Jay Jay Okocha: „Frauen-WM 2011 wird ein tolles Fußballfest“

Von am 20. Januar 2011 – 8.59 Uhr

Es dauerte nicht lange, bis OK-Präsidentin Steffi Jones die ersten Pluspunkte für den Gastgeber Deutschland und die FIFA Frauen-WM 2011 auf ihrer dritten Station der Welcome Tour in Nigeria gesammelt hatte. Nigerias Fußballlegende Jay Jay Okocha ist sicher, dass die WM in besten Händen ist.

In perfektem Englisch begrüßte die OK-Chefin die rund 200 geladenen Gäste im Hilton Hotel der nigerianischen Hauptstadt Abuja, darunter Fußballlegende und Eintracht-Frankfurt-Idol Austin Jay-Jay Okocha sowie Nationaltrainerin Eucharia Uche und zahlreiche Nationalspielerinnen.

Jones: Hochburg des afrikanischen Frauenfußballs“
„Die Super-Falcons sind nicht zuletzt durch ihre internationale Erfolge zur Hochburg des afrikanischen Frauenfußballs geworden. Dass Nigeria zu den sieben Nationen gehört, die an allen bisherigen Auflagen der Frauen-Weltmeisterschaften teilnahmen, spricht für sich. Die große Begeisterung bei unserer Veranstaltung ist ein Beweis dafür, dass Frauenfußball eine sehr wichtige Rolle im nigerianischen Sport spielt“, so Jones im Anschluss an die lockere einstündige Welcome-Veranstaltung in Abuja.

Anzeige

Zusammentreffen mit Okocha
Die OK-Chefin freute sich insbesondere über das Zusammentreffen mit ihrem Frankfurter-Idol Austin Jay Jay Okocha, der 1993 im Frankfurter Waldstadion in Diensten von Eintracht Frankfurt das Tor des Jahres gegen KSC-Torwart Oliver Kahn schoss. Der nigerianische Ballzauberer wurde frenetisch gefeiert als die historische Szene auf der Leinwand zugespielt wurde.

Steffi Jones

WM-OK-Präsidentin Steffi Jones reist in Sachen WM um die Welt © Nora Kruse / ff-archiv.de

Okocha: Frauen-WM in besten Händen“
„Mein Herz schlägt noch immer für Frankfurt. Es ist ein schöner Zufall, dass das Endspiel der Frauen-WM sowie die Partie zwischen Deutschland und Nigeria genau im ehemaligen Waldstadion stattfinden. Ich freue mich sehr auf das Gruppenspiel zwischen den Super-Falcons und den DFB-Frauen in meiner ehemaligen Frankfurter Heimat. Vielleicht gelingt einer unserer Spielerinnen ein ähnliches Wundertor. Ich habe das Gefühl, dass die Frauen-WM in besten Händen ist. 2011 wird ein tolles Fußballfest“, so Okocha.

Schlagwörter:

Dritter Welcome-Tour-Botschafter
Der ehemalige Kapitän der Super Eagles, der zwischen 1992 und 1996 90 Bundesliga-Spiele für Eintracht Frankfurt bestritt und 2008 bei Hull City seine Karriere beendete, wurde von Steffi Jones zum Super-Fan Nigerias und damit nach Holger Osieck (Australien) und Steve Sumner (Neuseeland) zum dritten Botschafter der Welcome-Tour ernannt.

Nächste Station London
Zu dem vollgepackten Programm der OK-Präsidentin in Abuja gehörte neben dem Welcome-Event ein Mittagessen mit Botschafter Joachim Schmillen in der deutschen Residenz sowie eine Pressekonferenz mit Vertretern der FIFA, an der rund 50 Journalisten teilnahmen. Das nächste Welcome-Event auf dem Weg zur FIFA Frauen-WM 2011 findet am 27. Januar in London statt.

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.