Der Frauenfußball-Jahresrückblick 2010 – Mai

Von am 30. Dezember 2010 – 11.45 Uhr

Vom ersten eigenständigen DFB-Pokalfinale über das Double des 1. FFC Turbine Potsdam bis zum eindrucksvollen Weltmeistertitel der U20-Nationalmannschaft – im Frauenfußball-Jahr 2010 ist viel passiert. Womensoccer lässt alle Highlights noch einmal Revue passieren, diesmal den Monat Mai.

Für den 1. FFC Turbine Potsdam enpuppte sich der Mai als echter Wonnemonat. Am Anfang des Monats feierte das Team den zweiten deutschen Meistertitel in Folge, knapp drei Wochen später sicherten sich die Potsdamerinnen im Finale gegen Olympique Lyonnais in Getafe den Titel der erstmals ausgetragenen Champions League. Zur Matchwinnerin im dramatischen Elfmeterschießen avancierte Torhüterin Anna-Felicitas Sarholz.

Währenddessen stellten die Bundesligisten mit zahlreichen Verpflichtungen die Weichen für die neue Saison. So verstärkte der VfL Wolfsburg seinen Kader mit Leni Larsen Kaurin, Martina Moser und Verena Faißt, der FCR 2001 Duisburg verpflichtete Mandy Islacker. Petra Wimbersky wechselte vom 1. FFC Frankfurt zum FC Bayern München.

Anzeige

Doch auch in die Position an der Seitenlinie kam Bewegung hinein. So trennte sich die SG Essen-Schönebeck von Trainer Ralf Agolli, um zukünftig auf Markus Högner zu setzen.

1. FFC Turbine Potsdam

Champions-League-Sieger 1. FFC Turbine Potsdam feierte den größten Erfolg der Vereinsgeschichte © Nora Kruse / ff-archiv.de

Beim FC Bayern München trat Thomas Wörle in die Fußstapfen seines Vaters Günther, und in Jena leitete der Rücktritt von Trainerin Heidi Vater die Talfahrt des Vereins ein. Vater hatte ihr Team überraschend bis ins DFB-Pokalfinale geführt, wo man sich knapp dem FCR 2001 Duisburg geschlagen geben musste, der seine Saison mit einem Titel versüßte.

Weniger gut lief es hingegen für die deutsche Nationalmannschaft. Personell geschwächt kam sie in Cleveland gegen die USA gehörig unter die Räder und kassierte eine der höchsten Niederlagen der Länderspiel-Historie.

Positives gab es hingegen von der U19-EM in Mazedonien zu vermelden, denn nie zuvor verfolgten mehr Zuschauerinnen dieses Juniorinnenturnier. In China musste man sich wieder einmal auf die Suche nach einem neuen Nationaltrainer machen, denn Shang Ruihua trat nach der verpassten Qualifikation für die Frauenfußball-WM 2011 von seinem Amt zurück.

Schlagwörter:

Einmal mehr schrieb die US-Profiliga WPS negative Schlagzeilen. Nach dem Rückzug von Vizemeister Los Angeles Sol Anfang des Jahres schloss in Saint Louis Athletica ein weiterer Verein aus finanziellen Gründen seine Pforten.

Alle Jahresrückblicke 2010 im Überblick

Der Frauenfußball-Jahresrückblick – April
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – März
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Februar
Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Januar

Tags:

Markus Juchem (49) schreibt seit 2003 über Frauenfußball, für Medien wie Womensoccer.de, UEFA.com, FIFA.com, DFB.de, FAZ, NZZ und Kicker.

Kein Kommentar »

1 Pingbacks »

  • […] – Juli Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Juni Der Frauenfußball-Jahresrückblick – Mai Der Frauenfußball-Jahresrückblick – April Der […]