!!!

    Auch mir ist nicht entgangen, daß einige Stammspielerinnen nicht ihr Potential abrufen können!!!
    Simon zB oder Femke, sogar Linda hat nachgelassen!!!
    Ist das die Schuld von MVT???

    Oder haben etwa die „Verschwörer“ recht, daß sich die Nationalspielerinnen (ob bewußt oder unbewußt) schon für die WM schonen???

    Duisburg liegt jetzt genau 4 Punkte hinter Frankfurt!!!
    Das sind die beiden Unentschieden gegen Potsdam und Hamburg!!!

    Auch TURBINE hätte in Hamburg fast nur unentschieden gespielt, wenn sie nicht viel Glück gehabt hätten!!!
    Wir hätten auch (mit etwas Pech) in Duisburg noch verlieren können!!!
    Oder jetzt Zuhause, wenn Inka getroffen hätte!!!

    Siehst Du nun wie nah Erfolg und Mißerfolg liegen???

    Nein, so weit liegt der FCR nicht entfernt!!!

    Das einzige Team, das diese Saison wirklich spielerisch voll überzeugen konnte ist Frankfurt!!!
    Aber auch Mainhatten hat 3 Spiele verloren, genau so viele wie Duisburg, und jeweils gegen die selben Gegner!!!

    Und diesen Unterschied zu Frankfurt und Potsdam, machen eben nur die vielen Verletzten beim FCR, und das nötige Quentchen Glück aus!!!

    @rockpommel,
    Die vielen Abgänge waren schon vor der Saison!!!
    Ist daran nur MVT schuld???
    Ist das nicht etwas zu einfach???

    Die Jugendarbeit beim FCR ist nicht tod, sondern sie wird täglich praktiziert!!!
    Da sind Poppi, Lulle, Turid, Hasret und Marina!!!

    Natürlich fehlen die vielen jungen guten Spielerinnen, die den Verein verlassen haben!!!
    Aber alle wären sowieso nicht zu halten gewesen!!!

    (0)
  • licaro sagt:

    @ detlef:
    ich bin auch der meinung, dass der fcr in den letzten jahren gute jugendarbeit geleistet hat. aber in diesem zusammenhang kann man nich alex popp nennen- sie ist erst später ins frauenteam nach duisburg gekommen und hatte von der dortigen jugendausbildung nichts mitbekommen.

    (0)
  • laasee sagt:

    @licaro

    Poppi – MVT brings her to Duisburg at a very young age and makes her into a fullback. Then FCR win UEFA Cup and 2 DFB Pokal.

    That is the quality of a top coach!

    (0)
  • uwe sagt:

    Die Trennung kommt nicht Überraschend, höchstens der Zeitpunkt. In den letzten Wochen ja Monaten hat es nicht wirklich Spass gemacht die Spiele des FCR zu Besuchen. Das Spiel gegen Herford am Mittwoch war in der 2. HZ ein spielerischer Offenbarungseid. Ob das dann letztlich der Grund für die Entlassung war wer weiss.
    Das Martina irgend wann nach Potsdam wechselt eher nicht. Ich sehe sie eher beim Verband oder im Ausland.
    Das viele junge Spielerinnen den Verein verlassen haben kreide ich Martina nur bedingt an. Fairer Weise muss man erwähnen das Duisburg in Bezug auf Aussbildungsplätze für die berufliche Zukunft der Spielerinnen mit Leverkusen nicht Mithalten kann.
    Das Martina Probleme mit einigen Nationalspielerin hatte hörte man immer wieder. Was daran wahr ist wer weiss. Fakt ist die Nationalspielerinnen haben bei Martina eine Art Stammplatzgarantie gehabt. Egal wie bescheiden sie gespielt hatten.
    Ach ja bevor ich es vergesse Simone Laudehr hat Vertrag bis 2012.

