Freiburg holt Remis im Testspiel

Von am 6. Februar 2011 – 16.51 Uhr 2 Kommentare

Der SC Freiburg, Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd, kam in einem Testspiel beim Schweizer Erstligisten Young Boys Bern zu einem Remis.

Im ersten Vorbereitungsspiel auf die Rückrunde kam das Team von Trainer Milorad Pilipovic beim Tabellenzweiten der Nationalliga A zu einem 3:3 (1:1). Die Treffer für die Freiburgerinnen erzielten Sinah Amann (15.), Romina Kuffner (70.) und Annika Eberhardt (75.).

Gerechtes Ergebnis
Pilipovic sprach von einem gerechten Ergebnis und meinte zum Auftreten seiner Elf: „Vor allem in der spielerisch guten ersten Halbzeit haben wir in der Offensive zu nachlässig agiert und vier hochkarätige Chancen leichtfertig vergeben. Im zweiten Abschnitt haben wir uns gegen einen aggressiver werdenden Gegner nicht immer gut befreien können. Da hätten wir bessere Lösungen finden müssen.“

Nächster Test gegen Zürich
Das nächste Vorbereitungsspiel bestreiten die SC-Frauen am kommenden Samstag, 12. Februar (14 Uhr), gegen den FC Zürich auf der Sportanlage des SC Holzhausen.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

2 Kommentare »

  • Schenschtschina Futbolista sagt:

    Young Boys Bern ist echt `ne FF-Mannschaft? Ich dächte, die sollten dann Young Girls Bern oder etwas vornehmer Young Ladies Bern heissen. 😉

    (0)
  • licaro sagt:

    @ sf:
    recht haste! 😉

    (0)