Home » Bundesliga Frauen

Bayern setzt Siegesserie fort, Herford mit Moral

Von am 13. Februar 2011 – 13.06 Uhr 6 Kommentare

Der FC Bayern München hat mit einem Auswärtssieg bei der SG Essen-Schönebeck am 19. Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga seine Erfolgsserie im Jahr 2011 fortgesetzt. Schlusslicht Herforder SV punktete in Saarbrücken trotz eines Zwei-Tore-Rückstands.

Anzeige

Die Münchnerinnen gewannen in Essen mit 2:1 (1:0). Julia Simic brachte ihr Team vor der Pause in Führung (33.), Petra Wimbersky erhöhte kurz nach dem Seitenwechsel mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 2:0 (49.). Den Gastgeberinnen gelang durch Sabrina Dörpinghaus nur noch der Anschlusstreffer (56.).

Herford schlägt zurück
Der Herforder SV bewies beim 2:2 (0:0) im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Saarbrücken Moral, dennoch dürfte der Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt zu wenig  sein. Die Gastgeberinnen schienen nach Treffern von Jacqueline De Backer (49.) und Saskia-Vanessa Toporski (77.) bereits auf Siegeskurs zu sein, doch Anna Laue (81.) und Marie Pollmann (84.) retteten dem Gast zumindest einen Punkt.

Nachmittagsspiele
Am Nachmittag kommt es zu zwei weiteren Partien: Der FF USV Jena empfängt den 1. FFC Turbine Potsdam, Bayer 04 Leverkusen trifft auf den 1. FFC Frankfurt. Die Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und dem Hamburger SV musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

6 Kommentare »

  • eisbär sagt:

    Das kann doch nicht wahr sein! Wie konnte der FCS das noch aus der Hand geben? Sie haben die Chance verpasst, sich von Jena abzusetzen. Für Herford wars das wohl endgültig.

    (0)
  • Brandy74 sagt:

    …Vielleicht sollte die Überschrift eher heißen, die skandalöse Schiedsrichterin setzt bayerische Siegesserie fort,während Groenen allein auf`s Tor zulaufend von hinten von den Beinen geholt wird, bekommt Bayern einen lächerlichen Elfer.Die Bayernbank hat sich auch köstlich über die Entscheidungen amüsiert…

    (0)
  • eisbär sagt:

    Ja, die Schiedsrichterinnen bestimmen leider den Spielausgang mit ihren (katastrophalen) Fehlentscheidungen viel zu oft mit. Gestern wurde dem FCR mal wieder ein glasklarer Elfmeter verweigert und das Tor von Popp hätte man auch nicht unbedingt abpfeifen müssen. So musste der FCR bis zur letzten Minute um den Sieg zittern.

    (0)
  • herfoRDer sagt:

    Das 1-2 für Herford hat Anna Laue geschossen, nicht Marion Gröbner. Das wurde vom Stadionsprecher falsch durchgegeben.

    (0)
  • mrx sagt:

    Bilder aus Essen:

    Bilder aus Leverkusen:

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    @herfoRDer: Dankeschön, ist korrigiert.

    (0)

3 Pingbacks »