    (0)
  • Jarmusch sagt:

    Was kann man Voss-Tecklenburg überhaupt vorwerfen?
    VIELLEICHT, dass Laudehr und Maes zuletzt ihr Potential nicht mehr abrufen konnten.
    EVENTUELL, dass sie den Weggang etablierter Ergänzungsspielerinnen (Hauer, Prießen, Wermelt, Beckmann, =die Wichtigeren) zur neuen Saison nicht verhindern wollte oder konnte. Gerade in der Abwehr fehlten dann durch das Verletzungspech die Alternativen, wodurch Bresonik und Kiesel hier immer wieder aushelfen mussten und im Mittelfeld fehlten. Auch Popp hätte ich gerne des öfteren im Sturm gesehen, wo sie meiner Meinung nach am meisten zu leisten imstande ist.
    SICHER, dass sie es nicht geschafft hat eine Turid Knaak weiterzuentwickeln. Wobei man hier natürlich auch den parallelen Abiturstress der Spielerin anführen muss, der sich leistungsmindernd ausgewirkt haben könnte.
    Und das die Zuschauerzahlen rückläufig sind könnte wohl auch an den Eintrittspreisen liegen. Denn die sind meines Wissens die höchsten in der gesamten Liga, und das in einer sozial schwächeren Region mit hoher Arbeitslosigkeit. Und wenn den Menschen bei stetig steigenden Preisen das Geld knapp wird muss man irgendwo anfangen zu sparen. Und warum nicht zuerst beim Frauenfußball?

    Aber eine erwiesene Fachfrau wie Voss-Tecklenburg jetzt pauschal abzustrafen um vielleicht andere Verfehlungen (Verein, Spielerinnen) zu kaschieren finde ich gänzlich unangebracht.

    (0)
  • FFFan sagt:

    @ Winter et al.:
    „Vielleicht hat sie ja Lust nach der Ära von Bernd Schröder (so ca. ab 2012) nach Potsdam zu kommen!“

    Da könnte ich mir eher jemand anders vorstellen! 😉

    (0)
  • spocky sagt:

    Auch ich bin doch ein wenig „geschockt“ über diese „Beurlaubung“ …!!! Da ich aber die Hintergründe nicht kenne, kann ich als „Außenstehende“ nur so viel sagen = für mich ist Martina eine hervorragende Trainerin – und ich wünsche ihr auf diesem Weg alles Gute für die Zukunft …!
    Die „wahren“ Gründe wird der normale Fan wohl nie erfahren – aber ich hoffe nicht, dass es irgendwelche „zwischenmenschliche“ Probleme sind (z.B. dass eine oder zwei Spielerinnen nicht mit der Art der Trainierin klarkommen … = das wäre doch sehr beschämend als Grund für eine Beurlaubung …)
    Egal welche Gründe ausschlaggebend waren, für den Frauenfussball ist dies natürlich nicht gerade „förderlich“ …

    (0)
  • Bärbel sagt:

    Ich finde es traurig! Martina hat in Duisburg das getan was einen Frauen und Mädchenverein auszeichnet , sie hat sich um den Nachwuchs gekümmert hat dort Taktiktraining geleitet sie ist eine tolle trainerin. Aber …es sind Männer am Werk, da kannst du als Frau was drauf haben da fehlt an deinem Körper ein Stück, das ist nun mal so! Viezeweltmeisterin! Über hundert Spiele menschlich und sozial super drauf , für die Mädchen ein Vorbild , wo sie sich orientieren können, was will ein Mädchen und Frauenverein mehr?
    Das alles kann ich nicht verstehen!
    Ob der Marco das alles kann und macht was sie auch für die Mädchen gemacht und dagestellt hat ????
    Meine Meinung steht fest ,Fußball braucht noch ganz lange bis es keine Männerdomäne mehr ist!!!!!

    (0)
  • PROBIERSMALMIT... sagt:

    Jetzt sag noch einer Frauenfussball sei langweilig!
    Endlich mal ein richtig toller Aufreger.
    Bin zwar kein FCR Fan aber trotzdem platt.
    Für mich hat MVT im Frauenfussball mit, wenn nicht sogar,
    den meisten Sachverstand. Siehe die fast unlösbaren Aufstellungsprobleme und vergleiche den Tabellenplatz.

    (0)
  • laasee sagt:

    Please excuse my lack of knowledge but can the Supervisory Board stop the Directors from sacking MVT?

