Allianz neuer Hauptpartner der Nationalelf

Von am 14. Januar 2011 – 12.25 Uhr 3 Kommentare

Die Allianz ist 163 Tage vor Beginn der Frauenfußball-WM 2011 als neuer offizieller Hauptpartner der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft präsentiert worden.

DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger und Andree Moschner, Vorstandsvorsitzender der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG, gaben die Partnerschaft beim Neujahrsempfang des WM-Organisationskomitees in Frankfurt am Main bekannt.

Vertrag bis Ende 2014
Der Vertrag läuft bis zum 31. Dezember 2014. „Als Hauptpartner der Frauen-Nationalmannschaft wird die Allianz an ganz entscheidender Stelle ihre Unterstützung einbringen. Ich bin mir sicher, wir werden gemeinsam die Erfolgsgeschichte des deutschen Frauenfußballs fortschreiben können“, so Dr. Theo Zwanziger.

Anzeige

Vom Nationalen Förderer zum Hauptpartner
Der Schriftzug der Allianz wird in Zukunft auf der Mannschaftskleidung des aktuellen Welt- und Europameisters stehen, das Logo des Unternehmens wird prominent platziert auf Pressewänden zu sehen sein. Deutschlands größter Versicherungskonzern baut auf diese Weise sein Engagement im deutschen Frauenfußball aus. Seit Mai 2009 ist er bereits Nationaler Förderer der WM 2011.

DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger

Dr. Theo Zwanziger freut sich über einen neuen Hauptpartner für die DFB-Elf ©Nora Kruse / ff-archiv.de

Stichwort Nachhaltigkeit
„Ich freue mich, dass wir mit der Allianz einen Partner gewonnen haben, der sich so umfassend für den Frauenfußball einsetzt. Die Allianz greift mit ihren Sponsoring-Aktivitäten die Ziele auf, die der DFB im Frauenfußball verfolgt. Nachhaltigkeit ist dabei ein Thema, das uns ganz besonders wichtig ist“, erklärt der DFB-Präsident weiter.

„Die nachhaltige Förderung der Frauen ist unverzichtbarer Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Die Erweiterung des bestehenden Sponsorings für die WM 2011 um die Partnerschaft mit der Frauen-Nationalmannschaft unterstreicht unser Selbstverständnis“, so Andree Moschner.

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

3 Kommentare »

  • Steffen sagt:

    War nicht ALNO, also diese Küchenfirma der Hauptsponsor? Jetzt wo die WM vor der Tür steht, steigen die Münchner ein! Vorher hat man von denen auch nichts gehört!

    (0)
  • Markus Juchem sagt:

    ALNO hat sich offenbar heimlich, still und leise zurückgezogen, obwohl man noch bis Ende 2012 einen Vertrag hatte. Ende 2009 hatte man bereits angekündigt, sein Engagement überdenken zu wollen. http://www.womensoccer.de/2009/11/26/steigt-alno-aus-dem-frauenfussball-aus/

    (0)
  • Ina sagt:

    Tja, Hauptsache der dicke Sponsor mit dem fetten Geldbeutel, an den kleinen Unterstützern scheint der DFB kein Interesse zu haben, siehe hier:

    (0)