Home » Frauenfußball Allgemein

Der Frauenfußball-Jahresrückblick 2010 – Juni

Von am 1. Januar 2011 – 8.00 Uhr

Vom ersten eigenständigen DFB-Pokalfinale über das Double des 1. FFC Turbine Potsdam bis zum eindrucksvollen Weltmeistertitel der U20-Nationalmannschaft – im Frauenfußball-Jahr 2010 ist viel passiert. Womensoccer lässt alle Highlights noch einmal Revue passieren, diesmal den Monat Juni.

Anzeige

Eine dicke Enttäuschung gab es gleich zu Beginn für die U19-Nationalmannschaft. Bei der Europameisterschaft in Mazedonien traf die DFB-Elf im Halbfinale auf Frankreich und unterlag  nach Elfmeterschießen. Schade für die Fans war, dass sich Eurosport kurzfristig entschlossen hatte, die Begegnung nicht zu zeigen. Die Französinnen hatten später auch im Finale allen Grund zum Jubel – die „Bleuettes“ setzten sich dort mit 2:1 gegen Titelverteidiger England durch.

Eine Halbfinalniederlage gab es auch für die U17-Nationalmannschaft. Gegen Außenseiter Republik Irland unterlag die DFB-Elf bei der Europameisterschaft in der Schweiz mit 0:1. Mit dem Erreichen des dritten Platzes qualifizierten sich die Deutschen allerdings noch für die Weltmeisterschaft in Trinidad & Tobago. Die EM gewann Spanien.

Besser als die U19 machte es die U20-Auswahl, die in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Juli den ersten Test gegen Südkorea gewann. Noch vor den weiteren Testspielen gab Bundestrainerin Maren Meinert den WM-Kader bekannt. Der zeigte sich weiter in Top-Form, auch die Partie gegen die Vereinigten Staaten entschied die DFB-Elf für sich. Die WM-Generalprobe gegen Japan misslang allerdings. Über die Erwartungen an die WM sprachen wir kurze Zeit später mit der Bundestrainerin.

In der Bundesliga drehte sich das Personalkarussell weiter, Aufsteiger Herforder SV vermeldete mit Marion Gröbner und Lena Wermelt bekannte Neuverpflichtungen. Nur kurze Zeit später gaben die Ostwestfälinnen auch die Verpflichtungen der belgischen Nationalspielerinnen Jessy Torreele und Heleen Jaques bekannt. Interessiert waren die Herforderinnen auch an Carolin Schiewe vom 1. FFC Turbine Potsdam. Die U23-Nationalspielerin entschied sich allerdings für einen Wechsel zum FF USV Jena. Dort unterschrieb auch ihre Vereinskollegin Laura Brosius. Neuverpflichtungen konnten die Potsdamerinnen allerdings auch vermelden – Inka Wesely und Daniela Löwenberg unterschrieben beim Meister. Auch beim FCR 2001 Duisburg wurden Neuverpflichtungen bekannt gegeben. Beim Pokalsieger unterschrieben Stefanie Weichelt und Mirte Roelvink. Der SC 07 Bad Neuenahr verpflichtete die Schweizer Nationalspielerin Danique Stein, kurze Zeit später wechselte auch Nicole Rolser an die Ahr. Zu Bayer 04 Leverkusen wechselte unterdessen Shelley Thompson.

Shelley Thompson wechselte aus der WPS nach Leverkusen. © Nora Kruse / ff-archiv.de

Und auch international gab es interessante Vereinswechsel zu vermelden. So entschied sich Italiens Stürmerstar Patrizia Panico für einen Wechsel in die US-amerikanische Profiliga WPS – sie unterschrieb bei Sky Blue FC. Champions-League-Finalist Olympique Lyonnais verpflichtete einen neuen Trainer: Patrice Lair wurde Nachfolger von Farid Benstiti. Und auch in Österreich gab es einen Trainerwechsel – Dr. Johannes Uhlig unterschrieb beim Serienmeister.

Die U17-Auswahl des 1. FFC Turbine Potsdam erspielte einen weiteren Titel für den Verein – die „Torbienen“ verteidigten ihren B-Juniorinnen-Titel aus dem Vorjahr. Einen Titel gewann im Juni auch Deutschlands bekannteste Unparteiische – Bibiana Steinhaus wurde zum vierten Mal in Folge zur „Schiedsrichterin des Jahres“ gewählt.

Nicht einmal einen Monat nach Gewinn der Champions League erfuhr der 1. FFC Turbine Potsdam seine Gegner für die Folgesaison. Insgesamt fünfzig Mannschaften würden dann ins Rennen um die europäische Krone gehen. Gleich in der ersten Runde bekam der FCR 2001 Duisburg dabei Schottlands Meister Glasgow City zugelost.

Im Rennen um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2011 sorgte die Schweiz für eine kleine Sensation. Die Eidgenössinnen gewannen in Russland und waren damit dem Einzug in die Playoffs sehr nah. Als erste Mannschaft schaffte Italien den Einzug in die entscheidende Phase.

Alle Jahresrückblicke 2010 im Überblick

Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Mai
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – April
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – März
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Februar
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Januar

Tags:

Sie haben eine Frage zum Beitrag? Dann kontaktieren Sie mich doch per Mail! Oder folgen Sie uns einfach via RSS, Facebook oder Twitter!

Kein Kommentar »

3 Pingbacks »