    (0)
  • Winter sagt:

    Vielleicht war MVT auch einfach zu verbissen und es hat einen Bruch zwischen Mannschaft und ihr gegeben. Sie ist aber definitiv eine der besten Trainer/-innen und Duisburg hat ebenfalls eine exzellente Nachwuchsarbeit in den letzten Jahren betrieben. Dafür kann man ihr nur höchsten Respekt zollen! Sie wird dies beim nächsten Verein, den sie betreut, wieder zeigen.
    In Potsdam war man auch mal 2 Jahre Dritter in der Meisterschaft, kein DFB-Pokal und kein CL-Gewinn, aber man wusste, dass durch die gute Nachwuchsarbeit und ein ruhiges Umfeld viele Spielerinnen nachkommen, obwohl der 1. FFC Frankfurt viele der „alten“ Leistungsträger seinerzeit verpflichtet hat. In Frankfurt dachte man auf Lichtjahre die unangefochtene Nr. 1 in Deutschland zu sein, die Bodenlandung war aber dann doch deutlich härter. Darüber hinaus bleibt zu erwähnen, Frankfurt´s Nachwuchsarbeit ist eine klare Nullnummer!

    (0)
  • Garrincha sagt:

    Unverblümt – offen – direkt – meine Meinung:

    WAS FÜR EIN SCHWACHSINN!

    Das ganze macht nur Sinn, wenn der Ausverkauf vor der Tür steht. Ich befürchte, dem FCR gehen die finanziellen Mittel aus…Schade!

    (0)
  • eisbär sagt:

    @ Detlef

    Ich schrieb seit fast zwei Jahren. Damit meine ich die Saisons 2009/2010 und 2010/2011. Und da haben sie bis jetzt „nur“ noch einmal den DFB-Pokal gewonnen. Als Fan hat man auch immer gewisse Ansprüche. Und wenn man sieht wie leichtfertig (Unentschieden gegen Saarbrücken und Essen in der Vorsaison gegen HSV diese Saison) der FCR die Meisterschaften liegen lässt, dann ist das schon traurig. Man kann immer mal Unentschieden gegen kleinere Mannschaften spielen. Aber in diesen Spielen gab es kein Aufbäumen keine Leidenschaft. Und wenn man jede Woche sieht, dass etliche Pässe über 5 Meter nicht bei der Mitspielerin ankommen, technische Probleme bei der Ballannahme und -verarbeitung ja selbst beim Dribbling vorliegen, dann fragt man sich schon, was die beim Training eigentlich machen. Und mit den Verletzungen, ja ist schon tragisch gewesen, doch standen immer noch mehr Nationalspielerinnen auf dem Platz als bei den meisten anderen Gegnern. Ich will auch gar nicht absprechen, dass MVT gute Arbeit geleistet hat, aber vielleicht ist nun der Zeitpunkt für eine Trennung gekommen. Persönlich hätte ich es allerdings besser gefunden, wenn man mit MVT bis zum Saisonende weiter gearbeitet hätte.

    (0)
  • Jochen sagt:

    Eine unverständliche Entscheidung – insbesondere zu diesem Zeitpunkt!
    Meister wird man mal mit Glück und 3. mal mit Pech. Ein Pfostentreffer statt eines Tors in Potsdam macht hier womöglich in der Meisterschaft/CL-Quali den Unterschied.
    Immerhin gab und gibt es noch die Option Championsleague. Nach dem Auftritt des FCR in Potsdam hätte ich auf Endspielteilnahme getippt. Ich kann nicht erkennen, dass diese Beurlaubung in dem hoffentlich deutsch-deutschen Halbfinale die Chancen des FCR verbessert.

    (0)
  • Webcam sagt:

    Ich würde MVT auf keinen Fall gute Arbeit und eine enorme Leidenschaft absprechen, man dachte ja im ersten Jahr ihrer Arbeit mit dem FCR, das sei nun die Traumhochzeit.

    Aber ich frage mich ja auch schon seit Beginn der Saison 2009/10, warum einem so hochkarätigen Team die Spielfreude und die Lockerheit doch recht anhalten abhanden gekommen ist und die gleichen Spielerinnen unter Silvia Neid immer wieder aufblühen … – und ich bin wohl nicht die einzige, die eine gewisse Verkrampftheit und Übermotiviertheit und zu große Verbissenheit von MVT dahinter vermutet …
    Schade, dass das offenbar nicht mehr gepasst hat, 2009 hat jedenfalls mal alles gepasst ….

    (0)
  • Krausi sagt:

    HEGERING verlässt den Verein

    (0)
  • PROBIERSMALMIT... sagt:

    @ Webcam:
    Ist wohl wie im richtigen Leben. Luftveränderung tut gut und weckt die Lebensgeister. So gehts auch Jogies Jungs. Mag sein das sich beim
    FCR was abgenutzt hat.

    (0)
  • Webcam sagt:

    @Probiersmalmit: Tja, jedenfalls merkte man den TP- und FFM-Nationalspielerinnen die Luftveränderung in der Natio unter der von vielen gescholtenen Silvia Neid lange nicht im gleichen Maß an wie denen vom FCR.

    (0)
  • Loewe sagt:

    Also ich finde die Artikel hier teilweise sehr interessant aber muss zum Teil auch lachen. Wie Bitte kann man drei Spieltage vor Schluss Martina vor die Tür setzen ? Wenn Martina gehen muss, wie kann es sein das dann der Co-Trainer zum Chef wird ? Der Co-Trainer hat doch vorher das gleiche Konzept mitgetragen. Ich weiß beim Herrenfussball ist es auch oft so aber da wissen wir ja das die sich alle in die Tasche lügen. Viel anders scheint es beim FCR auch nicht zu sein. Ein Verein der sich sportlich mit Potsdam Und Frankfurt messen kann aber von der Führung so weit entfernt ist wie der Eifelturm von Amerika. Martina muss gehen und (ja ihr könnt hier richtig lesen) die Söldner bleiben! Manche Spielerinnen sind doch nur wegen dem Geld da . Wo ist denn der Einsatz? Woche für Woche ist nur eine Poppi bei den sogenannten Stars die sich wirklich den „Arsch“ aufreisst. Sicherlich sollte man erwähnen das auch Inka jede Woche wichtige Tore erzielt aber das geht jetzt auch am Thema vorbei. Ich gebe den Verfasser von oben recht: Die Jugendabteilung ist so schlecht wie seit Jahren nicht mehr. Das liegt nicht an Martina. Meiner Meinung nach ist Martina nicht ganz unschuldig an der momentanen Situation aber für mich sind die wirklich schlimmen Leute die die sich Vorstand nennen! Was Herr Lutz von sich gibt war schon erschreckend. Herr Oster ist meiner Meinung nur da weil sich ja kein anderer gefunden hat und er aus „Freundlichkeit“ sich geopfert hat. Aber er ist doch auch schon zu alt für so ein Amt. Der Verein muss ganz dringend sehen sich schnell besser aufzustellen. Wirtschaftlich sieht es sehr schlecht aus und wenn nicht bald etwas passiert gehen beim FCR die Lichter aus! So weit haben hier viele wahrscheinlich noch nicht gedacht. Martina zu entlassen, war es richtig oder falsch bleibt zu beantworten. Das lasse ich mal offen. Falsch meiner Meinung nach ist Martina zu diesem Zeitpunkt zu entlassen und die Art ihrer Entlassung. Was sie für den Verein und den Frauenfussball geleistet hat ist unglaublich. Sie so vor die Tür zu setzen unmöglich. Am Sonntag sollte der Vorstand mal von den Fans deutlich zu spüren bekommen das es so nicht geht!!! Man darf auf die jetzt kommende Mitgliedversammlung gespannt sein. Neuer Trainer wird wohl in der kommenden Saison ein alter Bekannter-oder?

    (0)
  • SCW sagt:

    „Falsch meiner Meinung nach ist Martina zu diesem Zeitpunkt zu entlassen und die Art ihrer Entlassung. Was sie für den Verein und den Frauenfussball geleistet hat ist unglaublich. Sie so vor die Tür zu setzen unmöglich. Am Sonntag sollte der Vorstand mal von den Fans deutlich zu spüren bekommen das es so nicht geht!!!“

    Unterschreibe ich zu 1000% Prozent!!! Martina gehört gefeiert und dem Vorstand die Meinung gegeigt (sei es in Art von Bannern oder Sprechchören – egal)!

    Man darf gespannt sein, wer gehalten werden kann und wer die Flucht vor „dem alten Bekannten“ ergreift. Hat doch schon einmal nicht funktioniert… wieso sollte dies jetzt der Fall sein?

    (0)
  • sitac sagt:

    @“Loewe“: „Ich weiß beim Herrenfussball ist es auch oft so aber da wissen wir ja das die sich alle in die Tasche lügen.“
    Aktuelle höchst respektable Gegenbeispiele: Schalke-Magath, Bremen-Schaaf, Bayern-van Gaal.
    Möglicherweise kann sich der FCR-Vorstand zusammen mit den Vorständen von Mönchengladbach, Herford und Jena einer vom Vorstand des VfB Stuttgart geleiteten Selbsterfahrungsgruppe anschließen.
    🙂

    (0)
  • Ulf sagt:

    Jessica Bade bleibt nun doch in Essen.

    (0)
  • Loewe sagt:

    So, da ist das Spiel heute gelaufen der FCR hat gewonnen. Alles gut? Wo waren denn die Fans die sich so über die Trainerentlassung aufegeregt haben? die angekündigten Plakate? Eins habe ich von der Tribüne aus gesehen! EINS !
    Das nur kurz dazu. Jetzt sollte es ja nach dem Spiel richtig spannend werden. Es kam ja zu der groß angekündigten Pressekonferenz. Diese wird Woche für Woche in dem VIP Raum live übertragen. Der VIP Raum voller als in den vergangenen Zeiten, voller als beim Top-Spiel. Pressekonferenz beginnt- kein Ton ?Sponsoren und Fans fühlen sich auf den Arm genommen. Man sieht das viele Fragen gestellt werden. Meistens Antwortet der Pressesprecher oder die anwesenden Herren Bellinghoven und Oster knapp. Zu dieser Zeit herrscht Unruhe im VIp Bereich. Hermann Tecklenburg, Ehemann von MVT ist ebenso anwesend wie die Ex-Trainerin. Er ergreift das Wort und wirft dem Verein Absicht vor. Jetzt gibt es zwei bis drei Wortmeldungen das man alles hören möchte. Auch Herr Lutz wird dabei verbal angegangen. Dieser kümmert sich nun nach Aufforderung – das der Ton hergestellt wird. Dieses klappt dann aber nicht , weil angeblich ein Kabel Abgeklemmt worden sei!!! 🙂 Immerhin stellt sich der Vorstand und Neu-Trainer dann den Fragen. Hier gibt es beim Trainer sehr widersprüchliche aussagen. Erst hört man bei der Zusammenfassung der Pressekonferenz eine deutliche Abgrenzung zur Martina dann bei Fragen von einem Fan stellt er Martina als Engel da und sich ja nur als Glied der die Mannschaft nicht hängen lassen will. Hörte sich sehr geheuchelt an.
    Interessant wird es als Tecklenburg nochmals das Wort ergreift und Herrn Oster fragt wie es kann , das sie noch letzte Woche mit Martina verlängert wollten. Darauf wurde geantwortet das die letzten Vertragsgespräche bzw. ein Vertrag Martina im Dezember vorgelegt wurde und seit dem nicht mehr gesprochen wurde!!! Nun konterte Tecklenburg das es eine E-Mail von Oster an Voss gibt. Diese ist datiert vom 11.02.2011 und kann öffentlich gemacht werden. Darauf kam keine Antwort mehr vom Vorstand.
    Brisant ist auch noch die Frage von Tecklenburg, wie es kann das die Vereine Bayer Leverkusen und Bad Neuenahr schon vor der offiziellen Entlassung von Martina wussten!?
    Hier stinkt es gewaltig und ein „Loch“ gibt es auch noch im Verein.
    Es sieht schwer danach aus , dass es eine Menge schmutziger Wäsche gibt die zum Glück aber noch nicht gewaschen wurde. Hoffentlich bleibt es auch so.
    Abzuwarten bleibt wie es weitergeht.
    Stark der Auftritt von Martina Voss-Tecklenburg und Hermann Tecklenburg.

    (0)
  • JK Berlin sagt:

    @Loewe
    Vielen Dank für die Info. Von Ihrem „Tempo“ der Informationsvermittlung könnten sich sämtliche Internetseiten über Frauenfußball eine Scheibe abschneiden. Überall Fehlanzeige…

    (0)